Milch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Milch

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Eifel S.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 19.02.2013
Veröffentlicht am: 03.07.2013

Ich liebe Milch. Wenn ich aufstehe trinke ich erstmal ein großes Glas voller Milch...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 28.06.2013

Das Thema hat sehr aktuell auch Dr. Feil aufgegriffen. Bei Interesse einfach reinschauen Viele Grüße Peter B.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sven D.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 09.08.2012
Veröffentlicht am: 28.06.2013

Die Milch an sich ist schon problematisch, verschlimmert wird es dann auch noch durch die industrielle Verarbeitung - insbesondere die Homogenisierung. Zur umfassenden Information empfehle ich das Buch von Maria Rollinger: Milch besser nicht. Es liest sich spannend wie ein Krimi und ist wissenschaftlich fundiert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vera O.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 13.11.2010
Veröffentlicht am: 26.06.2013

Hallo zusammen! Ich gehöre sicher nicht zu denen, die die Milch und Milchprodukte verteufeln, jedoch habe ich den Konsum von Milch deutlich reduziert, weil Milch meinen Körper verschleimt. Das ist mir vorallem beim Laufen aufgefallen, dass sich während des Laufens mein Mund mit zähem Speichel füllte, den ich dann auch losweden wollte. Anders verhält es sich mit gesäuerten Produkten, die ich nach wie vor konsumiere. Meine Regel: alles in Massen, wenn man es verträgt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 20.06.2013

Lieber Björn, was willst Du? Milch trinken oder nicht?Entscheide selbst und tue was für dich richtig ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 20.06.2013

Stell Dir vor,Doris, der Mensch "nagt tatsächlich an einer alten Kuh" rum... Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 20.06.2013

Julia, alles, was wir essen, kommt "hoffentlich" von einer fremden Spezies. Genetisch gesehen ist Milch von verschiedenen Säugetieren nicht so unterschiedlich. Das ist also kein Kriterium, nach welchen wir Nahrungsmittel wählen sollten. Haut rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 20.06.2013

Hallo Björn, Du wirst die Wahrheit für Dich heraus finden, wenn Du alle Milchprodukte für eine Weile weglässt. Allerdings nicht, wenn anstelle der Milch dann Sojamilch und co , alles stark industrieell verarbeitetes Zeug ersetzt. Es gibt bei uns Menschen, die als ERwachsene Laktose verdauen können, mit Milcheiweiss haben trotzdem viele ein Problem. Bei mir sind es Lymphprobleme, die eindeutig mit dem Milchkonsum zusammenhängen. Solche Unverträglichkeiten machen sich schon bei kleinen Kindern bemerkbar. Mit Milchschorf fängt es an. Mit Hautproblemen und viel mehr. Was die Nährstoffe angeht, schau in Literatur zur Biochemie des Körpers nach. Gruss Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Franz T.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 28.03.2013
Veröffentlicht am: 19.06.2013

Hallo! Generell ist Milch sicher nicht Schlechtes bzw. sind einige Milchprodukte wie z.B. Magertopfen (od. Magerquark wie es in Deutschland heißt) sogar gut bezüglich relativ hohem Eiweißgehalt und niedrigem Kohlehydrat- und Fettgehalt. Die Gretchenfrage ist aber sicherlich (wie bei vielen anderen Lebensmitteln) die, ob und wenn ja wie gut man Milch (bzw. Laktose) verträgt, wie gut der eigene Körper im Stande ist Milchzucker zu spalten und verwerten. Wenn diese Bedingung gegeben ist spricht wohl nichts gegen regelmäßigem Milchkonsum (wobei ich auch dann nicht literweise Milch trinken würde). Deshalb halte ich alle verallgemeinernde Aussagen diesbezuüglich (Milch ist gut oder Milch ist schlech) für wenig sinnvoll. Ich würde sagen Milchprodukte soll man ruhigen Gewissens konsumieren, allerdings eben nur wenn man die entsprechenden körperlichen Konstitutionen dafür mitbringt. So einfach ist es ;-). LG, Franz

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 19.06.2013

Hallo Björn schau mal auf milchlos.de,da bekommst du all deine Fragen beantwortet und du wirst dir überlegen, ob du noch weiterhin Milch und Milchprodukte konsumieren wirst. L.G.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 18.06.2013

Hallo Björn, trink 1 l Milch. Wenn du keinen Dünnschiss bekommst, nicht kotzen musst und auch keine grauen Haare bekommst, verträgst du Milch und du kannst sie ohne weiteres trinken.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 18.06.2013

Björn, einen noch triftigeren Grund willst Du? Ich finde es in höchstem Maße unnatürlich, als erwachsener Mensch Milch zu trinken, dazu noch Milch die nicht von der eigenen Spezies ist. Man stelle sich vor wie ein erwachsener Mensch an der Brust der alternden Mutter saugt. Nennst Du das natürlich? LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Björn F.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 30.06.2011
Veröffentlicht am: 17.06.2013

Im Internet ließt man ja häufig davon, dass Milch und Milchprodukte als Lebensmittel negative Wirkungen auf den Körper haben. Beispielsweise wird häufig erwähnt, dass Milch dem Körper Kalzium und andere Mineralien entziehen würde. Argumentiert wird meistens damit, dass in der Tierwelt außer von aufwachsenden Tieren, keine Milch getrunken wird. Wirklich triftige Argumente werden aber meistens nicht genannt. Es scheint so, als ob das eine der üblichen Ernährungsdiskussionen sei, bei denen es zwei Meinungen gibt und niemand wirkliche Fakten zum Thema hat. Hier im Forum habe ich leider auch nichts zu diesem Thema gefunden. Kennt sich jemand von Euch vielleicht mit diesem Thema aus? Oder könnt Ihr vielleicht Eure Erfahrungen schildern, die ihr gemacht habt, als ihr den Konsum von Milch eingeschränkt/eingestellt habt?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen