Nachtrag Olivenöl

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 03.07.2010
 

Hallo, so manche Hinterfragungen dieser Welt verstehe ich einfach nicht. Alles was gut ist wird immer hinterfragt, so lange, bis man etwas schlechtes daran findet und schlechtes wird gemacht/gegessen/oder so und wird dann entschuldigt - irgendwie ist das alles eine verkehte Welt. Bei Krebs heißt es .... lieber nicht in die Sonne gehen, daran denkt jeder der davon betroffen ist und sogar das umsorgende Umfeld erinnert daran - hmmmmm.... wenn jetzt dieser sonnengeschützte umsortget Mensch mal (also echt nur mal - nicht oft....) etwas Alkohol trinkt, dann entschuldigt das jeder verständnisvoll und hilft noch Ausreden zu suchen - ist doch irgendwie alles komisch, oder????? Naja ich wundere mich weiter und esse auch trotzdem weiter jeden Mittag meinen Eßlöffel kaltgepresstes gutes Olivenöl über meinem Salat, noch geht es mit sehr gut damit und falls es sich mal ändert und ihr alle noch lebt - man weiß ja bei unserer fremden Ernährung nie - dann teile ich es euch mit. Liebe immer wieder verwunderte Grüße Rabea

Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 03.07.2010
 

...und in was brätst Du dann Dein Steak oder Fisch Aexa?

Veröffentlicht von: Michael S.
Beiträge: 78
Angemeldet am: 18.11.2008
Veröffentlicht am: 02.07.2010
 

Liebe Aexa, ja, ich benutze es roh und kaltgepresst. Auch die anderen Lebensmittel esse ich in aller Regel roh, nur selten benütze ich den Dämpfer für Gemüse, das ich auch selten esse. Kein Obts, kein Gemüse, nur Salat, Kräuter, Mandeln und gelegentlich Nüsse...Eiweiß, zur Zeit Magerquark, mit dem ich tatsächlich ganz gut klarkomme. Und natürlich Olivenöl, etwas Leinöl und schließlich die obligatorischen Ergänzungsmittel einschließlich Omega-3. Eiweißpulver (Molkeprotein) habe ich mir auch gekauft, vertrage es aber nicht. Es bläht meinen Bauch mächtig auf und endet schließlich als Durchfall. Wahrscheinlich eine Laktoseintoleranz, von der ich nicht wusste, dass ich sie habe.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 02.07.2010
 

DAS WIE ... Und ich denke, dass Michael es "roh & kaltgepresst" benutzt.

Veröffentlicht von: Michael S.
Beiträge: 78
Angemeldet am: 18.11.2008
Veröffentlicht am: 01.07.2010
 

Ist schon klar, Reinhard und ganz so in Panik ´bin ich nun auch wieder nicht. Aber Fragen stellen sich nun einmal jeden Tag und es ist immer besser, mindestens nach einer Antwort zu suchen. Ich habe mein Olivenöl trotz allem nicht weggeschüttet, benutze es nach wie vor. Michael

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 01.07.2010
 

Die Dosis macht das Gift!

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.06.2010
 

Hallo Michael, ich kenne das jetzt nicht im Einzelnen, aber du wirst in der Natur nicht ein Lebensmittel finden, das nur gesund ist. Das kommt einfach nicht vor. Da dies so ist, hat der Körper gelernt, mit den negativen Dingen umzugehen und zu kompensieren. Nur wenn die negativen Dinge zuviel werden, meutert er. Also keine Sorge, Olivenöl ist vorwiegend gesund. Das zeigen uns die Leute, die damit leben.

Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 29.06.2010
 

...oder aus der Butterwirtschaft, Margarine, Sonneblumenöl usw.

Veröffentlicht von: Michael S.
Beiträge: 78
Angemeldet am: 18.11.2008
Veröffentlicht am: 28.06.2010
 

Die von mir erwähnte Studie zum Olivenöl und seiner dabei festgestellten ungesunden Wirkungen auf den Organismus, wurde an der Uni Münster von Dr.Dr. Josef Krieglstein und der leider inzwischen schon verstorbenen Frau Prof. Dr. Susanne Klumpp durchgeführt. Erst einmal machen die beiden einen sehr seriösen Eindruck und mir fällt es schwer, an Geldgeber aus der Rapsölindustrie etc.pp. zu denken. Michael

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen