Mein Weg in ein neues Leben!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Mein Weg in ein neues Leben!

1 bis 20 von 25     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 21.08.2012

Hallo Tanja; das Leben ist eben kein Steichelzoo,... und ich bin nicht der Typ, der Ausreden auch noch unterstützt oder Motivationslosigkeit bedauert... . ABer du hast es ja fast geschafft--dazu meinen Glückwunsch! Aber sei dir darüber bewußt: DAS war erst der Anfang; der einfachste Teil deines Weges... . Nun wird es schwierig, denn nun geht es an`s Gewicht-Halten.... . Die Fettzellen sind immer noch da, und sie lauern auf deine Schwächen; sie wollen sich wieder vollsaugen...Fett einlagern,.... JoJo läst grüßen---kennst du doch aus leidvoller Erfahrung... . Wir sprechen uns in 3 Jahren wieder; wenn du es dann geschafft hast, dein Traumgewicht zu erreichen und einigermaßen konstant zu halten, dann kennst du auch den wirklich steinigen ABschnitt. Aber es lohnt sich... ganz sicher Nichts schmeckt so gut, wie Schlanksein sich anfühlt!! Denke an meine Worte... verbanne den Schlampert-Schweinehund und stärke deine Motivation -- Für dich!!! ( und nicht für mich;-) )

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 20.08.2012

Lieber Manfred Ich habe deinen Kommentar erst heute gesehen, weil ich im Urlaub den PC soweit wie möglich meide, aber ich will dir natürlich keine Antwort schuldig bleiben. Ich kann nur sagen: WOW, du teilst ja ganz schön aus. Und noch vor wenigen Wochen hätte mich dein Kommentar echt tief getroffen, und ich hätte versucht, mich zu rechtfertigen, warum ich keine Zeit für’s Training hatte, etc. Aber das habe ich gar nicht nötig. Ich gehe nämlich mal davon aus, dass du Erklärungen, warum es Leute gibt, die es trotz aller guten Vorsätze nicht schaffen, jeden Tag ein Training zu absolvieren, eh als Ausreden abtun würdest. Aber der viel bessere Grund, warum ich mir Rechtfertigungen spare, ist der, dass deine Bemerkung schlichtweg zu spät kommt. Ich habe mein Ziel nämlich erreicht. Ich gebe zu, es war ein langer und sehr steiniger Weg. Aber ich habe es geschafft. Ich habe mein Wunschgewicht erreicht, bis zum Traumgewicht fehlen noch 2 – 3 kg. Aber bevor ich die in Angriff nehme, möchte ich mein Gewicht erst einmal mit einer No-Carb-Ernährung ohne Shakes stabilisieren. Bin mal gespannt, wie das so klappt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Ach Tanja; ich würde dir nahelegen, den Thread umzubenennen in "mein Verharren in meinem alten Leben..." Denk mal drüber nach... ! Ich drück dir die Daumen, dass dein Leidensdruck irgendwann die erforderliche Schwelle erreicht und du endlich wirklich in ein neues Leben steuerst....konsequent -- und dich nicht von Schlamperttag zu Schlamperttag hangelst und jeden Furz als Ausrede zur Trainingsabsage vorschiebst. Ups... Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 08.08.2012

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Infolge der Misserfolge der letzten Wochen war die Versuchung gross, meinen Thread einfach „sterben“ zu lassen. Auch meinen Blog habe ich eine kurze Zeit ignoriert (ich wollte ihn sogar schon löschen), weil’s mir zu peinlich war, zugeben zu müssen, immer wieder abzustürzen. Aber jetzt habe ich mich noch mal am Riemen gerissen und bin auf einem guten Weg. Ich habe innerhalb von 8 Tagen 3 kg verloren und wenn man bedenkt, dass in diesen acht Tagen der Schweizer Nationalfeiertag und ein faules Wochenende lagen, kann ich mehr als zufrieden sein. Bisher ist es immer so gewesen, dass ich eine erfolgreiche Woche hatte und dann am Wochenende alles kaputt gemacht habe. Nach dem Wochenende war das Gewicht dann meistens wieder so hoch wie am Anfang der Vorwoche. Dieses Mal habe ich mein Gewicht gehalten. Und das obwohl es doch auch Wein am Abend und am Sonntag Vollkornbrötchen gab – und das Training habe ich ausserdem auch noch geschwänzt. Aber ich habe ansonsten fast nichts gegessen. Wer weiss, bei welchem Gewicht ich bereits angelangt wäre, wenn ich meine Eiweissportionen konsequent eingehalten hätte und auch mein Training durchgezogen hätte?? Naja, heute Morgen hat die Waage ein Gewicht angezeigt, welches ich schon seit bestimmt zwei Jahren nicht mehr gesehen habe. Das war einfach nur schön. Und ist ausserdem eine super Motivation, am Ball zu bleiben. Ab Freitag habe ich eine Woche Urlaub. Da habe ich mir jetzt noch mal richtig was vorgenommen. Wobei es mir im Büro eindeutig leichter fällt, konsequent bei den Shakes zu bleiben, als zu Hause. Aber ich werde dann richtig viel Zeit für Sport haben. Mein Ziel ist es, jeden Morgen einen Nüchternlauf zu machen und abends noch mal eine Runde mit dem Bike. Mal sehen, ob ich’s durchziehe. Aber mit dem Erfolgserlebnis von heute Morgen im Rücken bin ich sehr zuversichtlich. Drückt mir die Daumen!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 25.06.2012

Hallo Conny Ich hätte hier längst mal wieder berichten sollen. Aber da ich mir jetzt auch einen Blog zu diesem Thema eingerichtet habe und dort sehr ausführlich schreibe, ist das Posten hier etwas auf der Strecke geblieben. Der Neustart ist zunächst sehr gut angelaufen, zum Ende der Woche ging's etwas langsamer, aber 2,4 kg habe ich von Montag bis Freitag geschafft. Da kann man doch zufrieden sein. Das Wochenende war dann nochmal schwierig, weil wir einen Eltern/Schwiegerelternbesuch in Deutschland auf dem Plan hatten. Da wird man ja immer gefüttert. Dadurch ist das Gewicht heute wieder etwas hoch gegangen. Ich bin aber alles in allem zufrieden. Und jetzt liegen in den nächsten zwei Wochen wirklich überhaupt keine Stolpersteine auf dem Weg - wir werden sehen, was in der Zeit geht. Und wie sieht's bei dir aus? LG, Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 21.06.2012

Hallo Tanja, was macht der Neustart? Alles im Plan? LG Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elfriede V.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 28.10.2011
Veröffentlicht am: 18.06.2012

Tanja, falls du auch ein Blog anfängst, lass es mich auf jeden Fall wissen - dann hast du nämlich schon die erste tägliche Leserin! Ich liebe es, Blogs und Tagebücher zu lesen, aber es ist ziemlich schwer, "strunzige" Blogger zu finden... Bei mir läuft es gut, das Laufen macht riesigen Spaß und heute habe ich wieder meinen wöchentlichen reinen Shaketag. Euch weiterhin toi, toi, toi für's Abnehmen und Bewegen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 18.06.2012

Bilanz und Reset am Sonntag Tja, leider muss ich in meiner Bilanz feststellen, dass ich mir für den Start in mein neues Leben einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht habe. Zu viele Stolpersteine in Form von Veranstaltungen und Feiern, die ich leider noch nicht hocherhobenen Hauptes überspringen konnte. Und obwohl ich eigentlich das Gefühl hatte, dass ich mich essenstechnisch zwar nicht an die Strunz-Vorgaben gehalten habe, aber eindeutig weniger gegessen habe, als ich es sonst bei solchen Anlässen gemacht hätte, liegt mein Gewicht heute sogar über meinem Ausgangsgewicht. Schnief…. Aber zumindest was den Sport angeht, bin ich auf dem richtigen Weg. Ich habe jetzt seit 12 Tagen wirklich jeden Tag etwas Sport gemacht, davon 8x Lauftraining, 2x Crosstrainer und 2x (an den ganz schlimmen Tagen) wenigstens ein Bauchtraining. Ich hätte nie gedacht, dass das so schnell geht, aber in den letzten Tagen ist das Laufen tatsächlich zu einem ganz selbstverständlichen Bestandteil des Tages geworden. Und eigentlich hatte ich gedacht, dass sich dadurch wenigstens mein Umfang etwas reduzieren würde, aber auch da ist leider nicht viel passiert. Am Po habe ich etwas verloren, aber an den Oberschenkeln (und da ist mein grösstes Problemfeld) leider gar nichts. Also auf Reset gedrückt und alles wieder auf Anfang. Leider bin ich am Sonntag, nachdem der Tag bis zum frühen Nachmittag wirklich vorbildlich verlaufen war, am Abend direkt noch mal abgestürzt – ich sage nur: Fussballabend!! Aber ab heute wird’s jetzt halt doch den richtigen Geheimplan geben. 6 Eiweissshakes pro Tag, NEMs und jeden Tag Laufen. Ich werde wieder berichten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manuela M.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 16.06.2010
Veröffentlicht am: 16.06.2012

Hallo, so mein Rücken ist auch wieder besser, ich kann jetzt auchwieder mit Krafttraining starten. Ich wiege nicht jeden Tag, habe aber 800gr. weniger, bin zufrieden damit. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Das mit den Fingern finde ich interessant.Das Buch zur Dvd kenne ich, Tanja. Habe ich Anfang des jahres gelesen und war begeistert,ich glaube das hole ich nochmal raus. Das Essen ist bei mir noch nicht so ganz ohne Khs aber ich werde täglich besser, dafür klappt das tägliche woggeln ganz gut. So gleich sitze ich im Auto, habe am WE eine Frtbildung, komme erst Montag spät wieder. Bin schon auf das Hotel gespannt. Melde mich dann liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 14.06.2012

JaJa, ich bin ein Kontrollfreak – deshalb muss das tägliche Wiegen einfach sein. Anja: wenn ich auf deinem Blog lese, dass du bereits HM gelaufen bist und schon in 18 Wochen den Marathon geplant hast, ist die DVD natürlich nichts für dich. Da geht’s um absolute Nichtläufer, die in einem Jahr fit waren für den NY-Marathon. Ich habe mir schon überlegt, auch so einen Blog anzulegen, weil man dann seine Erfahrungen wirklich wie in einem Tagebuch dokumentieren kann. Und wenn man dann weiss, dass man „Leser“ hat, will man sich eben keine Blösse durch Ausrutscher geben. Reine Selbstüberlistung. Heute Morgen hat die Waage (ich kann eben nicht anders) 100 Gramm mehr angezeigt. Das ist nach dem Tag gestern vollkommen in Ordnung. Und ich habe sogar gestern Abend noch ein straffes Bauchtraining durchgezogen, weil es mich genervt hätte, wenn ich wegen dieses blöden Kurses einen Tag gar nichts Sportliches gemacht hätte. Ich glaube übrigens, dass ich ganz stark an den Fingern abgenommen habe (nicht lachen!) – meine Ringe sitzen nämlich alle total locker. Die Finger hatte ich allerdings nicht vermessen….. Jetzt wünsche ich euch einen schönen Tag – die Arbeit ruft!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 13.06.2012

Hallo zusammen Gestern war ein guter Tag: über den Tag verteilt drei Eiweissshakes, mittags eine Einheit auf dem Crosstrainer und abends eine Portion Fisch ohne alles. Beim Fussballschauen hätte ich schon irgendwie noch Sinn auf ein bisschen Käse zum Naschen gehabt (früher hätte es eine Tüte Chips gegeben!), aber da es nur die Lust war und kein Hunger habe ich mir das verkniffen. Mit dem Ergebnis, dass die Waage heute morgen ein ganzes Kilo weniger angezeigt hat. Schöööön! Aber das Ergebnis wird sich morgen früh bestimmt wieder relativieren: Heute hatte ich einen Weiterbildungstag in einem Seminarhotel mit vorgegebenem Essen. Zuerst habe ich mir noch gedacht, okay ich melde mich zum Mittagessen ab und nehme einen Shake mit, aber das war mir dann doch zu doof. Also habe ich mir das Fischmenu bestellt mit dem Gedanken, dass Sellerie- und Kartoffelpüree einfach liegen zu lassen. Aber was soll ich sagen? Die Fischportion war schon sehr klein, das Gemüse hat man fast nicht gefunden, aber die Portion Püree war echt ordentlich. Und hätte ich das nicht (zumindest teilweise) gegessen, wäre ich mit knurrendem Magen vom Tisch aufgestanden. Das Training ist dann heute leider auch ausgefallen, weil ich erst um kurz vor 18 Uhr wieder zu Hause war, und heute ist halt Fussballabend. Aber vielleicht mache ich gleich wenigstens noch ein wenig Bauchtraining. Zu Essen gibt’s heute auf jeden Fall nichts mehr. Ich weiss natürlich auch, dass Muskeln schwerer sind als Fett, und ich bilde mir auch ein, dass sich meine Beine schon straffer anfühlen und der Bauch ist auf jeden Fall schon wieder flacher, aber trotzdem glaube ich nicht, dass ich nach nur einer Einheit Krafttraining gleich 400 Gramm Muskeln aufgebaut habe. Und um sozusagen eine „doppelte Kontrolle“ zu haben, habe ich mich an meinem Starttag auch vermessen. Am Wochenende werde ich wohl mal eine erste Bilanz ziehen. Und das tägliche Wiegen muss einfach sein ;-). Die Waage würde auch den Fettgehalt messen, aber das ist so ein Billigteil, was bei dreimal hintereinander messen auch drei verschiedene Werte anzeigt. Das spare ich mir dann lieber. Und Eiweissbrot gibt’s auch nicht mehr. Höchstens noch das Selbstgebackene, wo dann wirklich nur Eiweiss und Nüsse/Kerne drin sind. Meine Blutwerte habe ich bisher noch nicht bestimmen lassen. Ich glaube, mein Arzt würde mich mit grossen fragenden Augen anschauen, wenn ich ihn nach einem Aminogramm fragen würde und das dann als Blödsinn abtun. Er hat mich mal gefragt, ob ich ein Eisenpräparat nehme, weil mein Eisenwert so hoch sei. Als ich diesen Eisenwert dann mit den Vorgaben vom Doc verglichen habe, war mein Wert total im Keller. So viel also dazu. Schönen Abend, Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manuela M.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 16.06.2010
Veröffentlicht am: 13.06.2012

Hallo ihr Lieben, auch ich hätte meine Waage heute morgen am liebsten aus dem Fenster geschmissen... Weil mein Rücken im Moment echt arg ist, bin die letzten Tage nicht gelaufen und gestern waren es dann doch noch ein paar Nudeln, mußte probieren selber schuld. Das von der Kh-Sucht habe ich auch schon gelesen und kann mir das gut vorstellen. Die stellen mir einfach hin-und wieder einfach Beinchen, die Bösen und dann gerate ich ins Stolpern... Ich muß da einfach mal durch, basta. Wenn anderen das gelingt, warum sollte uns das hier nicht gelingen? Ixch werde mich mal durchmeßen, das ist eine gute Idee Conny. Ich mach mich jetzt aufs Laufband einen schönen Tag Euch allen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elfriede V.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 28.10.2011
Veröffentlicht am: 13.06.2012

Hallo Tanja, oh, finde ich toll, wenn ein paar Leute bei mir mitlesen - das hilft mir zusätzlich beim Durchhalten, wenn ich weiß, dass ich sozusagen "kontrolliert" werde...:-) Ja, über Geschwindigkeit darf man erstmal noch gar nicht reden. Mit meiner Halbmarathonzeit 2008 von 2:10:20 bei viermaliger 13%iger Steigung im Hinterkopf, kommen mir die Tränen, wenn ich mir meine jetzigen Zeiten auf popeligen 5 km anschaue. Aber wir sind ja erst seit Kurzem wieder dabei - also ist Geduld gefragt! Die DVD kenne ich (noch) nicht, werde mich aber gleich mal kundig machen. Danke für den Tipp! Und zu deiner "Zunahme": Ich weiß, wie wahnsinnig frustriert man ist, wenn man eigentlich "brav" war und dann sowas passiert. Du musst dir immer wieder sagen, dass es ganz sicher keine echte Zunahme sein kann und dass es mit der Zeit auch wieder abwärts gehen wird. Wenn der Frust zu groß wird: Vielleicht nur noch jeden zweiten oder dritten Tag wiegen. Auch das ist schwer - ich bin auch so ein Dokumentationsjunkie und kriege die Krise, wenn ich an einem Tag in meine Tabelle keinen Wert für Gewicht/Ruhepuls stc. eintragen kann... Aber es wird. Wir sind auf dem richtigen Weg!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 12.06.2012

Hallo Tanja, Kopf hoch, das wird schon. Die ersten Tage/Wochen kann man die Waage getrost vergessen. Ist eh meist Wasser, was ein- oder ausgelagert wurde. Dann den Zyklus berücksichtigen, der spielt auch eine Rolle. Wiegst du dich echt täglich? Misst deine Waage auch den Körperfettanteil? Da würde ich mich eher dran orientieren. Hast du Körperumfangsmaße genommen? Sind auch eine schöne Kontrolle. Also, weiterhin viel Spaß und Erfolg, und vielleicht etwas weniger Eiweßbrot zum Anfang? Dann ruckt es gleich besser. Ach ja, hast du Blutwerte bestimmen lassen? Fragen über Fragen, vielleicht magst du ja antworten. LG Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 12.06.2012

Hallo Manuela, hallo Anja Heute Morgen waren eure Antworten noch nicht sichtbar, sonst wäre ich bei meinem letzten Eintrag gerne drauf eingegangen. Manuela: deine Beschreibung von der Lebensumstellung, auf deren Weg man stolpern darf, hat mir sehr gefallen. Und was das angeht, bin ich ein echtes Steh-Auf-Männchen ;-). Irgendjemand hat hier im Forum auch mal geschrieben, dass man den KH-Konsum als Sucht ansehen kann, und dass man halt jetzt auf Entzug ist. Hm, das mit dem Stolpern gefällt mir, glaub’ ich, besser. Anja: Das ist echt witzig, ich habe mir auch als Motivation zum Laufen einen Marathon vorgenommen. Kennst du das Projekt „von Null auf 42“. Die DVD ist sehr motivierend. Bei meiner zweiten erfolgreichen Strunzdiät bin ich mit diesen Trainingsplänen super gut ans regelmässige Laufen gekommen. Bis ich halt dann angefangen habe, auf Geschwindigkeit zu trainieren – wir reden hier immer noch von einem Tempo, über das routinierte Läufer nur müde lächeln – und ich gleichzeitig beim Badezimmerrenovieren viel auf den Knien rumgerutscht bin. Das hat den Kniegelenken leider gar nicht gefallen. Aber jetzt setze ich ganz konsequent das Vorfusslaufen um, und ich muss sagen, bisher klappt es super. Nur meine Kondition ist leider irgendwo im Niemandsland. Deinen alten Blog habe ich, glaub’ ich, sogar schon gelesen und kommentiert. Ich habe echt mit dir mitgelitten, als das Gewicht wieder so nach oben ging. Jetzt gibt’s einen zum Marathontraining? Den muss ich doch gleich abspeichern. So, jetzt drückt mir die Daumen, dass ich morgen mal von Erfolgen berichten kann!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 12.06.2012

hallo Tanja, lass die tägliche Wiegerei einfach weg, Fett geht _ Muskeln kommen, und Muskeln sind nun mal schwerer als Fett. Bleib dran!!!!! Schau in den Spiegel und fühl in dich hinein!!! liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 12.06.2012

ICH BIN SOOO ENTTÄUSCHT!!! Ich bin gestern so konsequent gewesen; habe mich nur von Eiweissshakes und ein paar Salatblättern ernährt, habe nur Wasser und Tee getrunken, habe 45 Minuten intensives Krafttraining gemacht…. Und dann zeigt die Waage heute Morgen fast ein halbes Kilo mehr an????? Also da fällt es dann doch schwer, am Ball zu bleiben. Aber ich sage mir, es wäre das dümmste, jetzt aufzugeben. Wenn ich jetzt durchhalte, wird die Waage wahrscheinlich morgen den grossen Sprung in die andere Richtung anzeigen, oder???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elfriede V.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 28.10.2011
Veröffentlicht am: 11.06.2012

Hallo Tanja, ich lese gespannt deine Berichte und hoffe ganz fest, dass du Erfolg hast! Deine Geschichte ist der meinen gar nicht so unähnlich - bin auch gefühlt seit einer Ewigkeit "auf Diät", habe sowohl mit Strunzen als auch mit Laufen schon sehr erfolgreich abgenommen, aber irgendwann hat das Knie einen Strich durch die Rechnung gemacht und es kamen noch diverse andere Probleme hinzu - und das Gewicht ging munter noch viel mehr nach oben als jemals zuvor. Jetzt will ich es auch wieder packen! Zur Motivation habe ich mir einen Marathon vorgenommen. Und auf dem Weg dahin sollen ca. 30 Kilo purzeln. Ich schreibe auch täglich ein Blog - wie man das findet, habe ich schon im Laufforum beschrieben. Jedenfalls freue ich mich, weiterhin von deinen Erfolgen (und hoffentlich nicht zu vielen Rückschlägen) zu lesen und wünsche dir alles Gute!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manuela M.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 16.06.2010
Veröffentlicht am: 11.06.2012

Hallo Tanja, danke für deinen Bericht. Auch ich jogge noch nicht so wirklich, nenn mich selber Prilente. Mein Laufstil ist auch noch davon entfernt dynamisch locker und.... auszusehen, Das Wichtigste ist wohl aber sich überhaupt auf den Weg zu machen. Dein Bericht über den tägl. K(r)ampf Khs zu umschiffen hat mich schmunzeln lassen, er erinnert an mich. Ich sehe das für mich so: Es ist eine Lebensumstellung, da darf ich stolpern,das Aufstehen und mich wieder fangen gehört aber unbedingt dazu. Sicherlich bin ich auch ungeduldig wegen dem Gewichtsverlust, nur die Pfunde sind auch nicht über Nacht gekommen! Die bessere Ernährung und Gesunderhaltung sollen das nachhaltigste Ziel sein!! Das mit dem Gewicht wird sich dann wohl nebenbei regeln, hoffe ich. Wobei ich heute doch einen Lichtblick hatte, mein Göga hat an meinem Shake genascht, fand ihn lecker und heute abend möchte er auch einen. Bin mal gespannt. So, noch zu mir: Bin 45 Jahre, 3 Kinder selbstständig, knapp 1,70 und mit einem Startgewicht von 78.1kg. Einen schönen Tag euch allen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja D.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 05.06.2012
Veröffentlicht am: 11.06.2012

Erst mal vielen Dank für die aufmunternden Rückmeldungen – das tut echt gut. Ich bin leider immer noch nicht so richtig erfolgreich. Die Waage zeigt jetzt seit vier Tagen exakt dasselbe Gewicht. Vielleicht ist sie kaputt? ;-) Ernährungstechnisch bin ich definitiv noch nicht so konsequent, wie ich’s mir vorgenommen hatte. Was aber am Wochenende meistens so ist, weil ich mich von meinem Mann verführen lasse (zum Essen – nicht was ihr jetzt denkt – das andere würde ja wenigstens noch Kalorien verbrauchen….). Aber immerhin habe ich sowohl am Samstag als auch am Sonntag bei der Freizeitgestaltung mal mehr „mein Ding“ durchgezogen, und mich nicht immer nur nach seinen Plänen gerichtet. Das hat richtig gut getan. Manuela: das kann ich dir also auch nur empfehlen. Aber ich habe natürlich leicht reden, ich habe keine Kinder. Wie alt sind deine Kinder denn? Kann sich da nicht zumindest am Sonntag mal dein Mann drum kümmern, damit du Zeit für dich hast? Ein weiterer Punkt auf der Positivliste ist auf jeden Fall, dass ich innerhalb der letzten 5 Tage 4x mein Lauftraining absolviert habe. Zwar im absoluten Schneckentempo aber immerhin. Eigentlich hätte ich schon allein deshalb eine Veränderung auf der Waage erwartet. Naja, ich denke, wichtig ist es jetzt, nicht die Geduld zu verlieren und vorzeitig aufzugeben, sondern am Ball zu bleiben. Für heute stehen ausschliesslich Eiweissshakes und mittags ein Salat auf dem Programm. Und aufgrund der Wetterlage geht’s direkt nach der Arbeit ins Fitnessstudio. Mal sehen, was die Waage dann morgen sagt. Ich werde wieder berichten und freue mich auch über Gegenberichte von euch. Gegenseitige Motivation ist das A und O an der Sache! Bis morgen Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 25     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen