LOW CARB, was ist mit Gemüse? Wie viel Frucht?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema LOW CARB, was ist mit Gemüse? Wie viel Frucht?

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Steffen H.
Beiträge: 37
Angemeldet am: 20.05.2014
Veröffentlicht am: 15.07.2015

Hallo Torsten, so schwierig es ist, sich in ein  komplett neues Thema einzulesen, bleib geduldig, dann wird das schon. Das ganze Internet musst Du nicht durchsuchen - die richtigen Stellen reichen völlig aus.

Den Nährstoffgehalt von Lebensmitteln kannst Du  z.B. nachlesen bei  lebensmittel-tabelle.de 100g rote Paprika stehen dort mit 6,4g KH. Ist das  "Hölle viel"? Zum Vergleich: 100g Traubenzucker haben 100g KH...

Grüße, St

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 14.07.2015

Hallo Thorsten, schau mal bitte unter "Erfahrungsberichte" vom 4.5.15:

"No carb ist in aller Munde,..."

Da haben schon einige Teilnehmer zu diesem Thema ihre Meinung geäußert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans K.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 25.08.2014
Veröffentlicht am: 14.07.2015

Angesichts des Beitrages von Thorsten, wäre es meiner Ansicht nach die Pflicht des Herrn Dr. Strunz, fehlgeleitete Ansichten zurecht zu rücken.

Die Frucht Paprika ist genial in der Zusammensetzung. Der Anteil an KH mag rel. hoch sein, aber absolut ist dieser sehr gering.

Was ist hier los?

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten A.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 14.07.2015
Veröffentlicht am: 14.07.2015

Ich forste das ganze Internet durch und lese die Bücher vom Doc, aber ganz klar ist die Sache mit den angeblich so guten Kohlehydraten ja nicht.

Zum Beispiel hat eine rote Paprika höllenmässig viel Carbs, ist das trotzdem OK?

Laut der verstandenen Logic, verbrennt der Körper diese Carbs und die Zellen kommen in Stress, richtig? 

Warum sollte das bei Gemüse Carbs anders sein?

 

 

Wenn Früchte, dann bitte BIO--- OK, aber hat das nur was mit den Schadstoffen zu tun oder mit der Qualität der Carbs, oder der damit verbundenen Verarbeitung im Körper?!?

 

Ich esse jetzt seit ein paar Tagen fast keine Carbs mehr und zähle auch die Gemüsecarbs, dazu nehme ich Clean Lean Protein, welches ich aus dem Internet bestellt habe.

Es klappt ganz gut, vor allem weil ich vorher schon öfter auf die Paleo Diät gewechselt habe und daher gar kein Brot, Mehl esse.

Planzenöl zum Braten, wurde bei uns verbannt und gegen Kokosnussöl eingetasucht.

Zucker im Kaffee nur Kokosnuss Zucker (jetzt fast gar nicht mehr)

Aber ich will in die Ketose kommen und da bleiben, die Frage was machen die Kohlehydrate im gutem Gemüse und in gutem Obst mit mir? Verhindern diese die Ketose ?

 

Wie schlecht sind schlechte Kohlenhydrate aus Industriezucker im Vergleich zu guten Kohlenhydraten aus Bio Obst? kommt da die Zelle auch in Probleme beim verbrennen? 

 

Vielleicht hat ja einer schon mehr Erfahrung hier und kann was dazu sagen...

vielen dank

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen