Magnesium-Wert

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Magnesium-Wert

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 11.12.2009

Die Richtige Strategie wäre bei dir wohl genau so weitermachen. Da du ja schon lange Magnesium nimmst wird dies auch der Grund für deinen Wert sein. Du hast ja jetzt nicht gezielt 3 Monate aufgefüllt. Also wenn du weniger nimmst wird logischer Weise auch dein Wert nach unten gehen. Ich empfehle die Kontrolle durch messen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 07.10.2009

Wieviel nimmst du vom Pulver pro Abend?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marie-Luise L.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 29.09.2009

Ich danke Euch herzlich für Eure guten Hinweise. Ich nehme Mg schon viele Jahre, jeden Abend 300mg. Entweder als Pulver von Verla 50 Stck = 12,-€, oder Citratpulver 250g ca. 10,-€, dieses kann ich schon mal höher dosiert haben. Ich schlafe schlecht und vergesse es somit keinen Abend. In der Nahrung,im Eiweisstrunk, im Multivit.präp. ist ja auch noch Mg, so kommt doch einiges zusammen. Marie-Luise

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marianne R.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 23.07.2002
Veröffentlicht am: 28.09.2009

Ich hole mir immer in der Apotheke einen ganzen Pott 250g Magnesiumcitrat, kostet ca. 9 €, verkaufen sie nicht standardmäßig, mußt du extra danach fragen und das nehm ich dann immer so halbe Teelöffelweise zu mir. Marianne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 27.09.2009

Hallo zusammen, ich vertrage bisher nur das Magnesium-Citrat von Doppelherz System, davon muß man dann eben seeeehr viele Tabletten nehmen um auf einen höheren Wert zu kommen. Ich habe bei diesen Tabletten das Gefühl, das es das einzige Magnesium ist, das überhaupt in meinem Körper ankommt. Welches Mg nehmt ihr?? Viele Grüsse Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 26.09.2009

Wie schafft man es solch hohe Dosen Mg zu nehmen und nicht ständig Dünnpfiff zu haben? Nehme derzeit die Bio**** Kapseln mit 300mg 2x tgl. und kann nur noch auf Klo...Details erspare ich mir...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.09.2009

Hallo Marie-Luise, ich hatte 20 Jahre Nackenverspannungen und daraus resultierende Kopfweh. Hab meine Werte testen lassen und aufgefüllt. Nachdem ich über 2 Monate täglich 600 mg Magnesium eingenommen hatte, verschwanden die Verspannungen. Wo ich früher 6 x die Woche Verspannungen hatte, hab ich jetzt, nach über einem halben Jahr Einnahme von tgl. 600 mg höchsten 5 x im Halbjahr Kopfweh gehabt! Und das auch nur, wenn ich übertrieben hab, z. B. zu wenig Schlaf in der Nacht davor. Wenn ich 2 Wochen weniger nehme, dann spür ichs auch wieder im Nacken. Also ich brauch meine 600 mg täglich. Und schnell kann man mal in ein Defizit kommen: Alkohol schwemmt Magnesium aus, Kaffee, ein anstrengendes Workout. Meine Meinung: Magnesium schadet nicht, im Gegenteil, MagnesiumCITRAT ist auch in guten Basenpulvern enthalten, desnn es wirkt auch noch dazu entsäuernd. Alles Gute M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 25.09.2009

Ich würde es weiter nehmen, der Wert soll ja oben bleiben. Gruß Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 25.09.2009

Wie viel Magnesium hast du denn genommen, dass du auf so einen Superwert gekommen bist? Und über welchen Zeitraum? Ich weiß ja nicht, welchen Blutwert Dr. Strunz hat, aber er müsste mindestens 1,1 mmol/l haben, wenn ich die Bücher und News richtig interpretiere. Er nimmt täglich 2100 mg (Stand April 2009), so dass ich mal davon ausgehe, dass man Magnesium auch nehmen muss, wenn man den hohen Wert halten will. Wie viel kann man wahrscheinlich nur individuell durch Messen rausfinden und da Magnesium in den Zellen die Anzahl der Kraftwerke steuert, kommt es auch darauf an, was du da schon hast und was du zukünftig willst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan R.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 24.09.2009
Veröffentlicht am: 24.09.2009

Hi Marie-Luise, also ein Mangel an Magnesium ist bei weitem schlimmer als so ein "Topwert". Seit 2 Jahren arbeite ich an einen hohen Spiegel und schaffs nicht, trotz 1200-1600 mg täglich. Wie machst Du das? Gruß Stefan

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 24.09.2009

Hallo Marie-Luise, warum willst du MG weiter nehmen? Süchtig geworden? Ich würde sagen, du kannst MG ruhig mal die nächsten 4 Wochen weglassen und dann halbe Dosis von deiner bisherigen weiter nehmen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 24.09.2009

wie fühlst du dich dabei? Gut? hör auf deinen Körper!! lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marie-Luise L.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 23.09.2009

Mein Blutwert für Mg betrug 1,20 mmol/l. Laut Dr.Strunz soll er zwischen 0,9-1,1 mmol/l liegen. Meine Hausärztin meinte ich soll Magnesium weglassen. Meine Frage ist, kann ich weiterhin Magnesium einnehmen, auch wenn ich bereits einen hohen Wert habe? Marie-Luise

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen