Magnesium - Was tun?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Magnesium - Was tun?

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 28.10.2013

Hallo Marion, hast du einen Heilpraktiker oder so in Deiner Nähe? Vielleicht willst Du es mal mit einer Mg-Injektion versuchen. Diasporal verkauft es auch als Injektionslösung. Ich habe die mit 2mmol. Intravenös, ist es eine ganz tolle Erfahrung. Es geht ein warmer, wohliger Schauer durch den ganzen Körper, in dem Moment in dem es injiziert wird, o.k., dann ist es 2 Tage (Bei MIR) sehr intensiv und dann flaut es schon wieder ab. Eigentlich sollte es wohl nicht Subkutan verabreicht werden, für mich ist es aber am besten; außerdem kann ich das selbst erledigen, während für Intravenös muss ich immer.... bitten.... Vielleicht hast Du ja einen Arzt oder Heilpraktiker und kannst es mal versuchen. Es kann aber trotzdem sein, dass Du Durchfall bekommst - aber der geht ja auch wieder weg.... Mg geht so schnell aus dem Körper.... Viele Erfolg. Grüße Rabea

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 14.10.2013

Hallo Robert Ich kenne Magnesiumöl bzw auch das Fußbad damit mit MagnseiumCHLORID. Das lässt sich, soweit ich weiß, auch für wenig Geld als Pulver in der Apotheke kaufen. In Wasser auflösen und dann mittels Sprühflasche auf die Haut auftragen, was bei mir aber ziemlich trockene Haut auslöst oder eben als Fußbad. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Robert P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 12.10.2013
Veröffentlicht am: 12.10.2013

Hallo Marion, mein Physiotherapeut hat auch das "Magnesium-Öl" empfohlen. Natürlich war ich - chemisch vorgebildet - entsprechend skeptisch. Was geht dadurch (die Haut) und was ist nur Placebo: Tatsächlich gibt es nur eine - Hersteller-Abhängige - Studie durch eine entsprechend beauftragtes Labor, das einen Anstieg der Blutwerte nach der Behandlung nachgewiesen hat; teilweise auch im Urin - was ja nicht das Ziel ist. Man muss auch bedenken, das selbst so komplexe Moleküle wie Nikotin durch die Haut transportiert werden (Stichwort Nikotinpflaster), dann schafft es wohl auch ein simples Magnesium-Ion, zumal der Austausch ja auch in der anderen Richtung funktioniert (Schweiss). Als Chemiker muss ich zu dem Stichwort Öl natürlich korrigierend einschreiten: es handelt sich um eine wässrige - mutmaßlich gesättigte Lösung von Magnesium-Sulfat, nicht ein Öl - auch wenn es eine ölige Wirkung auf der Haut verspüren lässt. Damit kommt man auch zum Thema Preis - da es auch als Abführmittel (Bittersalz) in der Apotheke geführt wird, habe ich es auch mal damit probiert. Wenn man es trinken kann, sollte es auch der Haut nicht allzu sehr schaden - chemisch ist es ja identisch. Alternativ gibt es noch eine einfachere Lösung: Magnesiumsulfat wird auch für Floating-Tanks verwendet. Da hierzu Unmengen nötig sind, sind die Preise hier entsprechend günstiger. Eine gesättigte Lösung erhält man ganz simpel, wenn sich nicht mehr alles auflöst. Da ich aber das Magnesium einigermassen gut vertrage - trotz Magenprobleme - nehme ich jetzt die Beutel - zergehen im Mund, am besten was dazu essen.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silke P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 07.10.2013
Veröffentlicht am: 10.10.2013

Hallo Marion! Hast du denn einen Mangel oder Beschwerden? Oder warum denkst du, dass du zusätzlich Magnesium brauchst? Kannst du zB Bananen essen? Oder andere magnesiumhaltige Speisen? Liebe Grüsse Silke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cat W.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 14.03.2013
Veröffentlicht am: 10.10.2013

Es gibt auch Magnesium-Öl bzw. Pumpspray um es auf die Haut aufzutragen.

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 10.10.2013

Hallo, du hast Probleme mit Durchfall bei Magnesiumneinnahme (Mg-Citrat)? Hast du auch schon mal Magnesiumorotat probiert, das wird angeblich besser vertragen. Bei Mg-Citrat kannst du auch gleichzeitig Flohsamen einnehmen, die quellen im Darfm mauf und wirken dadurch stopfend. Und am besten direkt vor dem Schlafengehen, dann liegst dein Magen ja horizontal und der Schließmuskel ist nicht so gereizt ;o) Magnesiumchlorid transdermal ist auch sehr hilfreich um Magnesium direkt, also ohne den Magen, aufzunehmen: 1 Fußbad mit etwa 5 Liter körperwarmem Wasser und 1 Eßlöffel Magn.chlorid. Alternativ eine Badewannne bei 40°C und 3 EL Magn.chlorid oder eine kleine Tasse Totesmeer-Salz (hat fast 50% Magn.chlorid!) Wichtig: Die Bäder sollten mind. eine Stunde daueern und das Wasser sollte nicht zu sehr auskühlen bzw. nicht zu weit von der Körpertemperatur entfernt sein, dann sind die Hautporen gut geöffnet und der Diffusionsgradient von Mg in die Haut hinein optimal. Lesetipp dazu: "Transdermal Magnesium Therapy" von Dr. Mark Sircus.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2013

Hallo Marion, 1. Hast du überhaupt zu wenig? 2. Hast du schon Magnesium-Eiweiss-verbindungen wie MGbisglycinat probiert?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion L.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 09.10.2013
Veröffentlicht am: 09.10.2013

Guten Morgen! Was soll ich tun? Ich, bzw. mein Körper ;), verträgt keinerlei Magnesium. Schon gar nicht hochdosiert. Hab schon einige ausprobiert. Nicht mal Mg Diasporal "bleibt drin". Hat jemand einen Ratschlag für mich? Vielen Dank im voraus :)

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen