Müde durch Vitamin C

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : bluesisk
Beiträge: 133
Angemeldet am : 16.05.2016
Veröffentlicht am : 23.10.2017
 

Nach nun 2 Tagen Acerolasaft kann ich abschließend sagen, dass ich ihn gut vertrage und dass er auch wirkt. Empfindliche Gemüter spüren den Effekt ja. Und ich habe immerhin 1,5 Gr. Vitamin C pro Tag über den Saft eingenommen.

 

Keine Müdigkeit, nur die positive Wirkung. Seltsam, dass ich auch bei den Kapseln mit Acerolapulver so müde werde. Ich werde mal ein anderes Pulver testen.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 21.10.2017
 

Weder meine Frau noch ich kennen das Problem. Ich werde eigentlich von keinem NEM müde. Wir nehmen ca. 2-3g VitC am Tag ein.

Einfach mal so ein "wild guess":

Vitamin C ist bekannt dafür, dass es mit entgiftet und in der Leber auch stark verwendet wird.

Ob bei Dir eine Entgiftung angestossen wird, wo die Leber hart anfängt zu arbeiten und Du dadurch müde wirst? ...wie gesagt, einfach mal so ins Blaue gedacht mit dem bißchen Wissen, was man so hat ;-)

 

Veröffentlicht von : bluesisk
Beiträge: 133
Angemeldet am : 16.05.2016
Veröffentlicht am : 21.10.2017
 

@Andrea

 

Ist bei deinem Mann bekannt, warum sein Vitamin C Spiegel so niedrig ist?

Raucher? Einseitige Ernährung?

 

ich habe mir heute Acerola-Saft mit 650mg Vitamin C / 100ml gekauft und werde berichten.

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 365
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 21.10.2017
 

Ist wenig bekannt: gähnen ist nicht immer ein Zeichen von Müdigkeit oder auch Sauerstoffmangel, wie oft angenommen und geäußert wird. Es kann durchaus eine Wirkung sein, die eine mentale Ursache hat. - Es löst sich etwas, das belastend war. 

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 358
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 21.10.2017
 

ist ja interessant. 

Mein Mann nimmt z.B. 3 x tägl. das liposomale Vit. C  und ist auch imer am gähnen.

Ich nehme wegen meiner EBV 4-5 Beutel täglich und bin NULL müde. 

Gibt es da wirklich einen Zusammenhang?

Normalerweise ist Müdigkeit ja ein Zeichen/Symptom von Vitamin-C-Mangel (unter anderem, kann natürlich auch für viele andere Dinge noch stehen). Da ist es jetzt schon komisch, warum ausgerechnet das dann für Müdigkeit sorgt?

Mein Mann hatte übrigens einen gravierenden C-Mangel, mein Vit. C Spiegel wurde damals vom Doc nicht gemessen ...

Veröffentlicht von : bluesisk
Beiträge: 133
Angemeldet am : 16.05.2016
Veröffentlicht am : 21.10.2017
 

Hallo,

 

seit Monaten experimentiere ich nun mit den verschiedensten Formen von Vitamin C und gelange stets zu dem selben Ergebnis: Vitamin C erzeugt extreme Müdigkeit!

 

Egal welche Form, ob natürliches Vitamin C (Acerola etc.) oder gepufferte Formen, es macht mich extrem müde. Selbst im mg-Bereich entsteht diese Müdigkeit, die es mir nicht mehr wert erscheint, noch zu substituieren. 

 

Gestern mein Versuch mit 1 Liter frisch gepresstem Orangensaft, dem Etikett zufolge dürfte ich damit 250mg Vitamin C aufgenommen haben. Das Ergebnis war bleierne Müdigkeit. Eine Kapsel Acerola mit 200mg Vitamin C: zunächst kurze Belebung, dann Müdigkeit.

 

Wenn ich Paprika oder Kiwi verzehre, entsteht die Müdigkeit nicht, wobei natürlich keiner mehr sagen kann, wie viel Vitamin C darin heutzutage noch enthalten ist.

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass das schnelle Anfluten bei unretardiertem Vitamin C daran beteiligt ist, aber auch retardiertes Vitamin C erzeugt zeitverzögert diese Müdigkeit.

Im Beipackzettel einiger Vitamin C Präparate steht Müdigkeit ja auch als Nebenwirkung.

 

Kennt jemand diese Erfahrung?

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen