Mobilfunk-Thema zu kritisch???

41 bis 60 von 149
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2062
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 01.07.2019
 

„Versteh' ich nicht, Thomas. Ist doch für jeden zu erkennen, daß die Streifen aus den Flugzeugen kommen (wenn sie kommen).“

Genauer Hinschauen, Ingo. Die Streifen kommen nicht aus dem Flugzeug, sondern sie bilden sich mit einigem Abstand hinter den Triebwerken. Man kann sogar erkennen, wieviele Triebwerke das betreffende Flugzeug hat.

Ist ja auch logisch. Heiße, feuchte Triebwerksabgase müssen ja erst mal auf Kondensationstemperatur abkühlen, bevor sich da Kondensstreifen bilden können. In der Zwischenzeit ist das Flugzeug aber schon wieder ein Stück weiter geflogen.

LG, Thorsten 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 30.06.2019
 

Versteh' ich nicht, Thomas. Ist doch für jeden zu erkennen, daß die Streifen aus den Flugzeugen kommen (wenn sie kommen).

Ja, kann sein, daß es eine Erwärmung gibt (wobei Du selber geschrieben hast, wie ungenau das alles ist ...), doch sie ist nicht von Menschen/durch CO2 gemacht, somdern ganz natürlich. In dem Video vorher (Foto von Vince Ebert) ist auch die Kurve über lange Zeit zu sehen - es wurde immer wieder wärmer und kälter. Völlig natürlich.

Ja, für mich ist das alles glasklar.

Paßt gerade auich der Ausschnitt aus einer Doku über 5G hervorragend hinein:

Ist aus der 8. Minute hier.

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1479
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 30.06.2019
 

ingo, kondensstreifen tauchen in bereichen auf, in denen kein flugzeug flog...schon mal was von wind gehört? auch in der höhe gibt es die luftströmung und die treibt kondensstreifen wie jede andere wolke über den himmel. also nichts mystisches.

was die berechnung des zukünftigen klimas betrifft, momentan wird eine bestandsaufnahme gemacht und die ergibt eine erwärmung des klimas. da gibt es keine spekulation, das ist einfach so. 

man kann ja hinter allem verschwörungen vermuten, aber warum es sich so umständlich schwer machen, wenn die situation einfach glasklar vor einem liegt?!

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

Kam hier in einem Video auf das Zitat aus dem Weltklimabericht (37. Minute) ... das ich Euch noch zeigen muss ... :-D

Wer das Video sehen mag, klicke einfach auf das Bild. <3

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

"Oh Mann, nicht schon wieder diesen Chem-Trail Mist. Gibt es dafür auch nur einen echten Nachweis?"

Ja, Thomas, in meinem Beitrag von gestern, einen Beitrag vor dem Foto mit den CHEMTRAILS. Da sind 2 Links eingebaut. Unter 'Mitschnitt' ist zu sehen, wie sie an- und ausgeschaltet werden.

PS: Es gibt keine Regel für diese Streifen. Sie erscheinen unabhängig von Jahres- oder Tageszeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Oder eben nicht. Und manchmal sind sie an Stellen zu sehen, wo sonst praktisch kein Flugzeug zu sehen ist. Einfach mal OFFEN das Ganze beobachten ... Und es sind Flugzeuge ohne Kennung. Anonym quasi. Zu vergleichen auf flightradar24.

Übrigens ist das gesamte Sonnensystem im KLIMAWANDEL :-P .... guckt, wer mag, HIER.

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1479
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

thorsten, die bildung von kondensstreifen...perfekt erklärt:-)

kondensstreifen werden übrigens als wolke (künstliche) definiert, die eher für abkühlung zuständig ist, da das sonnenlicht reflektiert wird. 

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 516
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

HI Thorsten,

"Man muss sich nur den wachen freien Geist bewahren und einfach mal selber recherchieren, nachdenken oder experimentieren"

Genau so ist es! Dann mach mal genau das und pruefe, ob die tatsaechlich verfuegbaren Temperaturdaten ausreichen um Panik zu machen und ob man damit tatsaechlich von global warming reden kann. Und pruefe bitte, ob hoeheres CO2 ein echtes Problem ist. Und ueberpruefe bitte, wieviele der Horror-Folgen, die schon vor Jahren vorhergesagt wurden, tatsaechlich eingetreten sind...

Man muss sich nur den wachen freien Geist bewahren und einfach mal selber recherchieren, nachdenken oder experimentieren. Auch wenn das eigene Weltbild von der allwissenden Wissenschaft mit garantierten Vorhersagen und wohlwollendnen Politikern Kratzer bekommt. :-)

 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2062
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

"Nun sagen sie es so und schützen so ihre Chemtrails. Bin übrigens erst am Sonntag geflogen und hatte den Blick auf eine der Tragflächen - da war absolut nichts zu sehen. "

Oh Mann, nicht schon wieder diesnen Chem-Trail Mist.
Gibt es dafür auch nur einen echten Nachweis?

Es könnte so einfach ein, wenn man nur ein minimales Grundverständnis für Kondensation und Eisbildung von Wasserdampfhaltigen Abgasen in der (höheren) Atmosphäre hätte. Als Stichworte seinen nur mal genannt: Kondensationskeime, relative Luftfeuchtigkeit, Durchmischung, Taupunkt.

Aber es ist ja so viel schöner und einfacher sich von Aluhutträgern belügen zu lassen, als von gewählten Politikern und undgewählten aber studierten und fachkundigen Wissenschaftlern.

 

Zur kurzen Erklärung:
Kondensstreifen bestehen ii.d.R. aus kleinen Eiskristallen. Damit diese sich bilden können bedarf es einiger spezieller Ranbedingungen:
* Geringe Umgebungstemperatur, bevorzugt in Kombination mit hoher relativer Luftfeuchitgkeit
* Kristallisationskeime (z.B. Rußpartikel)
* Wasserdampf in hoher lokaler Konzentration und Temperatur (damit beim Abkühlen lokal der Taupunkt unterschritten werden kann)

Kondensstreifen bilden sich bevorzugt in großer (Flug)Höhe (-> geringere Umgebungstemperatur) bei älteren Flugzeugen (geringere Kraftstoffeffizienz, unvollständigere Verbrennung, gesteigerte Rußbildung).
Kennt einer die schönen Bilder von startenden B52 Bombern? Oder F4 Phantom? Mit den sehr ausgeprägten Rußfahnen hinter den Triebwerken?
DIE können ganz tolle Kondenzstreifen an den Himmel malen; ebenfalls ältere 747.
Je moderner, effizienter, sauber ein Flugzeug(triebwerk) ist, um so geringer ist die Neigung zur Bildung von Kondensstreifen.

Ach ja, die Temperaturen in 7000-12000m Höhe sind nicht global statisch, sondern schwanken auch; ebenso dei relative Luftfeuchtigkeit da oben.

Normale atmosphärische Effekte erklären so viel, ganz ohne dass man irgendwelchen Aluhutträgern auf den Leim gehen muss. Man muss isch nur den wachen freien Geist bewahren und einfach mal selber recherchieren, nachdenken oder experimentieren. Auch wenn das eigene Weltbild von der bösen Welt mit den Lügnern "da oben" und uns Belogenen "hier unten" Kratzer bekommt. "Die da Oben" leben übrigens in der geleichen Welt wie wir wink

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1479
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

gerade die messtechnik wurde in den letzten jahrzehnten öfter gewechselt.

ich arbeit beim deutschen wetterdienst. gerade in den letzten jahren wurde von analog alles auf digitale messtechnik umgestellt. es wurden parallelmessungen vorgenommen die unterschiede an den tag brachten, die locker im bereich der klimaerwärmung liegen.

so ergibt z.b. die digitale niederschlagserfassung höhere werte, als das analoge messen. grund: ab 0.5mm wird aufgerundet. fallen 2× 0.6mm, wird auf 2x1 aufgerundet. leeren wir aber den "analogen" regenmesser, der exakt den gefallenen niederschlag enthält, kommen wir nur auf 1.2 mm. 

gemeldet werden aber die digitalen 2mm. das problem ist bekannt, wird aber nicht geändert.

...so viel nur zu zunahme von niederschlägen.

bei jeder umstellung der messverfahren kam es zu änderungen in den ergebnissen. diese wurden einfach integriert. 

darum bin ich immer etwas skeptisch, wenn über zehntel oder auch gradangaben debattiert wird, in denen man sich auf hundert und mehr zurückliegende jahre bezieht.

 

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 516
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 29.06.2019
 

Ja - Lustig. Das Ganze zeigt aber sehr schoen, dass wir (als Gesamt-Menschheit) eigentlich gar nichts wissen! Sind mehr Wolken gut oder schlecht? Ist hoeheres CO2 gut oder schlecht? Wir wissen es nicht. Ja es gibt viele Modellierungen und Vorhersagen, die alle auf Annahmen beruhen und lediglich Spekulationen sind. Auch die Temperaturdaten sind lange nicht so zuverlaessig, wie immer dargestellt wird, da die 1000 und mehr Jahre zurueckliegenden Temperaturen schliesslich nicht gemessen wurden, sondern anhand von (fossilen) Baumringen usw. abgeschaetzt wurden. Da liegt eine enorme Unsicherheit drauf.

http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de//project/lv-twk/002-holozaen-2000jahre.htm

Alles in allem bleibe ich dabei, dass mit diesen Spekulationen begruendeter Aktionismus fehl am Platz ist. Es waere resourcensparender, wenn alle ihr derzeitiges Auto fahren wuerden solang es geht, statt alle 3 Jahre ein neues E-Auto zu leasen...

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 28.06.2019
 

Huland, ich hatte mir vorhin beim Laufem da übrigens auch wieder so meine Gedanken gemacht, weil ich auch wieder einige Kreuze am Himmel gesehen habe. Jedenfalls finde ich es schon spannend, wenn Menschen Fotos wie dieses etwas als 'normal' empfinden ...

Doch falls ich Deine Zeilen missverstanden haben sollte, Huland, sei mir nicht böse und stell das in dem Fall einfach vor den anderen klar. Ich will Dich nicht in etwas rein ziehen, was Du mglw. doch anders siehst, weil ich Dich evtl. falsch verstanden habe.

Ansonsten liebe Grüße.

An alle.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 28.06.2019
 

Ach, was heißt dumm, Huland, die müssen das schreiben, was die Besitzer und/oder die Groß-Werbe-Kunden der Sender oder Zeitung (also des Mediums) wollen. Schreiben sie es nicht, fliegen sie raus. So einfach ist das.

Und was diese Variante aus Deinem Link anders macht, als das, was vorher gesagt wurde, ist, daß vorher noch die 'Wolken' gut waren, damit die Sonneneintrahlung von oben begrenzt wird (Erinnerung an die ZDF-Sendung). Nun sagen sie es so und schützen so ihre Chemtrails. Bin übrigens erst am Sonntag geflogen und hatte den Blick auf eine der Tragflächen - da war absolut nichts zu sehen. (Wie immer eigentlich, wenn ich es hätte sehen können.) Ganz im Gegensatz zu diesem Mitschnitt ...

Veröffentlicht von : Huland
Beiträge: 364
Angemeldet am : 26.02.2018
Veröffentlicht am : 28.06.2019
 

Jetzt sind es die Sonnneinstrahlungsblockierenden Zirruswolken:

Die Kondensstreifen der Fracht- und Passagierflugzeuge begünstigen die Bildung von Zirruswolken, die wiederum einen Teil der Sonneneinstrahlung abschirmen und so den Wärmehaushalt der Erde beeinflussen. Die künstlich erzeugte Bewölkung trägt nach Angaben der Forscherinnen in erheblichen Ausmaßen zur Erwärmung der Atmosphäre bei.

Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Kondensstreifen-heizen-Erde-zunehmend-auf-article21114299.html

Wer findet den Widerspruch in dem Zitat? Wie dumm müssen Journalisten eigentlich sein um die Journalistenuniversität zu bestehen?

 

LG

H

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2062
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 27.06.2019
 

Stephan, sollte ich Unrecht getan haben, entschuldige ich mich dafür. Das lag nicht in meiner Absicht.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 27.06.2019
 

"Die Klimalüge ist nur eine von so vielen ..." ... die, wenn es nach bestimmten Leuten geht, genauso geahndet werden soll, wie die Holocaustleugnung ... was ich natürlich und ausdrücklich nicht tue; wer bin ich denn, über etwas meine Meinung zu sagen, wovon ich doch tatsächhlich gar nichts weiß ...

Könnt Ihr erkennen, was hier zusammen in einen Topf geworfen wird ...?

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 27.06.2019
 

Lieber Thorsten!

"gibt es kein CO2 Problem und auch keine Klimaerwärmung"

Was WSSEN wir denn schon?!

Wir hören und lesen doch nur, was man uns sagt. Doch nochmal: Menschen, die uns Glyphosat und GVO unterjubeln glaube ich nichts (mehr).

An der Stelle möchte ich auch bestätigen, daß Stefan, auch wenn er nicht schreibt, was Du, Thorsten, nicht so wie ich schreibt. Ihn an dieser Stelle mit in das VT-Boot zu holen, ist somit nicht tatsächlich korrekt.

Doch was machen wir hier? Bekämpfen wir uns oder suchen wir gemeinsam Wege für ein gesundes Leben? Und an dem Punkt frage ich nochmal, wie es sein kann, daß Menschen, die vorgeben Gutes tun zu wollen, lügen? Statistiken werden verändert. Da gab 's vor Jahren auf heise einen Artikel, daß der GCHQ Daten im Internet VERÄNDERT. Da geht Ihr, auch nochmal mit dem Verweis auf Glyphosat usw., davon aus, daß sie uns beim Klima die Wahrheit sagen. Gab 's so eine Rede am Council Of Foreign Relations, in der der Sprecher sagte, daß sie (in den USA) seit gut 100 Jahren alles dafür tun, daß D und RUS sich nicht einig sind. Unsere Politiker spielen dieses Spiel alle mit!

Alle Spiele, die hier gegen uns gespielt werden. Die Klimalüge ist nur eine von so vielen ...

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 516
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 27.06.2019
 

Sorry Thorsten,

ich weiss nicht, welche imaginaeren Beitraege eines Stephan Du da liest, aber ich sprach nie von Verschwoerung oder davon, dass etwas unethisch waere. Im Gegenteil ich erkenne dass auch das menschliche Verhalten gesetzmaessig verlaeuft. Deshalb ueberrascht mich hier nichts.

Es ist trotzdem so, dass wir Menschlein (als Ganzes) aktiv sein muessen, schliesslich wird nur Aktion oder der Anschein von Aktion bezahlt, nicht das Nichts-Tun. Und hier das Problem - viele unserer echten Probleme koennten durch reduzierten Aktionismus geloest werden (Beispiel: Weniger Glyphosat herstellen, weniger auf die Felder kippen - alles waer besser) Leider beissen sich solche passiven Loesungen mit der Existenz von immer mehr Menschen, denn die muessen alle etwas tun, was sie anderen verkaufen koennen/muessen um selbst zu ueberleben.

Und so bewegen wir uns als Masse - aehnlich den Bakterien, die Zucker zu Alkohol vergaeren, mit Sicherheit auf ein natuerliches Limit zu. Der Witz dabei ist der, dass alle Aktionen, die wir ergreifen, das alles noch beschleunigen (exponentieller Verlauf), was im Endeffekt wieder positiv ist, weil wir eher am natuerlichen Limit anlangen ;)

Ich plaediere dafuer, dass wir uns als das sehen, was wir sind: lediglich Tiere mit Werkzeugen.
Waere auch nicht das erste mal, dass wir uns irren:
http://blogs.discovermagazine.com/80beats/2009/01/12/attempt-to-control-invasive-species-backfires-spectacularly-on-an-antarctic-island/

 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2062
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 26.06.2019
 

Genau Stephan. Und weil es in höchstem Maße unethisch ist, an der Rettung der Welt zu verdienen und Profit zu schlagen, gibt es kein CO2 Problem und auch keine Klimaerwärmung, oder wie?

Bis jetzt kam zu dem Thema von Dir und Ingo nur bagatellisierendes Verschwörungsgeschwurbel aber kein substantieller Gegenbeweis.

Übrigens, selbst Dr. Strunz verdient mit seinem Dienst an der Gesundheit seiner Patienten, Leser und NEM Käufer Geld; und das nicht zu knapp. 

Unethisch? Werden seine Thesen und Ansichten automatisch dadurch (!) negiert?

Ich denke nicht.

Lebt nur schön bequem in eurer Freidenker-Verschwörungsblase und denkt euch die Welt nach eurem Gusto. 

LG, Thorsten 

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 516
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 26.06.2019
 

"Die Welt hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten"

Genau - und eine davon ist die, dass unloesbare Probleme, genau wie unheilbare Krankheiten, unendliches wirtschaftliches Potential besitzen. So ist es auch nur gesetzmaessig, dass im Namen der Co2 Reduzierung ganze neue Industriezweige entstehen, Gebaeude und Verwaltungsbehoerden geschaffen werden und Politiker um den Erdball fliegen... Bezahlt und finanziert wird zum grossen Teil mit Steuergeldern also braucht es eine Rechtfertigung. Die muss wissenschaftlich klingen, damit die Masse beeindruckt ist...

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 536
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.06.2019
 

Was Du so alles weißt, Huland ... :-D

Doch tatsächlich mag ich in der Sache nicht Hase spielen ... ^^

41 bis 60 von 149
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen