Maximale Herzfrequenz

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Wolfgang S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 31.07.2002
Veröffentlicht am: 31.07.2002
 

Ich habe meine maximale Herzfrequenz in einem Sportinsitut auf einem Laufband messen lassen. Die steigern die Bandgeschwindigkeit alle drei Minuten, machen paralell noch einen Laktattest, indem sie einem alle Minute ins Ohr pieken und dann immer fragen: geht's noch schneller?? Die Stelle, an der Du nach 20 sec. Stop rufst, weil Du sonst rückwärts vom Laufband fliegst, ist die maximale Herzfrequenz! das geht auf keinem Sportplatz, weil alleine in den 10 Sekunden der Messung eine Ungenauigkeit von 10 Schlägen reinkommen kann.

Veröffentlicht von: Rainer W.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 03.05.2002
Veröffentlicht am: 14.07.2002
 

Wir reden immer von einem Trainingsbereich 70-85 % der HFMax.Dazu müssen wir unsere HFMax erstmal kennenlernen.Die üblichen Faustformeln sind zu ungenau und treffen bei relativ Wenigen zu.Ergo passt bei relativ Vielen die Berechnung nicht. Jeder hat eine individuelle HFMax, die nicht viel mit 220 minus Lebensalter zu tun hat. Eine Ermittlung der HFMax durch Selbsttest ist allemal besser, als sich auf Basis der bekanntenFaustformel(n) zu bewegen.Deren (falsche)Anwenung erklärt u.U. die geringen Erfolge, von denen einige im Forum berichten. Wie ermittle ich also meine persönliche HFMax?Organische Gesundheit und mindestens 3-monatiges Training vorausgestetzt: A. 3.x500 m auf einem Platz laufen, so schnell es geht. Zwischen den 3 Läufen 1 Minute gehen.Am Ende des 3. Laufes auf die Pulsuhr schauen, die jetzt die HF/Max zeigt. B.1 Minute einen steilen Hang hinauflaufen und am Ende auf die Pulsuhr schauen=HFMax. Auf diese Weise ermittelt man sehr konkret die persönliche HFMax, die man alle zwei Monate checken sollte. So erfahre ich, wie meine Trainingspulsfrequenzen lauten. Damit komme ich sehr gut zurecht. Ich bin 53 und hätte der Formel nach eine HFMax von 167/min.80 % wären 134/min. Tatsächlich habe ich eine HFMax von zZ 184/min. 80 % sind also 148/min. Ein kleiner, aber bedeutender Unterschied. Die Faustformeln eignen sich bestenfalls, um erstmal einen risikolosen Einstieg zu ermöglichen.

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen