MAP-Funktionsweise

  Sie haben  Lesezeichen
Thema MAP-Funktionsweise

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Dietmar D.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 05.12.2013

Klar Betriebsgeheimnis, die Zusammensetzung ist ja laut Produktbeschreibung auch patentiert. Stutzig macht mich nur die Behauptung, dass man durch ein "optimales" Aminosäurenprofil eine fast vollständige Umwandlung in Körperprotein erreichen kann, die steckt ja als (unbewiesene bzw. unbelegte) Voraussetzung hinter der angepriesenen Wirkung. Darüberhinaus ist das auch nicht plausibel, wenn man die Vielzahl von Einflussfaktoren beim Stoffwechsel berücksichtigt, zumal sich der Körper evolutionsgeschichtlich ja auch kaum so entwickelt haben wird, dass eine optimale Aminosäurenkombination viel Sinn ergibt, wenn diese in der Natur bisher gar nicht existierte. Merkwürdig auch, dass so wenig über den Erfinder Prof. Luca-Moretti und sein Institut INRC in Erfahrung zu bringen ist, der Begriff NNU scheint in wissenschaftlichen Publikationen völlig unbekannt... Und dann wäre da noch der Preis, der normale Aminosäurenprodukte um ein Vielfaches übersteigt, das lässt m. E. nur einen Schluss zu :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 05.12.2013

Schaut euch mal den "Vortrag" auf der Seite von Dr. Luca Moretti an (google nach optimale Aminosäuren und Moretti). Dort findet man die Erklärung.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 05.12.2013

Hallo Dietmar, Link sind ja keine erwünscht hier, aber google mal nach "Vortrag - Optimale Aminosäuren" . Das ist ein Vortrag von Prof. Dr. Lucá-Moretti, dem "Vater" der MAPs. Die NNU ist deswegen so hoch weil die Aminosäuren in einem optimalen Verhältnis zueinander vorkommen, eben so, wie der Körper sie benötigt. Würdest du zB auf 10gr MAP noch 20gr Leucin hinzufügen könnte der Körper mit dem zusätzlichen Leucin nicht mehr anfangen da zur Proteinsynthese alle weiteren Aminos ja fehlen. In diesem Beispiel wäre die NNU nur noch 10 von 30gr, also 33%. Wenn du jetzt ein Gleichungssystem mit 8 Variablen (die 8 essentiellen Aminos) aufstellst und es so auflöst, dass du damit die maximale Proteinmenge beim Menschen synthetisieren kannst...ja dann hast du das Master Amino Pattern = MAP gefunden. Wobei die 99% wohl auch nicht immer gelten mögen, ich denke, es kommt auch auf die Lebenssituation an: Wenn ich schwerkrank bin und meine Immunabwehr viel von den weißen Blutkörperchen bastelt brauche ich etwas andere Amino dafür als wenn ich zB Muskeln aufbauen möchte (Leucin, Isoleucin und Valin sind dann besonders gefragt). Daher denke ich, dass die 99% NNU bei dem Moretti-MAP für eine Großzahl von Menschen gelten aber eben nicht für alle; für einige könnte das ideale MAP etwas davon abweichen d.h. das NNU fällt bei diesen geringer aus.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver L.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 16.09.2010
Veröffentlicht am: 04.12.2013

Gute Frage eigentlich :) ....vor allem vor dem Hintergrund des Preises. Wo ist der Unterschied zu anderen Aminopräparaten die ebenfalls alle essentiellen Aminos enthalten... wie kommt es zu der hohen NNU oder ist das bei allen Präparaten mit nur essentiellen Aminos so? Könnte natürlich ein "Betriebsgeheimnis" des Herstellers sein ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dietmar D.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 02.12.2013

Hallo, hat sich jemand von Euch schon einmal näher mit den Wirkmechanismen von MAP beschäftigt und kann mir erklären, wie MAP eine 99% NNU bewirken kann? Viele Grüße Dietmar

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen