Magenkrämpfe während des Laufens

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 02.11.2017
 

Der Weichkäse könnte der Auslöser sein. Ich selbst kann rund 1 Stunden nach dem Essen Vollgas geben. Kenne aber auch genügend, die 3, 4 oder sogar länger warten müssen. Vielleicht gehörst du dazu? Teste es aus! Iss was ganz leichtes und warte nur 2 Stunden und beim nächsten Mal etwas fettiges und dann wartest du 4 Stunden. Oder sogar nüchtern laufen, morgens nach dem Aufstehen.

Veröffentlicht von : Asgard
Beiträge: 77
Angemeldet am : 13.08.2013
Veröffentlicht am : 02.11.2017
 

Beschreibst du Magen- oder Darmkrämfe? Kenne Darmkrämpfe nach ca 20 min Läufen, nennt sich Runners Diarrhö.

Veröffentlicht von : Tobias1988
Beiträge: 3
Angemeldet am : 26.10.2017
Veröffentlicht am : 02.11.2017
 

Hallo Ihr beiden,

 

also ich bin schnell gelaufen, aber habe mich sehr gut gefühlt - bis dann plötzlich die Krämpfe starteten. Ich vermeide soweit Kohlenhydrate wie es geht...Kartoffeln,Brot ect.

Was ich noch weiß, habe ca. 2-3 Stunden vor dem Lauf Weichkäse gegessen.

Aber wie kommen solche Krämpfe zustande aufgrund von Überanstengungen?

- die Steinzeitmenschen konnten sowas auf Ihrer Flucht vor Raubtieren ja überhaupt nicht gebrauchen ^^

Wasseraufnahme ist täglich 2-3 Liter bei mir.

 

VG

 

Tobias

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 02.11.2017
 

Läufst du zu schnell? Istt du grundsätzlich keine Kohlenhydrate oder nur nicht vor dem Laufen? Bist du gut hydriert, d.h. trinkst du vor dem Lauf Wasser?

 

Oder isst du sehr fett- oder ballaststofffreich vor dem Lauf?

Veröffentlicht von : Tobias1988
Beiträge: 3
Angemeldet am : 26.10.2017
Veröffentlicht am : 26.10.2017
 

Guten Tag,

 

ich möchte folgenden Beitrag leisten:

 

Laufen. Ja, sehr gerne sogar! Beinahe täglich. Eine Strecke von ca. acht Kilometern, mit einem guten Tempo. In diesem Lauf ist man zusammen, zusammen mit seinem eigenen Körper und Geist...Verarbeitung von aufgenommener Energie und Vorkommnisse des (All)Tages - wie ein 200 PS Auto...fehlen mir also noch 200 PS, richtig, Herr Dr. Strunz?!

Ich muss nämlich feststellen, das ich auf halber Strecke plötzlich Bauchkrämpfe bekomme (nicht immer, aber mir fällt es eben auf). Letzte Nahrungsaufnahme (esse kein Brot/Nudeln ect. an Kohlenhydraten) liegt vor dem Lauf ca. 90 min zurück. Es ist auf jeden Fall ein starker Leistunsabfall erkennbar und nach dem Lauf fühlt man sich schlapp und kränklich - also einen Tag Pause bis zum nächsten Lauf.

Was dazu kommt...bekomme in der kälteren Jahreszeit oft ein kratzen im Hals und muss dazu räuspern und abhusten. Nicht schön.

Freue mich natürlich über jeden Ratschlag.

Viele Grüße aus dem Norden

Tobias

 

 

 

 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen