Mexican Wild Yam

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Mexican Wild Yam

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine P.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 27.04.2011
Veröffentlicht am: 14.03.2014

Hallo Moni, meine Kollegin und ich haben übers Internet einen Speicheltest bestellt, um unsere Hormonsituation abzuklären. Meine Kollegin hatte auch immer sehr starke Blutungen, wenn sie keine Pille nahm. Jedoch wollte sie davon loskommen. Der Test ergab einen zu niedrigen Progesteronspiegel gegenüber dem Östrogen. Daraufhin haben wir uns eine Progesteronsalbe besorgt. Meine Kollegin hat dann nach ca. 2-3 Monaten (genau weiß ich es nicht mehr) die Pille abgesetzt und siehe da, die Blutungen waren nicht mehr so stark. Das PMS hängt auch meist am zu niedrigen Progesteronspiegel. Wie bereits von Ute erwähnt, ist das Buch von Frau Dr. Scheuernstuhl oder auch direkt von Dr. Lee empfehlenswert. Und wichtig ist ein Speicheltest. Wir machen jetzt nach einem reichlichen halben Jahr einen weiteren Test zur Überprüfung, was sich schon getan hat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Moni B.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 16.08.2013
Veröffentlicht am: 12.03.2014

Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe Wild Yam probiert, komme aber nicht damit klar. Ich fühle mich damit total aufgedreht und kann nachts nicht schlafen, da ich nur träume. Außerdem bin ich auch depressiv und nah am Wasser gebaut, was vorher nicht war. Deshalb habe ich die Kapseln erst mal wieder abgesetzt. Vielleicht kommen die Beschwerden auch durch die Histaminintoleranz. Weiß hier jemand, ob die Yamswurzel histaminarm ist? Ich fahre demnächst zum Doc und warte die Blutuntersuchung erst mal ab. Vielleicht erfahre ich dann auch mehr über meine Hormonsituation.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 06.03.2014

Sorry, ich schaue nur alle paar Tage hier rein. DHEA bekommt man über einen bekannte Buchversender. Am Anfang hat es mir meine Tochter immer aus den USA mitgebracht. Aber ein Onlineshop mit dem Buchstaben B verkauft über A und das funktioniert ganz gut. 25 mg nehme ich täglich und lt. Blutanalyse liege ich damit richtig.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 27.02.2014

Hallo Ich habe während der eigentlichen Wechseljahre Wild Yam und Hopfen eingenommen und hatte damit so gut wie keine Probleme mit hormonellem Ungleichgewicht. Hitzewallungen und Schweißausbrüche gingen erst später los (und dauern leider auch immer noch an, nach über 10 Jahren). LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 27.02.2014

Hallo Angelika, wo bekommt man DHEA her?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 26.02.2014

Wie alt bist du denn? Ich nehme seit ich Mitte/Ende 40 war täglich 25 mg DHEA und bin ohne Probleme durch die Wechseljahre gekommen. Auch mein Bluttest hat gezeigt, dass diese Substitution genau richtig ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ute T.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 03.11.2011
Veröffentlicht am: 24.02.2014

Hallo Moni, lies mal von Frau Dr. Scheuernstuhl "Natürliche Hormontherapie".Oder schau auf ihrer Homepage nach. Wahrscheinlich fehlt dir Progesteron. Das wird zwar aus der Yamswurzel hergestellt, laut Frau Dr. Scheuernstuhl hat die Yamswurzel selbst aber nur Einfluss auf die Anregung des Stoffwechsels. Du müsstest dann einen Hormonspeicheltest machen lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Moni B.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 16.08.2013
Veröffentlicht am: 23.02.2014

Hat hier jemand Erfahrung mit o. g. Pflanze bei Regelbeschwerden (starke Blutung)? Meine Heilpraktikerin empfahl mir täglich zwei Kapseln in der zweiten Zyklushälfte zu nehmen. Ich mache das jetzt seit zwei Monaten, merke aber keine Änderung. Im Internet findet man sehr viel über Wild Yam, aber meist nur im Zusammenhang mit Verhütung und Wechseljahrsbeschwerden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen