Migräne durch NEM

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Stefanie B.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 02.06.2017
Veröffentlicht am: 24.07.2017
 

Also mir selber fällt zum Thema Migräne außer Magnesium noch Ginkgo ein: https://www.inutro.com/ginkgo-biloba

"Reines Ginkgolid B (60 mg) wurde in einer Kombination mit Coenzym Q10, Riboflavin und Magnesium gegen Migräne mit Aura (Wahrnehmungsstörungen) in einer klinischen Studie erfolgreich bei akuten Migräneattacken getestet (8). Migräneattacken sind assoziiert mit einer Übererregbarkeit der Neuronen durch den Botenstoff Glutamat. Durch die Hemmung des PAF Botenstoffs reduziert Ginkgolid B die übermäßige Glutamatfreisetzung (4). "

Veröffentlicht von: Abby81
Beiträge: 3
Angemeldet am: 09.07.2017
Veröffentlicht am: 19.07.2017
 

Hm eigentlich hatte ich längst geantwortet, keine Ahnung was ich falsch gemacht habe....

Ja ich habe ein wenig Heuschnupfen...und nein ich trinke das Gramm Citrat nicht auf einmal sondern immer schön in meine Wasserflasche aufgelöst, über den gesamten Tag verteilt und vor dem Schlafen dann nochmal ne ordentliche Portion...mein Spiegel ist jetzt bei 0,89 :( habe mir B12 gestern 3000 µg gespritzt und das hat gut geklappt von der Verträglichkeit. Ich glaube auch die Aminosäurenzufuhr verbessert meine Verträglichkeit....

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 15.07.2017
 

Hi,

hast Du Heuschnupfen? In der Heuschnupfenzeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich Mg-Citrat nicht so gut vertrage. Wg. dem Citrat...führt im Körper dazu, dass der Histamin frei setzt.

Und 1g auf einmal nehmen wäre ...unvorteilhaft, da der Körper nicht soviel Mg auf einem einnehmen kann. Besser: MgCitrat in die Trinkfalsche geben und über den Tag trinken.

Von Zink o.ä. habe ich nie Kopfschmerzen bekommen. Ggf. einmal von zu viel Eiweiß-Shakes; aber ich meine dass des MgCitrat dran Schuld war. Nehme Mg aktuell als Mg-Malate.

VG

Robert

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 291
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 15.07.2017
 

Da gibt es so einen ewig geltenden Spruch, den ich mal etwas verändere: die Dosis macht es!

Veröffentlicht von: Abby81
Beiträge: 3
Angemeldet am: 09.07.2017
Veröffentlicht am: 13.07.2017
 

Jedes mal wenn ich mit NEM in Form von hochdosierten BVitaminen Zink oder ähnlichen anfange bekomme ich Migräne..gimges noch jemandem so umd habt ihr eine Lösung gefunden? Mg nehme ich im Moment gut 1g pro Tag als Citrat pur.....aber alles andere bin echt verzweifelt.. . 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen