Lungenentzündung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Lungenentzündung

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2009

Hallo Marion, gut, jetzt kann ich dir zustimmen. Mir geht es auch oft so, dass ich etwas schreibe und es kommt bei den Leuten irgendwie anders an, als ich es gemeint hatte. Da denke ich mir dann: "Ui ui, da muss ich doch meine Wörter genauer wählen, damit ich auch schreibe, was ich meine."

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 04.09.2009

Hallo Reinhard, ich schätze Deine Beiträge immer sehr. Aaaber: Ich muss mich Sonja ganz klar anschließen. Aufbau der Darmflora nach Antibiotikakur ist doch obligatorisch! Antibiotika macht die guten Darmbakterien kaputt, das ist doch hinlänglich bekannt und rohes Sauerkraut wegen der Enzyme. Klar verursacht das schon mal Durchfall. Kommt halt auf die Menge an. Zwei oder drei Gabeln rohes Kraut am Tag! Und wenn Du das nicht verträgst - Sonja hatte da offenbar einen aufgeschlossenen Arzt. Uuuund: Antibiotika macht meine Immunabwehr arbeitslos?! Mal so gesagt: Ich will keine antibiotischen Aushilfs-Gastarbeiter in meinem Organismus! Im Akutfall ja - klare Indikation. Aber dauernd das Zeugs reinwerfen müssen, wie Sabine beschrieben hat, ist keine Lösung. Gute Nahrung - wieder wie Sonja schon geschrieben hat - ist das A und O + die Ergänzungen. Und meine Immunabwehr muss zu meinem Körper passen. Hau drauf mit Dauerantibiose, wird schon passen, da hätte ich echt angst. Eiweiß hab ich nicht erwähnt, gehört natürlich auch unbedingt dazu. Das beste Produkt in meinem Fall: die MAP's aus dem Shop. (Auf das Eiweißpulver hab i c h Durchfall bekommen). Ich habe gerade eben von denen täglich 5 bis 10 Stück ein halbes Jahr lang eingeworfen. Anfangs habe ich nach jeder - wirklich jeder - Einnahme einen Energieschub gespürt. Jetzt eigentlich kaum noch. Aber jetzt fühle ich mich auch generell fitter, frischer und wacher. Meine Interpretation: Mein Körper hatte solch ein Defizit an Aminos, dass er die Dinger ein halbes Jahr lang aufgesogen hat wie ein Schwamm. Spürbar. Eiweiß hat mich buchstäblich wieder ins Leben gestellt. Aber das nur nebenbei. Grüße Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sonja M.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 02.09.2009
Veröffentlicht am: 02.09.2009

Hallo Sabine, Dein Beitrag hat mich sehr berührt, da ich ähnliches durchgemacht habe. Ganz wichtig nach Antibiotikaperioden ist es, das Immunsystem, das größtenteils im Darm sitzt, wieder aufzubauen ( Antibiotika zerstört die Darmflora! ). Mein Arzt hatte mir hierfür Tabletten verschrieben, die gesunde Darmbakterien enthielten ( vergiß probiotische Drinks, da ist viel zu wenig drin. ). Zum zweiten die Ernährung: Ich habe meine Ernnährung radikal umgestellt, was mir mehr geholfen hat als die jahrelange von Pillen ( Vitamine, Fischöl, etc.; ), die meiner Erfahrung nach lediglich eine Ergänzung sein sollten. Ich esse viel Eiweiß und Obst und Gemüse. Es ist unglaublich, wie Eiweißessen dem Immunsystem hilft! Ich war im Jahr mehr Tage krank als gesund und jetzt habe ich nur noch eine Erkältung im Jahr, die meistens ohne Antibiotika wieder verschwindet! Die Lust und auch die Kraft, Sport zu machen, kommt dann ganz von selbst.:-) Ich drücke Dir ganz fest die Daumen! Liebe Grüße Sonja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 01.09.2009

Hallo Maron, gegen Darmflora aufbauen mit rohem Sauerkraut habe ich meine Bedenken. Ich bekomme immer Dünnschiß von dem. Warum glaubst du, dass Sauerkraut gut dafür ist. Und Antibiotika unterdrücken die Immunabwehr nicht. Sie wird nur (teilweise) arbeitslos dadurch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 31.08.2009

Hallo Sabine, gegen Entzündungen hilft Fischöl, in ausreichender Menge (s.Strunz-news)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2009

Hallo Sabine, ist ja schlimm. Antibiotika dauernd einnehmen zu müssen unterdrückt natürlich schon die Immunabwehr. Eine 47-Nährstoffe-Blutuntersuchung á la Stunz wär schon mal eine Investition wert. So weitermachen würde ich nicht. Pauschl raten kann ich Dir nur - das weißt Du aber ja selber, wenn Du die News studiert hat - dass Du viel Obst, Gemüse, zusätzlich Zink, Vit. C, Omega 3 grammweise und gutes Eiweiß wie MAP (hier im Shop) reinfuttern musst. 1 oder 2 Fläschchen Orthomol-Immun wären eine gute tägliche Grundversorgung. Nach dem vielen Antibiotika bitte Darmflora wieder aufbauen mit z. B. rohem Sauerkraut und Brottrunk. Besser als Brottrunk schmeckt das "Rechtsregulat" von Niedermaier-Pharma. Ich hab es viele Monate genommen und muss sagen, das hat mir echt Energie gegeben. Ich wünsch Dir alles Gute. Gruß Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2009

Hallo Sabine, ist ja schlimm. Antibiotika dauernd einnehmen zu müssen unterdrückt natürlich schon die Immunabwehr. Eine 47-Nährstoffe-Blutuntersuchung á la Stunz wär schon mal eine Investition wert. So weitermachen würde ich nicht. Pauschl raten kann ich Dir nur - das weißt Du aber ja selber, wenn Du die News studiert hat - dass Du viel Obst, Gemüse, zusätzlich Zink, Vit. C, Omega 3 grammweise und gutes Eiweiß wie MAP (hier im Shop) reinfuttern musst. 1 oder 2 Fläschchen Orthomol-Immun wären eine gute tägliche Grundversorgung. Nach dem vielen Antibiotika bitte Darmflora wieder aufbauen mit z. B. rohem Sauerkraut und Brottrunk. Besser als Brottrunk schmeckt das "Rechtsregulat" von Niedermaier-Pharma. Ich hab es viele Monate genommen und muss sagen, das hat mir echt Energie gegeben. Ich wünsch Dir alles Gute. Gruß Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 28.08.2009

Habe innerhalb eines jahres bereits die 5.lungenentzündung,laut facharzt gibt es keine konkrete ursache,keine risikofaktoren,bin nichtraucherin,idealgewicht,allerdings hab ich genug von diesen dauernden antibiotikagaben,hat hier jemand von euch im forum einen rat?PS bin durch diese dauernden krankheitsphasen auch beim sport sehr eingeschränkt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen