MAPs und Johanniskraut?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema MAPs und Johanniskraut?

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Tessa L.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 19.01.2011
Veröffentlicht am: 19.01.2011

Hallo, Die Kombination kann tatsächlich lebensgefährlich sein. http://de.m.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Syndrom?wasRedirected=true Man nennt das Serotonin-Syndrom.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.12.2010

Hi Michaela, ich würde es nur riskieren, wenn ich es dabei überwachen/prüfen/messen lasse. Obwohl Du vermutlich recht hast. Die Tücke steck allerdings im Wort "vermutlich". Die langfristige Komibination von "leichten" Präparaten muss nicht harmlos ein. Johanniskraut sollte man auch nicht unterschätzen, nur weil es frei verkäuflich ist. Mir war die Wirkung zu stark, da ich mich nach einiger Zeit der Einnahme immer gleichgültiger fühlte - irgendwie abgesumpft. Seitdem nehme ich es nicht mehr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.12.2010

Hi Reinhard, die Quelle ist Wikipedia.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 30.11.2010

Ab einer bestimmten Menge kann man Versuchstiere mit so ziemlich allem umbringen. Bei einem depressiven Menschen, der zwei Tryp. und eine Johanniskrautkapsel nimmt, befürchte ich eher, es tritt gar keine Wirkung ein, denn im Gehirn kommt fast nichts an. Ist nur meine persönliche Meinung. Ich bin kein Arzt. Wäre ich depressiv, ich würd's probieren. Man könnte aber auch hergehen, und erst mal NUR den Tryptophanspiegel und die anderen Aminos regulieren. Vielleicht hat sich dann schon die Depression verflüchtigt. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.11.2010

Hallo KArel, kannst du uns deine Quelle mitteilen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2010

Hi Reinhard, nicht ganz. Die Symptome können sein Pulsanstieg, Blutdruckanstieg, Schwitzen, Grippegefühl, Übelkeit u. (akutes) Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen, schnelle Atmung, Pupillenerweiterung. Ach ja, und der Tod. Aber ich würde mich jetzt nicht verrückt machen und sonst passiert eigentlich auch nichts wesentliches. viele Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.11.2010

Hallo KArel, kann schon sein, aber gibt es ein zuviel an Serotonin? Was passiert da? Platzt du vor Glück?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Ja Reinahrd. Tryptohphan führt Serotonin zu. Johanniskraut ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Für die Kombination gibt es keine Erfahungswerte. Ich meine es stand sogar in der Packungsbeilage des Tryp.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2010

Hi Michaela, durch die Einnahme von Präparaten in Kombination ist es möglich. schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2010

Hm, Michaela, ich dachte der Karel hätte einen Witz gemacht. War das ernst, Karel?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Hallo Karel, ich glaube nicht, das jemand, der an Depressionen leidet, Angst vor einem Serotoninüberschuss haben muss. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 17.11.2010

Johanniskraut und Tryptophan sind kritisch in der Kombination. Es kann zum Serotonin-Überschuss kommen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 17.11.2010

Lieber Michael, damit die Scghokolade wirkt, musst Du sie schon pfundweise essen. Warum nimmst Du das Tryptophan nicht in Tablettenform? Johanniskraut ist rein pflanzlich, da musst Du keine Bedenken haben. LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010

ich glaub nicht dass die Schokolade da was gutes bewirkt, viell. für den Moment?! Die MAP`s würde ich auf jeden Fall nehmen, gleich morgens, Johanniskraut wenns muss, abends und laufen, laufen, laufen...!!!!! das hilft dem Kopf und dem Herzen, das ist meine eigene Erfahrung!! alles Liebe und Grüße Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010

Hallo Michael, ich kann Dir nur empfehlen, Dir in der Apotheke reines L-Tryptophan zu besorgen. Nimm es morgens auf nüchternen Magen, und abends vor dem Schlafengehen (vielleicht so 1.500 mg jeweils). Und falls Du tagsüber Kohlenhydrate isst, dann nimm gleich auch noch ein paar Tryptophan dazu. Ich glaube nicht, dass Johanniskraut eine Wechselwirkung dazu hat. Das müsste man auch zusammen nehmen können. Hier im Forum wurde in dem zusammenhang auch schon ausführlich von 5-HTP berichtet. Vielleicht wäre das etwas für Dich. Allerdings habe ich hierzu persönlich keine Erfahrung, weil ich den Internet-Anbietern nicht vertraue, und lieber Tryp. in der Apotheke kaufe. Einfach ausprobieren. MAP kannst Du tagsüber noch zusätzlich nehmen. Die sind sowieso spitze. Aber ich würde darauf achten, mindestens zweimal nur Tryp. auf den leeren Magen zu bekommen, ohne andere Aminos. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010

Hallo Michael, MAPs und Johanniskraut sollte schon gehen. Tryptophan gibts in 500mg-Tabletten von Ra....-pharm. Wenn Du Serotonin locken möchtest, dann musst Du folgendermaßen vorgehen: Ca. 2 Std. nach einer Mahlzeit bzw. MAP das Tryptophan einwerfen und dann sportlich betätigen. Dann wird Serotonin gebaut (oder erst B3 - falls Mängel da sind). Als Einschlafhilfe abends mit Abstand zur letzten Mahlzeit. Es gibt aber hier irgendwo im Forum einen ganz langen Beitrag über die genaue Anwendung. Gib mal das Stichwort "Tryptophan" ein. Da müsstest Du ihn finden. Auch unter den "News" gibt es einige Beiträge zu Depression und Tryptophan. Such mal. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010

Hallo Michael, Also grundsätzlich ist es natürlich am allerbesten erstmal ein Aminogramm anfertigen zu lassen um festzustellen welche Aminosäuren im Blut und damit in dir nicht ausreichend vorhanden sind, denn nicht nur Tryptophan sonder auch Phenylalanin hat einen entscheidenden Einfluss auf die Neurotransmitterbildung. Wenn du dass nicht kannst oder willst und es dein Ziel ist mehr Tryptophan zu bekommen, dann nimm Tryptophan als einzelne freie Aminosäureaus der Apotheke oder knabbre einfach viele viele Nüsse da ist Tryptophan drin und gegen dass Fett aus den Nüssen geh jeden Tag laufen, dann hast du gleich noch einen positiven Effekt.....Bewegung gegen Depressionen. Ron

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael F.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 04.05.2003
Veröffentlicht am: 15.11.2010

Hallo, bei mir wurde eine mittelschwere Depression festgestellt, weshalb mein Arzt mir Johanniskraut verschrieben hat. Ich würde dies gerne mit einer Tryptophan-Einnahme unterstützen, mag aber ein Eiweiß-Pulver nicht. Hier im Forum bin ich auf die MAP (ProShape) Tabletten gestoßen, welche ich viel lieber einnehmen würde. Da MAP alle essentiellen Aminosäuren enthält, ist meine Frage, wie man es schafft, vermehrt Tryptophan über die Blut-Hirn-Schranke zu lassen. Hilft es zu den MAPs zusätzlich Schokolade zu essen, damit der Zucker die anderen Aminos weglockt, in die Muskeln packt und Tryptophan freie Bahn für das Gehirn hat? Kann ich die MAPs bedenkenlos mit Johanniskraut kombinieren? Zum Beispiel morgens Johanniskraut und Mittags die MAPs? Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Viele Grüße, Michael

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen