Malignes Melanom

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 15.02.2015
 

Hallo Simone, Du hast zwei Möglichkeiten: Dein Leben ändern oder sterben. Was wäre so schlimm daran, die Sicherheitszone des Gewohnten zu verlassen? Ich meine, die Sklaverei im Callcenter die letzten Jahre, war es das wert? War das ein Leben? Wäre jetzt nicht ein guter Zeitpunkt für Dich, zu überlegen: Was will ich? Was wünsche ich mir? Wonach sehne ich mich? Was wird mich glücklich machen? Wie ist der Weg dahin? Hast Du denn überhaupt noch etwas zu verlieren? Ich glaube nicht. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Simone U.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 25.08.2014
Veröffentlicht am: 10.02.2015
 

Danke Heinz, morgen wird eine Nachexzision gemacht. Ich habe einfach eine Scheiß Angst vor diesem Krebs. In 3-4 Wochen soll ich wieder arbeiten und mich wieder bis zur Erschöpfung stressen lassen. CallCenter, 45 Leute in einem Raum ohne Trennwände. Mein Immunsystem ist eh schon sehr ziemlich angekratzt :/ Meine Nebennieren haben ihre Arbeit auch schon fast aufgegeben. Dieser jahrelange Stress hat mich fertig gemacht.

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 271
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 09.02.2015
 

Ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde: Nahrungsergänzungsmittel bis zum Anschlag; gib Deinem Körper was ihm fehlt. Die Alten "News" vom Doc kanns Du auch dann noch nachschlagen, wenn sie nicht mehr neu sind, das weißt Du ja. Hier z.B.: http://www.strunz.com/news.php?newsid=2954 Bei dieser Gelegenheit nochmals meine Leseempfehlung "Tote Ärzte lügen nicht". Einfach bei Google eingeben und natürlich lesen! ca 10 Seiten A4. Auch die meditative Seite solltest Du nicht ausser Acht lassen: Stell Dir täglich vor, dass die betroffene Stelle wunderbar glatt IST, wie sie vor 10 Jahren war, täglich in einer ruhigen Sitzung.. Unterschätze nicht Deine eigene Heilkraft! Viel Erfolg!

Veröffentlicht von: Simone U.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 25.08.2014
Veröffentlicht am: 08.02.2015
 

Hallo Ihr Lieben, bei mir wurde am 15.1. ein malignes Melanom an der Schulter entfernt. Es war 0,4mm in die Tiefe gewachsen, somit schon in der Lederhaut. Mich wundert es sehr, dass keine weitere Diagnostik/Behandlung gemacht wird. Mir wurde nur gesagt, dass ich alle 3 Monate zur Kontrolle kommen soll. Fertig. Ich bin ziemlich verunsichert. Was meint ihr dazu? Gibt es besondere Empfehlungen von euch - Ernährung, Sport, Nems etc.? Umgang mit Stress im Job? Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar. Liebe Grüße, Simone

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen