Mehrere Fragen an die erfahrenen Strunzer

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Mehrere Fragen an die erfahrenen Strunzer

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.02.2010

Hallo Karl, wenn ich nur Wasser trinke komme ich nie in den Unterzucker. Ich bin Sportlerin, von einfachen Verrichtungen fällt mein Blutzucker grundsätzlich nicht ab. Und in den Unterzucker schon gar nicht. Meine Insulinsensitivität ist vielleicht höher als die von Nichtsportlern. Mag sein. Meine individuelle Lösung lautet: Süßstoff und zu viel Kaffee vermeiden. Sind sowieso nicht essenziell. Problem gelöst. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 07.02.2010

Hallo , ich habe mich sehr interessiert durch die Antworten gelesen , würde gerne auch meine Erfahrungen beisteuern... Zu Zeiten als ich vom Doktor und seinen Diäten noch gar nichts wusste habe ich mit der Atkins-Diät regelmäßig versucht mein ansonsten stetig steigendes Gewicht zu bremsen.Das hat immer funktioniert solange ich die geringst zugelassenen KH-Anteile nicht überschritten habe. Um mir das ganze etwas zu versüssen ! habe ich in dieser Zeit Unmengen von Süssstoff verzehrt . Also literweise Cola light, Zero gabs da noch nicht, und Kaffee mit viel Süssstoff . Ich trinke sonst Kaffee nie süss und Cola auch nicht so viel, aber das war eine Art Ersatz für den fehlenden Süssgeschmack der meisten KH. Die Diät hat einwandfrei funktioniert ! Wenn da ein Insulinausstoß gewesen wäre hätte es bei mir nicht funktioniert. Ein Stück Obst oder Gemüse mit zu vielen KH hat mich aber scheitern lassen. Heute weiß ich mehr über mich , ich weiß das KH eine übermäßige Insulinausschüttung bei mir zur Folge haben.... deshalb esse ich schon lange als "Dauerdiät" sehr kohlenhydratarm. Nun aber zu den Fragen von Manfred und Michaela: Käsetorte ist so wie ich sie kenne fast nur aus Quark , Eier und oft Sahne zusätzlich gemacht(viel Eiweiss und Fett ) plus Zucker und Stärke ?Dann dürfte der Blutzucker nach einer Stunde auch nicht zu hoch angestiegen sein , Fett und Eiweiss verzögern die Glucoseaufnahme bei der Verdauung. Da ist der Wert von Manfred also schön normal.. Michaela , wenn Du den Blutzucker nach Kaffee pur misst , was hast Du in der Zeit zwischen dem Trinken und Messen gemacht ? Einfachste Bewegungen verbrauchen Zucker aus dem Blut und wenn Du ansonsten nüchtern bist ist ein folgender Unterzucker doch auch ganz normal ??? Messe einmal gleich nach dem Wachwerden !!! und dann nüchtern bleibend eine halbe Stunde später nach einfachsten morgendlichen Verrichtungen , da kann ich bei mir sehen wie der Wert ganz schön runtergeht . Ich habe aber auch erlebt das bei mir noch andere Faktoren den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Als ich von meiner Histaminintoleranz noch nichts wusste, hatte ich bei recht strickter KH -armen Enährung etwas sehr histaminhaltiges zum Abend gegessen , ich glaube es war eine Portion Rühreier mit Tomaten und aufgewärmten Spinat !!! , jedenfalls bin ich nachts aufgewacht , fühlte mich total unwohl und hatte einen wahnsinnig hohen Blutzuckerwert. Auch nach nochmaliger Messung blieb der bei ca 400 (Einheit vergesse ich immer wieder ) .Da fiel mir nichts anderes ein als auf Zehenspitzen um den Tisch in meiner Stube zu laufen.... ich habe dann mehrmals gemessen und konnte sehen wie der Wert runterging , nach einer guten Stunde konnte ich mit Normalwert wieder ins Bett. Morgens war der Wert dann trotzdem viel zu hoch . Von echten Diabetikern weiss ich das bei Entzündungen im Körper , Infekten u. ä. , der Zuckerwert stark ansteigt und auch mit gespritztem Insulin schlecht unter Kontrolle zu bringen ist. Zu viel Histaminausschüttung bedeutet Entzündung ! und kann bedeuten das der Körper auch mehr Glukose ins Blut schickt , und so erkläre ich mir dann auch die Heisshungerattacken nach kaum KH aber viel Histamin im Essen... Jedenfalls sind das meine Erfahrungen dazu. Solche Mahlzeiten z.B. : Beim Gastwirt mangels Alternativen 3 Spiegeleier pur bestellt , es ging trotzdem nicht weil die Eier mit viel billigem, schlechtem ???? Öl gebraten waren ?Oder alte Eier ? Heisshunger ist dann immer eine Folge neben den anderen Reaktionen , und ich kann trotzdem einen hohen Zuckerwert messen . LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tobias B.
Beiträge: 40
Angemeldet am: 17.07.2008
Veröffentlicht am: 01.02.2010

Hallo Michaela, mir geht es genauso. Ich liege mit meinem BZ immer im "Nüchternzuckerbereich". Ich komme selten über 100 hinaus,egal ob Mahlzeit oder nicht. Heißhunger habe ich auch nicht. Gestern hatte ich meinen Schlunzertag mit zwei Stücken Käsekuchen. BZ nach einer Stunde 97. Ist schon merkwürdig wenig. Verstehe es auch nicht ganz. Auch nach einem Shake mit 30g Wheyprotein, 150g Beeren eine halben Orange und einer Banane komme ich nicht über 100. Deshalb auch meine Anfrage in dem anderen Thread, ob tierisches Eiweiß + KH die Insulinproduktion so stark ansteigen lassen, dass man eher in Richtung Unterzucker kommt, da nicht genug KH in Bezug auf den Insulinausstoß ankommen. Stichwort Insulinindex. Viele Grüße Tobias

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 30.01.2010

Hallo Manfred, vielleicht ist die Reaktion auf Süßstoff individuell verschieden? Meine ehemalige Biolehrerin hat mir erklärt, dass eine Reaktion des Nervus Vagus stattfinden kann bei der Wahrnehmung des süßen Geschmacks. Ähnlich wie beim Pawlowschen Hund. Die Speicheldrüsen oder auch die Bauchspeicheldrüse könnten auf einen psychologischen Reiz reagieren, wenn dieser vorher über einen längeren Zeitraum eingeübt wurde. Der Körper lernt Gefühl "süß" = jetzt kommt Glucose. Ich weiß nicht, ob es stimmt. Ich kann nur sagen, probier es aus, dann weißt Du, wie sensibel Du reagierst. Trink auf nüchternen Magen einen halben Liter Cola Zero. Nichts essen. Wenn Du daraufhin einen leichten Unterzucker bekommst, so wie ich, dann ist der Süßstoff für Dein Ziel einer Gewichtsabnahme evtl. hinderlich. Das komische bei mir ist, dass mein Blutzucker auch abfällt, wenn ich Kaffee trinke (schwarz, nüchtern). Gibt es noch andere Vorgänge, die das auslösen könnten, außer eine Aktivität der Bauchspeicheldrüse? Ich wüsste wirklich gern was da vor sich geht. Habe keinerlei Erklärung hierfür. Die meisten Leute, die ich kenne, haben das Problem nicht. Wenn man es genau messen möchte, hilft eine Blutzuckermessgerät. Sehr spannend, wenn man sieht, was da passiert. Bei mir ist es so, dass ich außer durch Koffein oder Süßstoff praktisch nie in den Unterzuckerbereich komme. Mein Blutzucker ist meistens tief normal. Andere Forumsteilnehmer (z.B. Karel) berichten jedoch, dass sie stark appetitanregende Blutzuckerschwankungen bekommen, sobald sie eine bestimmte Kohlehydratmenge am Tag überschreiten. Ich denke, es gibt jede Menge Parameter, z.B. Ausdauersport, Krafttraining etc., die den Stoffwechsel beeinflussen können. Wenn Herr Strunz sagt, eine Beeinflussung des Insulinspiegels durch Süßstoff gibt es nicht, dann hat er wahrscheinlich recht. Er ist Arzt und Wissenschaftler, ich nicht. Nur... er hat nicht meinen Insulinspiegel gemessen, sondern den von jemand anderem ... LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Hi Manfred, das ist wirklich zuviel.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hi Christel, persönliche Erfahrungen sind natürlich immer das entscheidende...auch bei Süßstoffen. Mir geht es jedoch andersrum. Süßstoffe lösen bei mir keinen Hunger aus. Seit ich Low Carb mache habe ich allerdings weniger Appetit auf Süßstoff, was ich ganz gut finde. Vielleicht sollte der Low Carb-Anfänger aber erstmal eine Weile mit allem Süßen aufhören, um sich zu entwöhnen und dann erst wieder zu Süßstoffen greifen. Viele Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Karel; zu deiner Frage "...Das Vitamineral nehme ich allerdings nicht, sondern meine eigne Zusammenstellung. Hat das VM so viele Kohlenhydrate? ----" Ja; hat es: Es sind ca 12g Traubenzucker pro Sachet; also ca.12g KH :-( . 3 Sachets am Tag wären also fast die Hälfte deines KH-Verzehrs.... . Auch bei sonstigen Brausetabletten oder VtaminC-Pulvern immer auf die KH`s achten; es summiert sich eben--und ruckzuck ist man bei 30g / 40g KH so ganz nebenbei...... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Christel, Reinhard und Karel; vielen Dank für eure Antworten (die sind heute, 27.1. zu lesen) Und aus der Antwort von Michaele Zitat..."Bei mir wirkt sich Süßstoff sehr wohl auf den Insulinspiegel aus!!Habe mehrere Selbstversuche dazu gemacht - leider ist es so." und derem krassen Gegensatz zu den im Eingangsposting verlinkten Studien wird nun die Komplexität der Thematik klarer. Die Studien (und der Doc) sagen---kann nicht sein!! Michaela sagt: Bei mir ist es aber so.... !! Woran merke ich als Laie denn eigentlich eine Insulinausschüttung nach Genuß von 1 Glas Cola-Zero oder eines mit Süßstoff gesüßten Magerquarks?? Ich möchte noch eine weitere für mich wichtige Frage nachschiessen: Wie handhabt ihr es in eurer "Erhaltungsphase" also zur Gewichtshaltung bei Low-Carb (70-100g KH/Tag) mit dem Verzehr von Eiweiss-Pulver. Nehmt ihr immer noch regelmäßig hochwertiges Pulver; Wertigkeit etwa 140,---wie das aus dem Shop, ein? - und wie oft. Sprich Eine Mahlzeit am Tag oder zu jeder Mahlzeit einen Shake zusätzlich oder nur 1-2 EL zusätzlich? Oder als Zwischenmahlzeit? Ich habe mich gut daran gewöhnt und denke, dass es ergänzend und dann standartmäßig schon sinnvoll wäre. Danke und Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Christel, wie war deine Versuchsanordnung?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hi Manfred, bei NEM in Tabletten, Kapseln, habe ich die KH immer als vernachlässigbar gering angesehen. Das Vitamineral nehme ich allerdings nicht, sondern meine eigne Zusammenstellung. Hat das VM so viele Kohlenhydrate? ---- Bei Süßstoffen empfiehlt Dr. Strunz Aspartam. Das dürfte auch für Cola-Getränke gelten (Was allerdings im Buch steht weiß ich nicht mehr). Sacharin und Cyclamat versuch ich gering zu halten. Sie sind nicht so sicher und haben einen niedrigeren ADI als Aspartam (ADI = akzeptable tägliche Aufnahmemenge im Durchschnitt lebenslang). Süßstoffe sind klar insulinneutral, der Rest m.E. ein Gerücht. Übertreiben würd ich's dennoch nicht. ---- 100g Karotten 6g KH. Nur gekocht sieht es angeblich bei Karotten nicht so günstig aus. ---- Auf die Frage mit den Esspausen, hab ich schon in dem Thread geantwortet... also ich versuche ja auch nicht abzunehmen (will nur Gewicht halten), daher kann es sein, dass mein Essverhalten für Dich nicht passt. Ich gehe aber davon aus, dass kohlenhydratarme Zwischenmahlzeiten, die somit keine Insulinausschüttung provozieren, deshalb auch den Fettabbau nicht bremsen... solang Du nicht Kalorien im Übermaß zuführst. Dann kann es nämlich nie eine Abnahme von irgendwas geben. Also z.B. sehr viele Wallnüsse erscheinen mir während einer Diät zum abnehmen nicht geeignet. Ich würde mir im Internet auf jeden Fall mal eine Nährwerttabelle ansehen mit Angaben zu Kohlenyhdraten, Kalorien, Eiweiss. Dann bekommst Du ein Gefühl dafür was passt und was nicht. Zum Abnehmen wenig Kohlenhydrate, reichlich Eiweiss (bis 33% des Kalorienbedarfs), das nötige Fett. Zum Halten des Gewichts Fettanteil mit gesundem Fett erhöhen. Schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo Manfred, wenn du den Süssstoffartikel gelesen hast weisst du ja alles. Die sichere Dosis bei Aspartam liegt m.W. bei 10.000 Tabletten pro Tag. Ich habe mal die Vermutung geäussert, dass der süsse Geschmack, sozusagen im vorauseilenden Gehorsam, einen Insulinschub auslösen könnte. Dafür gibt es aber keinerlei wissenschaftliche Beweise. Das muss man wohl in die Kategorie "Gefühl" einordnen. Da gibt es jetzt Zitronenlimo mit 0 KH. Mit der mache ich mir jetzt öfter ein Radler, statt ein Bier. Das ist vom Original nicht zu unterscheiden, hat aber nur die Hälfte Alkohol. Das ist gut, vor allem bei langen Nächten. Die Forumsoftware hier ist nicht gut. Das wissen wir, allein es wird nicht geändert. Eine gute Lebensmitteldatenbank gibt es bei ironsport.de

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo Manfred, zu deinen Fragen kann ich leider nur ganz persönliche Erfahrungen beisteuern. Bei mir wirkt sich Süßstoff sehr wohl auf den Insulinspiegel aus!!Habe mehrere Selbstversuche dazu gemacht - leider ist es so. Habe deshalb alle Süßstoffe entfernt, außer dem Eiweiß und Vitamineral...und auch das wirkt sich bei mir auf den Insulinspiegel aus. Schade! Ist wohl bei jedem Menschen anders. Ich nehme Eiweß jetzt nur noch morgens und abends esse ich absolut nichts außer 5 MAPs . Bekommt meinem Blutzuckerspiegel gigantisch gut.Ist sicher nicht jedermans Sache! LG Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.01.2010

Hallo Karel, Reinhard, Michaela, und all die anderen sehr erfahrenen Strunzer hier; ich spreche euch direkt an, weil ich in vielen eurer Beiträge –insbesondere in Karel`s-- meine zukünftige Ernährungsweise wiederspiegelt, nämlich Low-Carb mit einem geplanten KH-Anteil von 70 – 100g täglich—also Kohlenhydrat-Vermeider und Kohlenhydrat-ZählwerkJ Ich bin noch in Stufe 1 der neuen Diät und habe hier im Forum in ältere Threads diverse Fragen gestellt, die allerdings dann leider niemand beantwortet hat. Das kann –und das vermute ich mal—an der Forensoftware liegen, die „Neue Beiträge“ nicht automatisch auf die erste Seite bringt, sondern auf Seite 3 oder 4 belässt; zwar mit neuem Datum, aber eben nicht als „alter Thread--mit neuem Beitrag versehen“ markiert. Da hilft die persönliche Merkliste nur bedingt... . Meine „persönliche Vorstellung“ hier findet sich in diesem überschaubaren Thread: http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?id=19453&themenid=19453 . Eine mir sehr wichtige –noch offenen Frage zum Thema Süßstoff aus diesem Thread : http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?id=17709&themenid=17709 --das Posting lautete: .... “ Dazu habe ich u.A: diese Zusammenfassung bei den News gefunden, http://www.drstrunz.de/news/2009/09/090921_suessstoffe.php am Ende der News wird auf eine Veröffentlichung verlinkt, die höchst interessant ist und die von Dr. Strunz ja offensichtlich voll unterstützt wird, sonst hätte er sie wohl irgendwie kommentiert. http://www.drstrunz.de/news/suessstoff.php Dort ist aber klar nachzulesen, dass Süßstoffe NICHT die Insulinausschüttung beeinflussen. Ich zitiere: „8. Süßstoffe lösen den cephalischen Insulinreflex aus: Falsch“ Das bedeutet für mich, dass ich als Strunzer –egal in welcher Stufe nun--durchaus mit Süßstoff gesüßte Tees oder bspw. Cola-Zero /Cola-Light jederzeit genießen kann oder auch kohlehydratfreie Speisen durch süßen mit Süßstoff keine Insulinausschüttung bewirken. Die steht aber in krassem Gegensatz zum Posting von Heike A. und irgendwie auch in der Antwort von Reinhard M., dem ich obhin seiner zahlreichen fachlich fundierten Beiträge auch ein Kompliment aussprechen möchte! Wobei in diesem älteren Thread http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?suche=süßstoff&lv=1&lb=15&id=16179&themenid=9 eigentlich ein ganz anderer Tenor herrschte Zudem kann ich mich nicht daran erinnern, im Buch „Die neue Diät“ ein Verbot von Süßstoff im Rahmen bzw. wegen einer Insulinausschüttung gelesen zu haben. Wie seht ihr das? –Irre ich mich?? Ich mag nämlich eigentlich nicht auf gelegentlichen Süßgeschmack verzichten--- zudem werden ja auch z.Bsp. Salatsoßen mit Süßstoff gerne verfeinert..... . .....“ Dann noch aus einem anderen Thread, wo es um KH-Anteile diverser Lebensmittel ging: http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?id=21477&themenid=21477 „Wie sieht es denn mit "rohen Möhren" aus; hat Jemand zufällig deren KH-Gehalt und GL parat; so als Snack zwischendurch mag ich die ganz gerne, wobei -- da tut sich die nächste Frage auf: Lt "neuer Diät" sind 4-5 Stunden Pausen zwischen den Mahlzeiten zwingend. Damit entfallen aber dann auch alle Gemüse- und Rohkost-Snacks und Dipps und Obst zwischendurch; sehe ich das richtig??“ Und letztlich noch eine ähnliche Frage zu den Essenspausen aus diesem Thread: http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?lv=1&lb=15&id=22125&themenid=3 „Hallo Karel; finde ich toll, dass du deinen Tages-Verzehr hier mal beispielhaft aufgeführt hast. Damit käme ich auch gut über die Runden...:-) Dazu meine Frage: Im Buch " Die neue Diät" rät der Doc, möglichst nur 3 Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und dazwischen immer 4-5 Stunden Pause; also keine Zwischenmahlzeiten. Du hast aber vormittags und nachmittags jeweils eine "Zwischenmahlzeit" eingebaut--extrem Low-Carb---habe ich schon gesehen. Wie lange sind deine Essenspausen---und wirkt sich diese KH-armen Zwischenmahlzeiten nicht negativ auf dein Gewicht/ Fettstoffwechsel aus? An anderer Stelle schreibt der DOC nämlich, man könne den ganzen Tag essen---aber nur keine KH, weil dann Insulin und dann kein Fettabbau.... . Das irritiert mich etwas..“ :-) So; das wär`s mal Wäre toll, wenn jemand antworten würde / könnte Danke schonmal im voraus viele Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen