Muskelkrämpfe

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Muskelkrämpfe

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Alin T.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 30.07.2010
Veröffentlicht am: 15.07.2014

Hallo, danke für eure Tips. Ich werde sie befolgen. Da ich gerade die Diät mache denke ich es liegt wirklich am Salz. LG Alin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 14.07.2014

Hallo an alle, ich bedanke mich für die hilfreichen Antworten auf Alins Frage. Ich habe nämlich dasselbe Problem. LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 12.07.2014

Hallo Alin, kenn ich. Nimm mal für ein paar Tage 4x400 mg von dem Magnesium. Und viel Kochsalz zum Essen. Das wird leider häufig übersehen, dass bei Sportlern auch simpler Kochsalzmangel zu Krämpfen führen kann. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GregP
Beiträge: 96
Angemeldet am: 23.10.2013
Veröffentlicht am: 12.07.2014

Hallo Alin, Ich vermute, dass es Natriummangel ist. Ich bin selber Läufer (lange Strecken bis zu 38 km) und fülle das Wasser, welches ich zum Laufen mitnehme,mit Kochsalz auf. Ich hatte noch nie Krämpfe... Ist übrigens ein Tipp von Peter Greif, der Krämpfe mitunter auf Natriummangel zurückführt. Wenn du auf seine Internetseite gehst und unter dem link Newsletter/Newsletterarchiv den Begriff Krämpfe eingibst, findest du passende Infos. Viel Erfolg !!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 11.07.2014

Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch - sprich gesunde Ernährung! Mal ausprobieren :-)))) "Achso, ich laufe viel" soll wohl bedeuten - ahaaaaa deshalb die Muskelkrämpfe, oder? ich laufe auch viel, ernähre mich "nur" wie oben, nehme gar nichts und fühle mich pudelwohl.Sowas solls geben...... Ich bin natürlich die Ausnahme :-))))) Ein natürlich lebender Mensch eben! LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 578
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 11.07.2014

(Waden)Krämpfe können viele Ursachen haben. Magnesiummangel ist nur eine weitverbreitete und einfach therapierbare. Wenn Du viel läufst, schwitzt Du dann auch viel? Wenn ja, käme auch ein Natriummangel in betracht. Trinkst Du genug? Krämüfe entstehen meistens durch eine (lokale) Störung im Zusammenspiel von Nerv-Reizweiterleitung und Muskel. Also der Weiterleitung und Übertragung elektrischer Impulse. Ist dieses System gestört, z.B. in dem beteiligte Elektrolyte fehlen, bzw. unausgewogen sind, oder das Flüssigkeitsmillieu nicht stimmt. Abhilfe: Elektrolyte auffüllen (nicht notwendigerweise nur Magnesium), ausreichend Flüssigkeit trinken. Darüber hinaus, damit auch alles im Muskel dahin gelangt, wo es hin muss, den Muskel dehnen und lockern. Wenn der Muskel schon unbelastet lokale Verhärtungen/Verspanungen auffweist (z.B. durch eine vorangegangene Übelastung / Verkrampfung), wird er in diesem Bereich schlechter duchblutet und versorgt. Also: die betroffenen Muskeln gut dehen und lockern. Beim Dehnen nicht nur passiv dehenen, sondern auch aktiv durch den Antagonisten unterstützt dehnen. Wird ein Muskel (ruckartig, passiv) gedehnt (bzw. Zug auf die angrenzenden Sehnen/Bänder aufgebracht), wird für den betreffenden Muskel ein kontraktionsreflex ausgelöst (=> analog Kniesehnenreflex), was einer Dehnung entgegen wirkt. Dehnübungen daher tunlichst langsam und nicht ruckartig ausführen. Längeres/häufigeres, moderates Dehen ist kürzerem, kräftigem Dehen vorzuziehen. Ich hoffe Du findest schnell Linderung und kannst bald wieder laufen. LG, Thorsten

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 11.07.2014

Hallo Alin, ich nehme täglich 4-5 mal 300mg Magnesiumcitrat. Bei geringerer Dosis kommen die nächtlichen Wadenkrämpfe und nervösen Zuckungen zurück. Zusätzlich esse ich moderate Mengen Pan-Salz (gibt's hier im Shop). Gelegentlich brauche ich aber auch 6x300mg Mg. Mein Bedarf schwankt. Ich vermute, das ist bei Dir (und den meisten anderen) genauso. Da würde ich mir an Deiner Stelle keine Gedanken drüber machen. Nimm einfach mehr. Falls der Durchfall kommt: gemahlene Leinsamen in den Shake hilft zuverlässig. Schlanke Grüße, Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alin T.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 30.07.2010
Veröffentlicht am: 10.07.2014

Hallo, trotz 2x 400mg Trimagnesiumdicitrat hab ich jetzt wieder Muskelkrämpfe in den Waden .Sie treten morgens im Bett auf.Ich hatte durch die Einnahme eigentlich keine Beschwerden mehr. Nun gehts wieder los. Was ist los? Ich hab gehört man sollte eine Kombi aus MG ,Kalium und noch was nehmen.(Gerstengras) Kann jemand was dazu sagen?Achso ,ich laufe viel. Vielen Dank.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen