Nachtkerzenöl

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Nachtkerzenöl

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jazzy
Beiträge: 25
Angemeldet am: 30.10.2013
Veröffentlicht am: 01.11.2016

Ich habe sehr gute Erfahrungen mir Nachtkerzenöl bei Neurodermitis gemacht. Allerdings habe ich dazu auch meine Ernährung umgestellt. War bei einem Ernährungsberater. Dort wurde mir auch gesagt das ich es mit Nachtkerzenöl versuche. Ich bestelle sehr hochwertiges Nachtkerzenöl. Ich benutze es so das ich es Abends immer auf meine Haut auftrage. Ganz einfach wie eine Creme.

Ich bin sehr zufrieden und habe eine deutliche Besserung gesehen und gespürt. Das kommt bestimmt nicht nur von dem Nachtkerzenöl. Ich versuche auch meinen Stress zu senken, denn man muss einiges ändern nicht nur Cremes drauf schmieren. 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sünke T.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 01.04.2009
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Hallo Ulrike, ich nehme "Zinkotase", die enthalten auch 25 mg Zink. In der Packung sind 50 Stück, kosten etwa 10 - 12 Euro. Ich bestelle sie bei "apotal", da sind sie etwas günstiger. LG Sünke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christine S.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 01.06.2009
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Hallo Ulrike, frag mal in der Apotheke nach "Zinkorot" das sind Zinktabletten mit 25 mg. Gruß C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Hallo Bernd, hat Dr. Strunz schon beantwortet: http://www.strunz.com/news.php?newsid=667&tag=Omega3&ab=0

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Hallo Ulrike, ich habe kürzlich Zink Brausetabletten zu je 25 mg gesehen. Schau mal in der Apotheke.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd K.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 25.04.2009
Veröffentlicht am: 25.06.2009

@ Reinhard Kann natürlich als Laie nur das wiedergeben was ich aus der Fachliteratur entnehmen kann und habe noch ein wenig weiter gestöbert und auf der Internet Seite der J.W.Goethe Universität Frankfurt folgenden Ausschnitt gefunden: Prilla frutescens: "Als diätetisches Lebensmittel (pflanzliche Omega-3-Fettsäuren). Es ist ähnlich den Fischölkapseln wirksam, weil die Omega-3-Fettsäuren im Körper zu den typischen Fischölfettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Decosahexaensäure (DHA) umgewandelt werden können. Der Bedarf an Omega-3-Fettsäuren beträgt im Allgemeinen 10 bis 30 g täglich." Somit spielen EPA und DHA eben doch eine Rolle bei dieser Pflanze, inwieweit Sie genauso wirksam sind kann vielleicht nur Dr. Strunz beantworten!? Viele Grüße Bernd

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.06.2009

Hallo Bernd, von Dr. Strunz haben wir kürzlich gelernt, dass DHA und EPA (das sind die im Fischöl) eben praktisch nicht in den erforderlichen Mengen vom Körper hergestellt werden kann. Also die ALA im Perillaöl reicht nicht. Hoffnung geben aber Produkte aus Algen. Die sind bald im Kommen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 25.06.2009

Hallo Ina, welches Zink nimmst Du denn? Finde nur Tabletten mit 10 mg oder 15 mg, und sie tut sich schon schwer eine zu schlucken. Sollte aber lt. Strunz 100- 200 mg nehmen. LG Ulrike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 24.06.2009

google mal folgendes "Omega-3-DHA" da findst du ein veganes Öl, dass ziemlich viel DHA enthält (aus Algen)... aber relativ wenig EPA vielleicht hilft es dennoch schönge Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 24.06.2009

Vielen Dank für eure lieben Antworten. Will euch noch kurz von meiner Erfahrung berichten. 1. Besuch bei Hautarzt - Ergebnis Cortisonsalbe und Antihistaminika (kann man ruhig!!! drei Wochen geben. (sie ist 17). 2. Mail an Dr. Strunz, sofort Antwort - Fischölkapseln, Magnesium (da sie Verstopfung hat) und Zink (Zink baut die Haut auf). Bei mir hats klick gemacht, ich sofort in Drogerie und Zinksalbe gekauft. 2x in den Armbeugen aufgetragen (die konnte sie vorher nicht mehr strecken) und es ist so gut wie weg. Jetzt versuchen wir nach und nach noch die ganze Therapie zum Einnehmen. Aber ehrlich gesagt ich bin jetzt schon wirklich froh. LG Ulrike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd K.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 25.04.2009
Veröffentlicht am: 24.06.2009

Hallo Ulrike, habe heute in einem Buch von J. van Lunteren/ Mediziner und Buchautor folgendes gelesen und hoffe es kann Dir irgendwie helfen. "Die gängige Quelle für Omega 3 Fettsäuren sind Fisch oder Fischölkapseln. Täglicher Fischkonsum ist aber nicht jedermanns Sache und Fischöl verursacht bei manchen Konsumenten gastrointestinale Nebenwirkungen. Eine sehr gute Alternative ist das Öl aus dem Samen der Schwarznessel (PERILLAÖL). In diversen Studien wurde die herausragende und sichere Wirkung von Perillaöl für essenzielle Fettsäuren festgestellt. Die Wirkung der Schwarznessel mag in Deutschland weniger bekannt sein, ist jedoch ausführlich untersucht und wird im MEDLINE (Internet) mit über 400 wissenschaftlichen Einträgen zitiert." Viele Grüße Bernd

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ina Z.
Beiträge: 45
Angemeldet am: 17.06.2009
Veröffentlicht am: 24.06.2009

Strunz hat mir mal Zink gegen Neurodermitis empfohlen. Ich hatte seit 20 Jahren unangenehm juckende Stellen, kein Hautarzt hat mir geholfen. Ich habe dann Zink genommen, ich glaube 2 oder 3 x 30 mg pro Tag und das Hautjucken hat tatsächlich aufgehört. Ich nehme ansonsten jeden Tag 30 mg Zink (1 Tablette). Wenn im Winter die Haut wieder jucken sollte, verdoppele ich die Dosis und habe wieder meine Ruhe. Sehr gut ist auch (zusätzlich) "Bepanthol Ultra Schutz Körperlotion" aus der Apotheke, die schmiert man auf die juckenden Stellen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 24.06.2009

Es ist nicht zu ersetzen. Leider. Wird ab und zu verglichen … wird aber ständig widerrufen. Mach den Versuch unter Aufsicht, beim Dermatologen und programmiere dich auf das Positive: Alles geht gut.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christine S.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 01.06.2009
Veröffentlicht am: 23.06.2009

Hallo Ulrike, ich habe gelesen, dass Nachtkerzenöl eine gute Quelle für Gamma Linolensäure ist und die Entzündungsneigung, den Juckreiz und die Schuppenbildung bei Neurodermitis vermindert. Aber ob Nachtkerzenöl alleine hilft ist fraglich, da bei einer Therapie auch andere Mineralien (Kalzium, Magnesium, Zink, Selen) und Vitamine (VB-Komplex, VC, VE) empfohlen werden. Es wäre da wohl ratsam sich von einem Fachmann beraten zu lassen. Alles Gute für deine Tochter Liebe Grüße C.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 23.06.2009

Hallo Ulrike, eine Dr.-Strunz-news der letzten Monate habe ich so verstanden, daß nach neuesten Erkenntnissen die Omega-3-Fettsäure, auf die es ankommt, NUR in Fischfett enthalten ist, also auch nicht in Leinöl oder Nachtkerzenöl. Allergien werden, so viel ich weiß, durch Proteine (Eiweiße) ausgelöst. Also selbst wenn Deine Tochter gegen FischEIWEISS allergisch ist sollte das FischÖL (in dem ja kein Eiweiß drin ist) vertragen werden. Ich würde mit dem Problem mal eine/n aufgeschlossene/n Allergologen/in befragen. Wenn Deine Tochter jetzt schon groß ist kann es auch sein, daß die Allergie jetzt gar nicht mehr besteht. Zum Wesen und zur Therapie von Allergien empfehle ich unbedingt die Bücher und news von Dr. Strunz - aus eigener Erfahrung!!! Das selbe zum Thema Neurodermitis; es sind dabei noch andere Punkte wichtig - weiß Du ja aber vll. schon. lg. a.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 23.06.2009

Hallo Ulrike, Nachtkerzenöl ist vor allem Omega 6. Deine Tochter braucht schon Omega 3 in Form von Docosahexaen- und Eicosapantaensäure aus Fischöl. Probier mal Zodin. Darin sind die beiden ziemlich konzentriert. Einfach mal eine Kapsel aufschneiden und auf die Zunge tropfen. Muss ja nicht sein, dass sie wieder so reagiert. Dann Dosis langsam steigern. Und natürlich KH verringern. Alles was sie an KH isst geht auf Kosten von Nährstoffen. Ausserdem fördern KH Allergien.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 22.06.2009

Meine Tochter hat wieder einen Schub Neurodermitis. Mir ist bekannt das Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl für sie wichtig wäre. Als Kind wäre sie aber fast an einem Allergieanfall erstickt, als sie Fisch (Lachs) aß. Seither trau ich mich nicht mehr ihr das zu geben. Was sind denn Alternativen? Leinöl? Aber in welcher Menge. Oder kennt jemand die Wirkung von Nachtkerzenöl? LG Ulrike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen