Magnesium -wie viel nehmt ihr?

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Annte
Beiträge: 20
Angemeldet am : 26.01.2018
Veröffentlicht am : 14.03.2018
 

Hallo Max,

 

ich nehme jeden Tag 240 mg Magnesiumcitrat. Bei Bedarf noch zusätzlich Magnesiumglycinat. Ungefähr jeden 2. Tag nehme ich noch ein Fußbad mit Magnesiumchlorid und benutze noch ab und zu Magnesiumöl. Mein Wert ist jetzt bei 0,98. Außerdem nehme ich jeden Tag 800 mg Kaliumcitrat. Und ich trinke jeden Tag das bekannte Heilwasser. Da ist ja auch noch einiges drin.

Meine Herzrythmusstörungen sind nur noch gering. Eine erste Besserung trat bei mir nach Einnahme der Mineralstoffe sofort ein. Bis zur deutlichen Besserung hat es bei mir ein halbes Jahr gedauert.

 

viele Grüße

 

 

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 274
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 14.03.2018
 

Lieber Peter,

  • wie viel ist denn im Rosbacher drin?
  • In welcher Form?
  • Wie viel ist denn bei Dir "alles"?
  • Hast Du Deinen Mg-Wert mal messen lassen?
  • woher weisst Du wer wieviel braucht um sich wohl zu fühlen?
  • sind alle Menschen gleich?

Mein Deutschlehrer in der Grundschule (vor 45Jahren) hat mal gesagt: "Alle Neger sind Menschen, aber nicht alle Menschen sind Neger" (für den politisch nicht korrekten "Neger" bitte ich um Verzeihung, aber das war das Originalzitat)

 

LG

Martin

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 22
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 13.03.2018
 

Rosbacher Wasser hat viel Magnesium. Wenn ich 2-3 Liter am Tag davon trinke ist alles abgedeckt :)

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

Ich nehme ca. 1g am Tag in verschiedenen Formen (Malat, Citrat, Glycinat). Und ich robbe mich nun so ganz langsam intrazellulär bzw. im Vollblut gemessen aus dem Loch raus.

@Peter: Hör doch bitte auf, in diesem Forum rumzutrollen. Das nervt! Geh irgendwo anders spielen und lass die Leute hier in Ruhe.

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 234
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

"Laß uns doch mal an den Quellen deines Wissnes teilhaben."

Ich schätze DGE, in einer ausgewogenen Ernährung sind alle Soffe......usw. blablabla

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von : Rainer Q.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 07.03.2018
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

"Extra Magnesium brauchst du nicht, außer du bist Super Sportler. Wenn man gutes Wasser aus der Flasche trinkt hat man genug Magnesium"

Könnte ein Originalzitat einer Ärztin sein, die mir wegen etwas höheren Blutdruck Betablocker verschrieben hat und mir damit zeitweise meine Lebensqualität beeinträchtigt hat. Statt Betablocker nehme ich jetzt 4-5 x 400mg Magnesium. Der Blutdruck hat sich komplett normalisiert , nicht nur aber auch wegen dem Magnesium. Andere Wehwehchen haben sich gleich zusätzlich verbessert. Die Biochemie hat mir viel Lebensqualität geschenkt bzw. erhalten. Ärzte sind in der Mehrzahl keine Biochemiker und behandeln Symptome mit Medikamenten.

Ich hätte natürlich auch die Betablocker mit gutem Wasser genießen können :-) .

Nette Grüße

Carlos

 

 

 

 

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 274
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

@Peter,

 

quantifiziere/definiere doch mal "Brauchen". Wir hangeln uns heir i.d.R. an den Vorgaben von Dr. Strunz entlang, der die "Richtwert" in der Form in Frage stellt, das diese Zahlen aus dem Durchschnitt von kranken Personen ermittelt wurden, denn für diese wurden die Analysen erstellt auf deren Basis diese Statistik erzeugt wurde.

Deswegen auch dazu entsprechende Empfehlungen, ob man sich am oberen oder unteren Ende des Referenzbereichs orientieren sollte.

Solltest Du belastbare neuere Zahlen haben, ist dir dieses Forum hier sicher mehr als dankbar.

 

LG

Martin

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 22
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 06.03.2018
 

Extra Magnesium brauchst du nicht, außer du bist Super Sportler. Wenn man gutes Wasser aus der Flasche trinkt hat man genug Magnesium

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 403
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 05.03.2018
 

Hallo Max,

ich bin mit ca. 1g Magnesiumglycinat dabei! Kein Durchfall. Keine negativen Effekte, einfach nur schön entspannt. ;-)

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 274
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 05.03.2018
 

Hallo Max,

 

ne, ausser eventl. Durchfall passiert nicht. Ich würd an Deiner Stelle aber zusätzlich noch Kalium (z.B. "Pansalz" statt Kochsalz) nehmen. Oder mehr Obst essen.

Hier kannst Du mal stöbern: https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/INFO/LM/lmgrup.htm

nach dem Kaliumgehalt von Lebensmitteln.

 

Grüße

 

Martin

Veröffentlicht von : Paul T.
Beiträge: 53
Angemeldet am : 30.01.2018
Veröffentlicht am : 05.03.2018
 

Hallo Max.

Ich nehme 3 x Täglich mind. 100 mg Elementares (!) Magnesium als Magnesium-Citrat.

Da ich (und auch der Rest meiner Familie) keine Probleme mit Citrat haben kann ich ohne Probleme auch höher gehen.

Veröffentlicht von : Max K.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 05.03.2018
Veröffentlicht am : 05.03.2018
 

Hallo,

bin neu hier und 57 Jahre. Seit längerem habe ich Extrasystolen. Aber beim langzeit EKG sind keine aufgefallen(?) also alles gut. Nur, mir wurde hier und da durch die Extraschläge schon schwindelig. Mußte anhalten und abwarten bis das Herz wieder im Takt schlug.

Also hier und allgemein im Netz gestöbert und Trimagnesiumcitrat gefunden.

Seitdem nehme ich meine 3 gramm pro Tag. Vergesse ich es, ist es wieder da, das Stolpern. Was nehmt ihr so und außer Durchfall dürfte doch nichts passieren?

Dann versteh ich nicht die Warnhinweise der Verbraucherzentralen.

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen