@Manfred, Trinkmenge 4-5 Liter pro Tag

  Sie haben  Lesezeichen
Thema @Manfred, Trinkmenge 4-5 Liter pro Tag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 03.09.2010

Hallo, bei mir sind morgens schon mal 1 bis 1,5 Liter auf nüchternen Magen. Insg. 4 Liter im Winter und 6 im Sommer. Hab viel Durst, schwitze aber beim Sport so, dass mein Shirt nachher so nass ist, als hätte es mich angeregnet. Gemüse/Obst 1 bis 1,5 kg tägl. (bei mir 4/5 Gemüse, 1/5 Obst) lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 01.09.2010

Hallo Chris, mit Gemüse meinte ich eigentlich Obst und Gemüse zusammen, so 1/3 Obst 2/3 Gemüse. Ich schneide mir morgens immer eine ganze Box voll fürs Büro, das ist dann für Frühstück und Mittagessen: Tomate, Möhren, Gurke, Radieschen, Paprika. Obst gibt es immer saisonal, zur Zeit z.B. Pflaumen, Mirabellen und die ersten Sommeräpfel. Abends gibt es z.B. Spinat, Salat, Broccoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Auberginen, Zucchini etc. Auf die Mengen komme ich erst, seit ich auch zum Frühstück rohes Gemüse esse. Hab ich früher nie gemacht. Warum eigentlich? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 27.08.2010

Hallo Michaela, 1,5 Kilo Gemüse am Tag? Was verputzt Du denn da so? Mit allem zusammengerechnet komme ich wie gesagt auch auf 3 Liter. Ich denke ich kann mich mittlerweile ganz gut auf meinen Körper verlassen, merke sofort wenn sich Kopfschmerzen agkündigen, dass ich zu wenig getrunken habe. Dann schnell eine Flasche Wasser und es wird besser! Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 26.08.2010

Hallo Chris, na ja, mich kann man mit Marion nicht wirklich vergleichen, denn das was Marion an einem Tag trinkt, das hab ich morgens um neun schon hinter mir. Marion kennt weder Hunger noch Durst. Wenn man merkt, dass man sehr weit weg von den empfohlenen Mengen ist, sollte man vielleicht doch etwas korrigieren. (Tut sie ja auch!) @Marion Du isst bestimmt nicht ein bis zwei Kilo Gemüse(oder Obst) am Tag, oder? Ich hab’s mal zusammengerechnet. Mit dem Wassergehalt von meinen anderthalb Kilo Gemüse und dem Eiweißshake, dem grünen Tee und dem stillen Wasser komme ich auf drei bis vier Liter. Aber ich hab halt auch wirklich einen guten Durst und nen gesunden Appetit. Das meinte ich mit „ein gesunder Mensch“. Das ist meine ganz persönliche Definition. Wer merkt, dass er kein natürliches Hunger- oder Durstgefühl hat, sich quält bei kleinsten Wasser- bzw. Gemüsemengen, der kann vielleicht nicht unbedingt seinem Gefühl vertrauen. Von zu wenig trinken bekommt man Nierensteine und Blasenkrebs. Unter einen Liter Wasser (bzw. ein Kilo Gemüse) würde ich nicht gehen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 26.08.2010

Im Hochsommer habe ich allein auf Arbeit 3x 1,5 Liter-Flaschen stilles Wasser, zwei Schakes und ein/zwei Tassen Kaffee getrunken (hatte >30°C im Büro). Zuhause dann mindestens noch eine 1,5 Liter-Flasche. Hinzu kommt noch die Flüssigkeit aus dem Essen (Gemüse/Obst etc). Ich selbst finde das etwas viel, aber wenn ich Durst habe, trinke ich halt...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.08.2010

Hallo Christian; ich kenne dieses "Wasser-Buch von Bathmang" nicht. Ich berufe mich auf die Bücher von Dr. Strunz und auf allgemeine Diät-Erfahrungen. Kennst du den Spruch "...den Hunger wegtrinken"? Das hilft prima, um die erwünschtenEssenspausen von 4-5 Stunden einzuhalten, oder einen Speichelfluss aufgrund einer appetitanregenden Geruchs oder Ähnlichem wegzuspülen... . Der Vergleich, das Durst eine Art Schmerz ist, stammt glaube ich aus dem Diätbuch vom Doc;... . Und kennst du folgenden Tip: 1 Glas Wasser VOR dem Essen trinken, um den Magen zu füllen? Die Italiener trinken zu jedem Expresso 1 Glas Wasser dazu, weil Kaffee angeblich entwässert.... Und wer wärend einer Diät /Ernährungsumstellung über Kopfschmerzen klagt, der sollte einfach mal vielmehr trinken... . Wichtig ist meines Erachtens, große Gläser zu benutzen und zur Durststillung keine kohlensäurehaltigen Getränke, sondern stilles Wasser..... . Und natürlich keine Säfte, Bier, Wein, Alkohol, Milch,.... . Das sind allerhöchstens Genuß-Getränke... . Sonst geh`s auf die Hüfte ---und bleibt dort -- auf dem mittleren Ring. Prost Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Noch ein Nachtrag bzw. eine Frage: Verstehe ich das richtig? Der Bathmang empfiehlt das Auflösen von Salz im Wasser zur Ergänzung? Warum? Chr.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: weißnicht w.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 16.10.2008
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Ich trinke nur, wenn ich Durst verspüre. Das kann je nachdem 1,5 Liter, aber auch mal 3 Liter am Tag sein. An heißen Tagen oder wenn ich Sport treibe trinke ich wesentlich mehr als an kühlen Tagen oder wenn ich nix tue. Ich denke, sich das Wasser reinzuquälen, nur um auf ne bestimmte Trinkmenge zu kommen, ist sicher auch nicht gut. Zuviel Trinken kann sogar schädlich sein. Es werden dadurch zuviele Salze aus dem Körper ausgeschieden. Das darf man auch nicht vergessen. Wenn ich meine Tiere beobachte, die trinken auch nur, wenn sie durstig sind. So falsch kann's nicht sein. LG Birgit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Hallo, vielen Dank für Eure Beiträge bisher. @Manfred Hast Du die Tipps und Berechnung auch aus dem Wasser-Buch von Bathmang? Klar, wenn ich das alles mal so aufschlüssle und Kaffee usw. mit einrechne komme ich aktuell auf knapp über 3 Liter. Ich glaube, ich werde mir wohl mal das Buch holen, die Rezensionen bei einem großen Online-Buchhändler sind ja sehr beeindruckend. Aber anscheinend trinken wohl doch viele (Michaela, Marion) nur so viel wie der Durst und Körper es zeigt. Viele Grüße Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.08.2010

Hallo Chris, ich denke die Trinkmenge hängt sehr stark von der Temperatur und der sportlichen Tagesleistung ab. Auch vom Körpergewicht, der Wassermenge im Essen (Stichwort Gemüseverzehr), der Wärmeentwicklung des Körpers (untrainierte Menschen überhitzen schneller), Salzgehalt der Nahrung usw.. Ich gehe davon aus, dass man so viel trinkt, dass man sich richtig wohlfühlt. Beim gesunden Menschen dürfte das als Anhaltspunkt ausreichen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 23.08.2010

Hallo Chris; du hast ja den entsprechenden Thread genannt, und da ist diese "Trinkmenge" und andere Parameter je schonmal von meiner Seite beschrieben. Körpergröße/Körpergewicht/Sportlich aktiv/ Abnehmphase/etv... Ich Deffiniere wir mal "Trinkmenge" als die Menge an täglich aufgenommener Flüssigkeit. 3 Shakes zu je 300 ml. Wasser: 0,9 ltr. Tagsüber mindestens 2 Flaschen Stilles Wasser/Leitungswasser zu je 1,5 ltr. = 3,0 ltr. ab und an ersetze ich 2-3 Gläser Wasser mit Cola-Light / ColaZero oder Tee; bleibt aber in der Summe gleich. Multivitamintabletten löse ich in stillem Wasser/Leitungswasser auf Kaffee : 5 große Tassen über den Tag verteilt = 1,2 ltr. Damit komme ich auf locker 4-5 Liter pro Tag; bei 1,90m Größe und 85 - 86 Kg meines Erachtens nicht zuviel.... Im Hochsommer kann es gerne 0,5 ltr. mehr sein...... Prost Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.08.2010

Also wenn ich mich anstrenge, dann komme ich auf 1,3 Liter. Ich kenne eigentlich keinen Durst und muss mich aktiv bemühen zu trinken. In der Arbeit mache ich mir einen Liter heißes Wasser und dann grünen Tee damit. Abends gibt es dann ein 0,3-Glas frischen Gemüse/Obst-Saft. Bin ich am Wochenende unterwegs, dann gekomm ich noch weniger ab. Bei 3 Litern würde ich ständig rennen müssen. Das ist vor allem ein Problem wenn man auswärts unterwegs ist. Selbst wenn ich sportlich unterwegs bin kenne ich selten Durst, da muss es schon wirklich heiß sein. Und ja, ich kenne das Wasser-Buch von Bathmang... und fand es sehr einleuchtend. Bevor ich es gelesen hab, hab ich nicht mal 1 Liter am Tag geschafft. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 22.08.2010

Hallo, in einem anderen Thread (abendlicher Eiweißshake) schrieb Manfred, dass es auch besonders wichtig ist, genügend zu trinken. Das war mir schon klar, nur die richtige Menge wird immer wieder sehr unterschiedlich gesehen. Der Doc schreibt von 3 Litern, Manfred schrieb 4-5, manche trinken wohl noch mehr und dann liest man mitunter (z. B. Dr. Ganten u. a.) wenn man Durst verspürt, der Körper weiß es... Ich komme auf 2-3 Liter am Tag aktuell. Wie haltet Ihr es? Vielleicht kann Manfred noch mal schreiben, wie er auf die 4-5 Liter gekommen ist... Prost, Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen