Marcuar und Magnesium

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 13.10.2011
 

Vor allem die Ernährung und Lebensweise insgesamt müsste sich ändern. M.

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 12.10.2011
 

Gibt es eine Möglichkeit, wenn Marcumar nach einem Infarkt zur Vorbeugung genommen wird, das wieder irgendwie auszuschleichen? Falls ja, was müsste sich dann im Blut ändern? Könnte Arginin da helfen?

Veröffentlicht von: heidi k.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 16.09.2008
Veröffentlicht am: 10.12.2008
 

hallo georg,magnesiumcitrat bei infarkt ist das mittel der 1, wahl,gruss heidi.

Veröffentlicht von: Georg R.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 26.05.2003
Veröffentlicht am: 08.03.2008
 

Hallo zusammen, Ich nehme seit meinem Stammganglieninfarkt am 11. Januar 2007 Marcumar, Simvastatin und Bisohexal. Ich hätte gerne gewußt ob ich zu diesen Medikamenten, die ich täglich einnehme auch Magnesium in Tablettenform als Zusatz oder Nahrungsergänzung nehmen kann. Vielleicht weiß jemand Bescheid ? Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen ! Georg

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen