MAP für den Hund??Allergie

  Sie haben  Lesezeichen
Thema MAP für den Hund??Allergie

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2010

Kerstin, lass die Kartoffeln weg. Davon hat er nämlich den Hefepilz. Hefepilze ernähren sich von Kohlenhydraten. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010

Einer meiner besten Freunde ist Tierarzt. Da frage ich ihn doch letztens, warum er in seiner Praxis immer noch diese Fertigfutterscheiße verkauft, wo er doch weiss, dass Hund und Katze reine Fleischfresser sind. Na ratet mal, was der geantwortet hat. "Dann hätt ma ja nix mehr zum doa." Boaeeeeh, das nenne ich Ehrlichkeit.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion R.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 23.03.2010
Veröffentlicht am: 06.11.2010

Hallo Kerstin, ich habe im Bericht einer Tierklinik gelesen, daß die häufigste Allergie bei Hund ind Katze die Flohspeichelallergie ist: schwerwiegende Hauterkrankung, typische haarlose Stellen, intensiver Juckreiz. Allerdings wird oft kein Hinweis auf Flöhe gefunden. Behandlung: Konsequente Flohbekämpfung. Spot-on Präparate sind aum gebräuchlichsten. Tierarzt fragen nach den besten Präparaten für Allergiker. Was auch noch interessant ist: Wenn Kortison eingesetzt werden muß, werden zusätzlich essentielle Fettsäuren (Omega 3 ?) verabreicht, um die Menge an Kortison so gering wie möglich zu halten. LG Marion R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin B.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 12.01.2009
Veröffentlicht am: 05.11.2010

Hallo Vielen Dank für die vielen Ratschläge. Ich füttere meinen Hund seit ca 10 Monate Thunfisch/ Pellkartoffeln, Pferdefleisch/Kartoffewln nun seit August Strauss/Kartoffeln es hat sich nie etwas verändert,leider waren die Tierärzte auf den falschen Weg. Gestern war ich bei einem Dermatologen für Hunde und der hat nun einen Hefepilz festgestellt. Leider haben es die anderen Tierärzte davor nicht gefunden. Mal sehen ob es hilft!!! An Reinhard! Mein Mann bekommt MAP und genügend Fürsorge.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: weißnicht w.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 16.10.2008
Veröffentlicht am: 04.11.2010

Hallo Kerstin, ich rate Dir dringend, Deinen Hund auf eine artgerechte Rohfleischfütterung ohne Getreide, Kartoffeln, Reis und Nudeln umzustellen. Trockenfutter ist so ziemlich das allerletzte, das würde ich gerade mal in der Biotonne entsorgen. Ich füttere meine Hunde seit 13 Jahren ausschließlich roh, Fleisch, Fleischknochen, grünen Pansen, Schlachtabfälle. Sie sind kerngesund, haben keine Allergien und auch sonst keine Krankheiten. Auch die jährlichen Impfungen müssen nicht sein, das ist längst überholt. Man impft nur noch Tollwut alle drei Jahre. Google mal "Barf" oder "Barfer" sowie "Haustierimpfungen", da findest Du viele Infos. LG Birgit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 04.11.2010

Hallo Kerstin, mein Hund verträgt auch kein normales Trockenfutter. Dort ist über alle Maßen Weizenmehl, Maismehl enthalten. Braucht kein Hund, denn in der Natur gibts das auch nicht. Gib ihm Frischfleisch oder, wenn Du das zu viel Aufwand empfindest: es gibt auch Trockenfutter, welches das alles nicht enthält. Reis und Huhn, Reis und Lamm aber dann wirklich ohne anderen KH Anteil vom Weizen, Gerste oder Mais. Mein Tierarzt empfahl mir damals Reis zu kochen und Hühnchenfleisch. Da gingen ersteinmal ganz schnell alle Allergiesymptome zurück. Er hat sich gekratzt ohne Ende... tat richtig weh anzusehen. @Reinhard, wem sie ihre Liebe und Aufmerksamkeit gibt, solltest ihr doch selber überlassen. Ich liebe meinen Mann und meine Tochter - aber auch meinen kleinen Hund. Und wenn es ihm nicht gut geht, sorge ich mich sehr. Im übrigen sorgt sich dann mein Mann ebenso. Ich finde Deine Worte verletztend und überflüssig.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 03.11.2010

hallo Kerstin, was bekommt denn dein Hund zu Fressen? Fleisch und Gemüse wär sinnvoll, keine KH! aber die sind in fast jedem Trockenfutter drin, wir haben für unseren eins das nur aus Fleisch, Fisch und Gemüse besteht(Amerik. Hersteller) wenn du die Ernährung nicht umstellst sind die MAPs sicher rausgeschmissenes Geld! Wie bei uns Menschen auch!! lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 03.11.2010

Hallo Reinhard, es gibt (Gott sein Dank) Menschen, die Tiere sehr schätzen und lieben. Und ich würd mir auf jeden Fall den A... aufreißen, um irgendetwas zu finden, wodurch es mein Tier wieder besser geht. Ein Tier leidet nicht weniger schwer als ein Mensch, vielleicht sogar noch schlimmer, denn ein Tier kann sich nicht artikulieren wo und wie weh was tut und es lebt immer im jetzt! Es lebt voll im Schmerz, es weiß nicht, dass es morgen wieder besser sein kann. Wir Menschen tun was, wenn wir schmerzen haben und leiden und wissen, dass uns geholfen werden kann. Das Tier kann sich nicht selbst helfen und ist auf unsere Fürsorge und Unterstützung voll angewiesen. Und die will es und braucht es, heute, jetzt, sofort. Kerstin, die Futterumstellung ist natürlich Voraussetzung. Da Du aber geschrieben hast, dass die Ursache noch nicht gefunden wurde, ging ich davon aus, dass Du futtertechnisch natürlich schon einiges ausprobiert hast. Umstellung auf Rohfütterung ist anzuraten, vorausgesetzt er verträgts. Der Tipp mit dem Gemüse ist auch einen Versuch wert. Denk auch mal an Stressvermeidung. Alles Liebe und schreib wie es Euch geht. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Carolin D.
Beiträge: 41
Angemeldet am: 10.08.2009
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Hallo, ich habe meine Hündin wg. Allergie auf Rohfleischernährung + Gemüse umgestellt und sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Hautallergie ist verschwunden, sie ist rank und schlank, zudem aktiv. Warum die teuren MAP´s kaufen, wenn der Hund rohes Fleisch direkt bekommen kann? Ist zudem noch günstiger :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Hallo Kerstin, ich weiß zwar nicht, ob allein Aminosäuren die Allergie drücken können, aber ich würde es versuchen, wenn es mein Liebling wär. Die MAPs sind zwar auf die Aminosäurenzusammensetzung für den menschlichen Bedarf abgestimmt, doch habe ich in einem Bericht gelesen, dass MAP auch für Hund und Katz eingesetzt werden kann. Es wird nicht zu 99% aufgenommen, die Zahl liegt irgendwo bei 65%, soweit ich mich erinnern kann, aber das ist mehr als jedes andere Eiweißpräparat. Zur Dosierung kann ich Dir nichts sagen. Jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass Du nichts falsch machen kannst. Ach ja, Omega 3 wär evtl. auch noch einen Versuch wert. Und in irgendeiner News stand mal, dass der Doktor einer Frau mit krankem Hund Vitamin C empfohlen hat. Es ging ihm besser. Auch da keine Angaben zur Dosis, leider. Könntest Du auch mal versuchen. Vit. C ist ja bekanntlich angesagt bei Allergien. Das Pulver wirst Du ihm allerdings nicht unterjubeln können. Jedoch gibt es hier im Shop (und in jeder Apotheke) diese Vit.C-Depot-Pillen. Die nimmt er sicher. Aber schick doch mal eine Mail an Dr. Strunz. Vielleicht hat er einen Tipp für Dich. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Hallo Kerstin, ich weiss ja nicht, aber vielleicht solltest du die Fürsorge, die du loswerden willst, lieber einem Mann zuteil werden lassen. Während hier einige Leute mit jedem Euro hadern, willst du deinem Hund MAP geben? Was für eine Ignoranz. Deinem Hund kannst du am besten helfen, wenn du ihm keine KH gibst. Also Fertigfutter weglassen und ausschließlich Fleisch mit Innereien geben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin B.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 12.01.2009
Veröffentlicht am: 01.11.2010

Hallo Mein Hund leidet unter eine starke Allergie, leider hat man die Ursache noch nicht gefunden.Ich hatte auch eine Allergie gegen Früh-und Spätblüher.Mit Eiweißshakes, Vitamineral und Aminosäure habe ich es im Griff bekommen. Kann ich meinen Hund auch MAP geben um das Immunsystem zu srärken? Hat einer Erfahrungen??? Vielen Dank, freue mich über jeden Rat .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen