Milch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Milch

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 15.10.2009

Hallo Wolfgang, na jetzt kann ich dir mal zustimmnen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 14.10.2009

Liebe Conny, ich selbst liebe Milchprodukte! Nur bin ich jemand, der sein Tun ständig reflektiert. Beim Milchkonsum macht mir so einiges Bedenken: erstens das Milchpulver (auch Eiweißpulver), welches bei der Herstellung zu strukturellen Veränderungen u.a. auch des Eiweißes und der Vitamine führt und eventl. nicht mehr so hochwertig ist als vorher. Das fängt schon bei der haltbaren, erhitzten Milch an. Klar Nährstoffe sind gleich. Und der Rest??? Dann mene Erfahrung, dass meine Haut bei weglassen von Milchprodukten deutlich reiner und glatter ist??? Und vor allem auch die Milchkuhhaltung: Zusatz von Hormonen, die dazu noch mit Hilfe von Gentechnik erzeugt werden. Die Tiere leiden enorm! Die mIlchproduktion in dem Ausmaß ist körperliche Überforderung. Sah mal einen Bericht, grauenhaft, wird von der Milchindustrie natürlich erfolgreich vertuscht. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 14.10.2009

Hallo, jedem Wesen seine Muttermilch. Das war ´s. Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 14.10.2009

Ich hab auch noch ein paar Sachen gefunden...hauptsächlich bei wikipedia. Also - die zwei Hauptverdächtigen in der Milch sind Gluten und Kasein (wobei verschiedene Kaseintypen auch in der Muttermilch vorkommen und die wohl auch nicht so dramatisch sind). Dass Gluten und in seltenen Fällen auch Kasein von manchen nicht vertragen wird, liegt daran, dass die Eiweißketten von wohl nicht komplett aufgespalten werden können und dann zum Teil Opiumähnliche Bruchstücke dabei entstehen. Insbesondere bringt man Autismus und Schizophrenie damit in Verbindung, d.h. es gibt Studien, bei denen mit Verzicht auf Gluten und Kasein bei diesen beiden Krankheiten Verbesserungen erzielt wurden. Das Gluten verursacht bei Zöliakie Entzündungen im Darm. Steht so bei Wikipedia. Bei Entzündung denk ich an Omega 3, Vitamin E+C .... und das erinnert mich an die News vom 15.09.09 "Wollen und nicht können" Omega-3 und Vitamin E kümmern sich in dem Fall vielleicht um die Entzündungen im Darm und tragen dazu bei, dass der Darm besser arbeiten kann und die gefährlichen Bruchstücke weiter zerlegt. Wenn ich also Zöliakie hätte, würde ich jetzt mal Omega 3 und Vitamin E (+C) ausprobieren... und überhaupt alles, was mit irgendwelchen Darmproblemen zu tun hat... Omega 3 - ich glaube das ist überhaupt einer der Schlüssel zum Glück! Danke Lisa für den Gedankenanstoß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 13.10.2009

Hallo Lisa, erschreckend, dann ist der Doc ja total verklebt *huch*, und erst der Nährstoffmangel, unter dem er leidet, auwacka. Mal im Ernst; sicherlich ist Milchkonsum irgendwie nicht natürlich, nur in den Säuglingsjahren. Die Milchtiere (Kühe, Ziegen und was weiss ich) geben ja auch nur Milch um ihren Nachwuchs zu ernähren, werden jedoch durchs ständige Melken weiterhin zum Milch geben "gezwungen". Ginge bei Frauen auch. Und ja: es gibt nicht wenige Menschen, die den Milchzucker nicht vertragen. Dass Milch ein Gift sein soll, finde ich aber schon sehr merkwürdig anmutend. Wenn du der Milch und Co. nicht traust: nimmt Sojaprodukte und Fleisch und Fisch und lass die Milchprodukte halt weg. Gruß, Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 12.10.2009

Hallo, nach dem Stichwort KH in der Milch; deshalb nicht so toll; hab ich mal wieder n bisschen gegoogled. Man liest immer wieder Milchkonsum ist unnatürlich. Was mich auch immer stutzig macht ist das klebrige Zeug, dass in meinem Shakeglas so trocken und zäh anhaftet. Kasein wird ja auch zur Herstellung von Klebstoff verwendet und es gibt einige Stimmen, die behaupten Kasein "verklebt" die Darmwand und be-/verhindert die Nährstoffaufnahme. einige links (sind n bisschen extrem): hatetepe://wewewe.milchlos.de hatetepe://wewewe.ars-homoeopathica.de/index.php?id=149 lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen