Muskelerkrankung und Aminosäuren

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Corina Z.
Beiträge: 3
Angemeldet am : 02.07.2017
Veröffentlicht am : 05.07.2017
 

Hallo, noch mal,

ich habe jetzt die Aminosäurewerte, wie sie Doktor Strunz empfiehlt, gefunden. Ich erreiche bei keiner einzigen auch nur annähernd den Minimalwert. :-(

Ich glaube, ich muss mir mal einen Termin beim Doc holen.

Vielen Dank für die Antworten und viele Grüße

 

Corina

Veröffentlicht von : Corina Z.
Beiträge: 3
Angemeldet am : 02.07.2017
Veröffentlicht am : 04.07.2017
 

Hallo,

vielen Dank, aber ich rechne eigentlich sowieso nicht mit einer Verbesserung meiner Grunderkrankung durch Aminosäuren oder ähnliches. Mich wundert es nur, dass ich auf vergleichsweise kleiner Dosen von Proteinpulver so massiv mit Durchfall und Hitzeentwicklung reagiert habe.

 

Vielen Dank und viele Grüße

 

Corina

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1290
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 04.07.2017
 

"Was mir aber im Zusammenhang mit dem Protein Pulver auch aufgefallen ist, mir war es in den 3 Tagen, an denen ich es genommen habe oft ziemlich heiß, sonst friere ich eigentlich bei jeder Gelegenheit. Ich habe das auf die Wechseljahre geschoben, da ich dauernd einen knallroten Kopf hatte. Jetzt seit 2 Tagen nehme ich ja kein Eiweißpulver mehr jetzt wird mir nur noch 2 oder 3 mal am Tag heiß, so wie in den letzten 6 Monaten auch."

Ich würde mal auf Postprandiale Thremogenese tippen.

 

Für die Nerven könnte Omega 3 (möglichst hoher Anteil EPA + DHA), sowie Lecithin (Phsopolipide -> Nervenmembranen/Zellmembranen) unterstützend wirken.

Da die Muskelreizung über die motorischen Nerven eingeschränkt ist könnte evtl. EMS (elektronische Muskel Stimulation) als alternative Reizung/Erregung für bestimmte Muskeln in Frage kommen.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 713
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 04.07.2017
 

Ich hoffe es ist OK wenn ich diese PN hier anhänge. Ansonsten bitte Bescheid geben und ich lösche dies wieder

 

Hallo,

 

irgendwie schaffe ich es nicht einen neuen Beitrag zu erstellen. Deshalb versuche ich es jetzt noch mal auf diesem Weg. schön, dass hier so schnell eine Antwort kommt. Meine wäre auch schneller gewesen, nur musste ich gestern Abend feststellen, dass meine gestrige Antwort wohl irgendwo im Nirwana des Internets gelandet war. Also, dann heute auf ein neues. Aber ob es so schön wird wie meine gestrige Antwort, kann ich nicht sagen. Meine Muskelerkrankung heißt spinale Muskelatrophie Typ 2 (SMA II). Das ist eine genetisch bedingte Erkrankung der motorischen Neuronen im Rückenmark. Dadurch dass die Neuronen dort zugrunde gehen, bekommen die Muskeln keinen Input mehr vom Gehirn und atrophieren. Etwas bekannter vielleicht ist die ALS, berühmter Vertreter ist Steven Hawking, allerdings ist das die „Version für Erwachsene“, bei mir hat es bereits mit 18 Monaten angefangen und heute bin ich 51. Der Verlauf bei mir ist langsamer, ich bin auch noch ein ganzes Stück fitter als der berühmte Physiker.

 

Trotzdem ist von der Muskulatur halt nicht mehr allzu viel da. Ich habe das Eiweißpulver von [nichts von strunz.com] ausprobiert, weil eine Freundin mir das zum Testen mitgebracht hatte. Ganz im Keller sind bei mir die Werte für Leucin und Phenylalanin. Ich beziehe mich hierbei auf die Referenzwerte des Labors. Mit den Strunzwerten habe ich sie noch nicht verglichen, da würde ich vermutlich noch weitaus schlechter abschneiden. Wo könnte ich diese Werte denn finden, stehen die im Internet? In seinen Büchern ist es ziemlich mühsam danach zu forschen. Ganz knapp innerhalb des Grünbereich bin ich mit Isoleucin, Valin, Methionin, Tryptophan (obwohl ich das in letzter Zeit öfter mal auch so gegen Stress oder zum Einschlafen benutzt habe). Bei Lysin und bei Histidin waren keine Minimalwerte vom Labor angegeben. Lediglich bei 1-Methylhistidin war ein Wert von 72-124 angegeben und da liege ich bei 29. Alle anderen Werte für die essenziellen Aminosäuren lagen, sagen wir mal, deutlich im unteren Viertel. Schilddrüsenhormone scheinen in Ordnung zu sein, sie liegen in der unteren Hälfte des Referenzbereichs, aber deutlich drinnen. Trotzdem habe ich mir jetzt mal Jod geholt, sollte ja nichts schaden in unserer Gegend. Selen war auch unterhalb des Referenzbereichs, das ist jetzt aber in einem Kombipräparat zusammen mit Jod.

Sexualhormone sind natürlich auch völlig unten, aber das ist ja kein Wunder mit 51. Ich habe mir gerade einen Termin beim Frauenarzt geholt. Was mir aber im Zusammenhang mit dem Protein Pulver auch aufgefallen ist, mir war es in den 3 Tagen, an denen ich es genommen habe oft ziemlich heiß, sonst friere ich eigentlich bei jeder Gelegenheit. Ich habe das auf die Wechseljahre geschoben, da ich dauernd einen knallroten Kopf hatte. Jetzt seit 2 Tagen nehme ich ja kein Eiweißpulver mehr jetzt wird mir nur noch 2 oder 3 mal am Tag heiß, so wie in den letzten 6 Monaten auch. Seit dieser Zeit habe ich die 1. Anzeichen für die Menopause. Insgesamt habe ich mich aber mit Proteinpulver tatsächlich sehr viel energiereicher gefühlt, es ist mir sehr viel leichter gefallen meinen Rollstuhl zu fahren. Magnesium ist ganz in Ordnung bei mir, das nehme ich aber auch schon seit einigen Wochen, den Wert für Zink habe ich noch nicht. Mein Plan wäre jetzt erst mal zu warten, bis alles sich wieder einreguliert hat bei mir und dann mit ganz kleinen Dosen wieder anzufangen. Ich hätte nie gedacht, dass so ein bisschen Proteinpulver so viel Einfluss auf meinen Organismus haben kann. Und der Effekt war ja auch wirklich nicht unangenehm, bis auf die Nebenwirkungen….

 

Ich bin gespannt auf weitere Antworten und freue mich. Viele Grüße Corina Z

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 713
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 03.07.2017
 

Hallo,

 

um welche Art der Muskelerkrankung handelt es sich denn bei dir?

 

Welche Aminosäuren sind im schlimmsten Defizit und auf welche Normalwerte beziehst du diese - Strunz?

Welches Präparat, das zu Durchfall geföhrt hatte, hattest du genommen? 

Hast du auch Schilddrüden- und Sexualhormone bestimmen lassen? Zink und Magnesium?

Veröffentlicht von : Corina Z.
Beiträge: 3
Angemeldet am : 02.07.2017
Veröffentlicht am : 02.07.2017
 

Hallo, ich lese hier schon eine ganze Weile mit und habe auch schon einige Bücher des großen Meisters gelesen. In denen schreibt er, dass Bewegung und damit Muskelaufbau das A und O ist. Würde ich natürlich auch so sehen, Problem ist nur, dass ich eine Muskelerkrankung habe und deshalb nun mal überhaupt nicht laufen kann, nicht ein bisschen. Außer Kopf bewegen ist nicht mehr viel drin. Dass in den Büchern so unendlich viel Wert auf das Thema Laufen gelegt wird, macht mich echt nicht so froh.

Wie auch immer, ich habe mittlerweile von meinem Arzt etliche Werte messen lassen (und mittlerweile kann man ja auch manche Tests im Internet erwerben), und was soll ich sagen, meine Aminosäuren sind eine Katastrophe. Nun wollte ich diese natürlich auffüllen, habe aber prompt Durchfall bekommen, obwohl ich vorsichtshalber nur eine ziemlich kleine Dosis genommen habe (ein Esslöffel), denn wo soll das ganze Protein denn hin, wenn keine Muskeln da sind. Trotzdem möchte ich natürlich die positiven Effekte eines ausgewogenen Aminogramms für mich nutzen. Sieht so aus, als müsste ich mit homöopathischen Dosen anfangen.

Ist Durchfall im Zusammenhang mit Eiweißpulver ein Problem, das öfter auftritt? Oder soll ich mir jetzt wieder anhören, dass das alles sowieso nur in meiner Muskelerkrankung begründet liegt. das ist eins der Lieblingsargumente meiner Ärzte, egal ob ich Fußpilz oder Haarausfall hätte. Grund ist immer die Grunderkrankung. Nach meinen Werten hat bislang noch keiner gefragt. Also muss ich das jetzt eben selbst in die Hand nehmen.

Bin gespannt, ob sich jemand zu meinen Themen äußert.

 

Viele Grüße

 

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen