Magengeschwür alternativ heilen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Magengeschwür alternativ heilen

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Walter I.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 18.01.2014
Veröffentlicht am: 23.09.2015

Hallo,

im Nachtrag eine Erfahrung von mir:

das einfache Natron-Pulver im Wasser kann akute Beschwerden lindern.

LG

Walter

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 09.07.2015

Heilpraktiker wissen im allgemeinen gut über alternative Heilmethoden Bescheid. Hast Du es schon versucht?

Die hier empfohlene Rollkur dürfte auf jeden Fall richtig sein, auch wenn sie nicht als alleiniges Mittel gelten kann.

Sie schadet jedenfalls nicht. Und wenn Du über Deine Nahrung nachdenken solltest, was zu empfehlen ist:

Scharfes, saures, salziges Essen meiden, ebenso Kaffee, Alkohol und Tabakwaren..

Und was Du isst, sehr, sehr gut kauen, dass Du Deinem Magen letztendlich wirklich nur Brei anbietest.

"Selbstgekaut".  Die Verdauung beginnt nämlich nicht im Magen, sondern bereits im Mund. Beim gründlichen

Kauen werden der Speise bereits im Mund notwendige Enzyme zugefügt. Machst Du nur kurz "happ-happ", fehlen

diese. Und überläßt Du die Aufgabe der Zerkleinerung dem Magen, gibt es Geschwüre.

Ich bin nicht von Magengeschwüren betroffen, hatte aber meinen Vater leiden und schließlich daran sterben sehen.

Halt Dich munter!

Plebejer

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 09.07.2015

Schmerzmittel greifen den Magen an (und Antibiotika die Darmflora). Helicobacter pylori ist eine häufige Ursache von Magengeschwüren. Wird mit spezifischen Antibiotika bekämpft/therapiert/ja sogar geheilt.

Karin J:

Kamillentee gegen Magengeschwüre? Das soll ich, will ich aber nicht glauben. Wohl eher nicht. Allenfalls zur Beruhigung der Magenschleimhaut. Er hat ja die Schmerzmittel wegen der Zahnbehandlung längst abgesetzt, und die Ursache der Beschwerden sind ja nachgewiesenermassen die diagnostizierten Magengeschwüre. Erst mal lesen, dann drauflosschreiben, nicht umgekehrt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2015

Hallo,

falls Du die Möglichkeiten Kaffee, Alkohol oder Zigaretten ausschließen kannst, sind es meines Erachtens die Schmerzmittel, die zu den Magenproblemen führten.

Fast alle Schmerzmittel schlagen auf Dauer auf den Magen. Einfach absetzen und mal eine Kamillen-Kur machen (Sogenannte Rollkur). Hilfte wahre Wunder. Schon eine Tasse Kamillentee verhilft zur Linderung - man solls oder wills nicht glauben ;-)

Aber es ist so!

Bei mir war´s vor zig Jahren mal der Kaffee, der zumindestens chronische Magenschleimhautentzündung auslöste (was die  Vorstufe von Magengeschwüren sein kann). Bei mir keinen Kaffee - keine Magenprobleme mehr! LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 17.06.2015

Hallo Peter,

 

haben die Ärzte schon einen Bluttest auf Helicobacter pylori gemacht? Eine sehr häufige Ursache, gegen die Antibiotika helfen. 

 

Ansonsten: Phosphatidylcholin (1 EL Sojalecithin) hilft beim Wiederaufbaui deiner Schleimhäute. Dazu ausreichend Zink, evt. Vitamin A 

Gegen Streß hilft Meditieren und ein hoher Testosteron- sowie Serotoninspiegel, dann steht man "oben drüber" und die Probleme perlen an einem ab. Wie das geht findest du hier etwa in den News beschrieben. Gegen hohe Cortisolwerte wären Phosphatidylserin (ist ebenfalls in Sojalecithin enthalten), Cordyceps sinensis und Vitamin C grammweise (für die Nebennieren) hilfreich.

PS: Welche Schmerzmittel nimmst du, auch ASS(Aspirin)? Lies doch bitte unter Nebenwirkungen nach, ob dort "Magengeschwüre" aufgezählt werden....

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter Udo M.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 16.06.2015
Veröffentlicht am: 16.06.2015

Hallo  euch allen,

seit fast einem Jahr habe ich erhebliche Magenbeschwerden. Begonnen hat das Ganze mit der Einnahme von Antibiotika und Schmermittel wehrend einer Zahnbehandlung. Das spielte sich im gleichen Zeitraum mit  der Übernahme einer neuen Arbeitsstelle ab. Nervosität und finanzielle Unsicherheit trugen gewiss einen Teil zum Dilemma bei. Vor 6 Monaten bin ich zur Magenspiegelung und zwei Geschwüre wurden festgestellt. Mir wurde  Pantoprazol ( 40er 0-Dosis ) verschrieben und die linderte die Schmerzen. Heute war ich zum "Checkup" und man hat noch ein weiteres Geschwür gefunden. Jetzt will man so schnell wie möglich operieren und einen Teil des Magens entfernen. Mir ist himmelangst bei dem Gedanken und ich suche dringend nach einer alternativen Heilung. Ist das möglich und wie? Ich weiß das , wenn ich meinen privaten und Geschäftlichen  Stress beseitige habe ich vielleicht eine bessere Chance. Ich möchte nur die Meinung  einer Persohn , die mit alternativen Heilungen dieser Art Erfahrung hat.

Viele Grüße : Peter Udo

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen