Milch anstatt Eiweißpulver?

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Annette D.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 31.07.2002
Veröffentlicht am: 17.10.2002
 

Man kann es auch mit Quark probieren. Aber mindestens 500 g pro Tag. Gruß Annette

Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 17.10.2002
 

Hallo Martina. Zuerst einmal würde ich Milch nicht unbedingt als Ersatz für Eiweisspulver sehen. Das was wir heute im Laden kaufen ist weißes Wasser. Eiweiss wäre zum Beispiel im Magerquark. Grundsätzlich würde ich mir aber anders helfen. Die Eiweisse sind von verschiedenen Ausgangsstoffen hergestellt. Ich nehme mal ein Beispiel und sage "Kartoffeln und Magerquark". Wenn man aus beiden das Eiweiss extrahiert, dann hat man eben ein scheusslich schmeckendes weißes Pulver. Wenn dann jemand eine Kartoffelallergie hat, dann kann der DIESES Eiweiss nicht Essen. So hat zum Beispiel eine Bekannte eine Sojaallerige und kann das Eiweiss hier im Shop nicht vertragen. Deshalb kann sie aber jedes andere Eiweiss ohne Soja vertragen. Das beste ist, du gehst in eine Mukiebude und nimmst dir jeden Tag einen Eiweissdrink. Dann findest du schnell eines, dass du vertragen kannst. - So würde ich es machen. (Zumindestens wenn nicht auf der Verpackung klar erkennbar die Ausgangsprodukte angegeben sind).

Veröffentlicht von: Cornelia Z.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 30.07.2002
Veröffentlicht am: 17.10.2002
 

In den Strunz-Büchern ist genau beschrieben, warum Milch mit Eiweispulver nicht gleichzusetzen ist. Da ist viel zu viel Fett drin ! ! ! Ausser Du nimmst die Milch mit 0,3 % Fettgehalt. Aber dann fehlen dir wieder sämtliche Ergänzungsstoffe, die im Eiweisspulver enthalten sind. Es gibt noch viele andere Alternativen, steht alles in den Strunz-Büchern. Viel Spaß beim Lesen !

Veröffentlicht von: Christian S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 16.10.2002
Veröffentlicht am: 16.10.2002
 

Das ist schon richtig, aber Nüsse sind auch gigantische Fettspeicher. Das kann auch ganz schnell nach hinten losgehen.

Veröffentlicht von: Karin W.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 17.09.2002
Veröffentlicht am: 16.10.2002
 

Frage: woher weißt du, dass du das Eiweisspulver nicht verträgst? Hast du einen Test machen lassen oder wie äußert sich die Unverträglichkeit? Danke für deine Antwort! Gruß Karin

Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 31.03.2002
Veröffentlicht am: 15.10.2002
 

Meine Schwwester hat mit Nüssen und Hülsenfrüchten ihr Eiweis im Blut langsam, aber stetig erhöht.

Veröffentlicht von: Martina H.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 30.09.2002
Veröffentlicht am: 14.10.2002
 

Hallo, ich vertrage Eiweißpulver nicht. Meine Frage ist nun, ob ich nicht anstatt dessen Milch nehmen kann, um mein Eiweißbedarf zu decken? Vielen Dank für Euren Rat, Martina

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen