mal ne pratkische Frage

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Hallo Bernd, das kommt ganz auf denjenigen an, der dich das fragt :) z.B. könntest "elegant" antworten: "Nein, rauch nur. Ich mag keinen Lungenkrebs (oder Raucherbein...)" und dann anschließen: - wenn du mich suchst, ich bin so lange....im Garten...im Zimmer nebenan...." oder - ... das Raucherzimmer ist übrigens...... - Ort nennen -" oder: "Ja, ich will meine Rente noch auskosten" oder: "Nein, ich mag nicht im Nebel stehen." oder: "Willst du eine ehrliche Antwort, oder soll ich JA sagen?" oder: "Sie machen nicht den Eindruck, dass Sie Lügner mögen: Ja, es stört mich." Oder: „Das würde ich Ihnen nicht empfehlen, unsere Rauchmeldeanlage ist ziemlich empfindlich eingestellt und mit einer Sprinkleranlage verbunden.“ oder krasser - falls du jmd schocken willst: "Ja, ich hab heut schon gekotzt." Praktisch, wenn man so ne Antworten parat hat. d.h. sich sowas vorher zurecht legt. Wichtig, dass man es sich selbst Wert ist, den Mut zu einer ehrlichen Antwort aufzubringen. DU stehst dann in der Dunstwolke und ärgerst dich vielleicht auch noch, weil er/sie dich ja gefragt hat. Die Anregungen habe ich mir von einer Seminarfactory geholt. Fällt in das Thema Rhetorik und Schlagfertigkeit. Liebe Grüße Maritta

Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Hallo Bernd, wenn mich jemand so direkt fragt, dann antworte ich direkt - abhängig von der Situation. Wenn ich esse, oder meinetwegen ein Getränk vor mir stehen habe - oder bei mir zu Hause - kann ich Zigarettengeruch nicht vertragen und antworte selbstverständlich, "ha, es stört mich". Die Reaktion des "zusammengefallenen Gesichts"oder eine Spießerin zu sein, nehme ich in Kauf. Wer meine Antwort nicht hören will, soll nicht fragen. Stehe zu dem was Du denkst! C'est le son qui fait la musique! Eine ehrliche Antwort hat nichts mit Unhöflichkeit zu tun! LG C

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Ich würde nie auf den Gedanken kommen, dass mich jemand bei meiner Standard Antwort "ja" so sehen würde, wie Du es bescheibst. Niemals. Wenn mich schon jemand fragt, dann bin ich ehrlich und mir ist es egal, was dann jemand über mich denkt. Und Nichtraucher sind doch keine Miesepeter! Im Gegenteil....

Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Hallo Bernd; da kommt von mir ein klares "Ja" . Als ehemaliger Sarkraucher ist es mir besonders unangenehm, wenn ich mich irgenwao aufhalten muß, wo geraucht wird. Und wenn ich den Qualm überbekomme, --ob versehendlich oder extra-- könnte ich "kotzen" . Da werde ich aber zum Rüpel und verbitte mir das auf`s Nachdrücklichste. Es ist MEINE Gesundheit..... und da bin ICH für verantwortlich .... . rauchfreie Grüße Manfred

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Ich sage:"Nein." Und das bedarf keiner Begründung. Aber wer fragt noch?

Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Hallo Bernd, ich sage immer "nein" da es mich echt nicht stört wenn jemand neben mir raucht. Da das Rauchen in Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln verboten ist gibt es auch keine verräucherten Räume mehr. Und im Freien ist es mir echt egal.

Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 175
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Ich sage "Ja, Danke dass Sie nachfragen. Das ist sehr rücksichtsvoll von Ihnen". Der andere freut sich über das Lob und ich über die rauchfreie Zone.

Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Ich sage "Ja." Wer mit dieser Antwort nicht leben kann, darf die Frage nicht stellen - gibt es ja auch oft genug. Ich denke positiv und gehe davon aus, dass der Fragende die Frage ehrlich meint. Ich bin MIR wesentlich wichtiger als anderen. Die können von mir halten was sie wollen, so wie ich von ihnen.

Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 24.10.2012
 

Was antwortet ihr auf Sätze wie "stört es Sie, wenn ich rauche"??? Wenn man "ja" sagt, kommt man als engstirniger Spießer, als Miesepeter, moralinsauer-überkorrekter Gesundheitsapostel etc rüber. Aber wenn man "nein" sagt, dann wär das gegen die eigene Überzeugung....... Was macht man in der Situation? Wie sieht die "passende" Antwort aus, die die o.g. Nachteile nicht hat??

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen