Migräne und Magnesiumcitrat

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Migräne und Magnesiumcitrat

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 27.04.2011

hallo Karl, ich glaub die anderen Stoffe bekomm ich aus dem Vitamineral31, da nehm ich 1-4 tgl., je nach Bedarf, denkst du dass das reicht? lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 26.04.2011

Das Patenrezept gibt es doch: Magnesium. Migräne-AnzieherInnen brauchen mehr und/ oder nehmen weniger zu sich - es ist einfach: Tun! Ich empfehle immer zusätzlich das Schüssler-Salz (zu dem Magnesiumcitrat!).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine L.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 30.01.2011
Veröffentlicht am: 17.04.2011

Hallo, ich bin auch ein Kopfschmerz/ Migräne Dauerpatient. Habe vor eigen Wochen eine Schüssler Salz Kur mit Magnesium Nr 7 (als heiße 7) gemacht und es wirkte hervorragend. Nachdem ich mit der Einnahme aufgehört habe, schleichen sich langsam aber immer öfter wieder die Kopfschmerzen ein. Hatte neulich zum ersten Mal starke Migräne. Denke, bei jedem Menschen können andere Ursachen für den Ausbruch von Kopfschmerze/ Migräne vorliegen. Wichtig ist nur, daß man weiß, was bei jedem individuell der Auslöser ist...und das ist nicht immer einfach. Wünschte, es gabe ein Patentrezept. Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 15.04.2011

Hallo , wer mit nur Magnesium nicht die gewünschten ERfolge erzielt , sollte auch an Calzium , Kalium und Phosphate denken. Einseitige Aufsättigung klappt meist nicht, wenn die "Zutaten" fehlen. Calzium denken viele , kommt aus der Milch ...das kann auch ganz doll nach hinten losgehen.Mein Calziumwert war am Boden nach jahrzehntelangem Milch ,Joghurt und Käsekonsum. Magnesium alleine hat nichts gebracht . LG Karl

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2011

... meine Migräne ist auch verschwunden, viel Wasser, tgl. 40 min Laufen und Magnesium, durch das Mag entspannen sich die Muskeln, auch im Nacken habe ich keine Verspannungen mehr, es sind sicher alle Faktoren zusammen, denn wenn eins fehlt, kommt der Kopfschmerz, aber keine starke Migräne mehr mit Flimmern vor den Augen, 3Tg. Kopfbrummen, und im Extremfall Sprachstörungen und Taubheit in der Zunge

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 14.04.2011

Ich nehme seit einigen Jahren weit über 1000 mg (meist zwischen 1200 und 1800 mg) und ich bin noch nicht bei 1,0 mmol/l angekommen. Ich dosiere es je nach Gefühl über den Tag und merke immer gleich, wenn ich es mal ein paar Stunden nicht genommen habe. Wie lange es bei dir dauert, kann letztlich nur eine Messung sagen. Es kommt auch darauf an, wie viel Magnesium du "verbrauchst" z.B. durch Stress, Alkohol, Übersäuerung u.s.w. Deshalb hilft auch Meditation, Laufen und eben die KH weglassen...

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2011

Hallo Gabriela, 1000 mg MGcitrat sind max. 150 mg Magnesium (und auch nur wenn du das richtige Magnesium nimmst). Das wäre demnach praktisch nichts. Auffüllen ist hier leichter gesagt als getan. 0,78 ist ja ein so großer Mangel, dass sich der Körper sein Magnesium bereits aus den Knochen holt. Und man verbraucht ja auch laufend MG. Ich weiss ja nicht, vielleicht meinst du ja, dass du 1000 mg Magnesium nimmst. Das wären dann mind. 6,6 g MGcitrat. Das wäre schon eher was.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 14.04.2011

...Kartoffeln hab´ich noch vergessen, die esse ich auch nicht mehr...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 13.04.2011

Hallo Gabriela, hat sich Deine Migräne gebessert unter der Magnesiumeinnahme?? Wie ernährst Du Dich? Ich habe bei mir eine sehr interessante Beobachtung gemacht. Seit Jahren hatte ich immer wieder mal heftige Kopfschmerzen, wenn ich keine Tbl nahm, wurde es migräneartig. Seit längerer Zt esse ich keine KH aus Mehl/Nudeln/Reis (außer Sonntags ein Dinkelvollkornbrötchen als absolute Ausnahme..will nun endlich mal ein low carb Brot als Alternative probieren/backen)und habe seeeehr erstaunt bemerkt, dass ich überhaupt gar keine Kopfschmerzen mehr habe!!!! Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, viele Grüße Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gabriela B.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 25.04.2003
Veröffentlicht am: 12.04.2011

Seit 2 Monaten nehme ich ca. 1000mg Magnesiumcitrat,habe jetzt meinen Magnesium im Blut messen lassen,dieser liegt zur Zeit bei 0,78mml/l was ja eindeutig zu nieder ist ,hat jemand Erfahrung wieviel ich am Tag nehmen muß und wie lange es ca. dauert bis der Wert bei 1,0 mmol/l sein wird.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen