Nachtrag zum BMI

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Nachtrag zum BMI

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 28.08.2009

Hallo Lisa, hi hi, sieht nicht sehr weiblich aus. Irgendwie nicht meine Traumfrau :-))))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dirk S.
Beiträge: 48
Angemeldet am: 29.09.2008
Veröffentlicht am: 27.08.2009

Hallo Lisa, also ich schon :-) viele Grüße Dirk

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 27.08.2009

Hallo Michaela, Hubert, Erich und wer sonst noch mitliest, die Ausführung mit dem Unterschenkel find ich Klasse! So gesehen bin ich mit 1,59 m eher benachteiligt, weshalb ein BMI mit 17-18 anders aussieht als bei einer Ariane Friedrich mit 1,79 m! Magersüchtig bin ich nicht und seh bei 17,5 auch nicht so aus! Seit 2 Jahren arbeite ich (Extrem-)Schicht, mein Hormonhaushalt ist nachweislich durcheinander und mein Gewicht deutlich höher als es jemals in meinem kurzen Leben von 27 Jahren war. Das geringe Gewicht von früher hab ich trotz damals hohem KH-Konsum leicht gehalten! (Gehe täglich 15 km laufen.) Im Moment fühl ich mich schrecklich schwer. Hab ich Urlaub, dann nehme ich "einfach so" pro Woche 500g ab. Das sagt mir, dass mein jetziges Gewicht nicht mein persönliches "Normalgewicht" sein kann. Aber wir sind uns ja hier einig (um Hubert zu zitieren): BMI=Bullshit lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 27.08.2009

BMI 17 hätte ich auch gern. Ich finde das sieht toll aus. Ist ja auch viel praktischer, wenn man seine Periode nicht mehr hat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 26.08.2009

Hi! Was mir noch einfällt: Wer sagt eigentlich, dass die Körpergröße Quadratisch eingehen muss. Warum wird nicht einfach das Gewicht pro m genommen sondern m^2? Oder warum nicht hoch 1,5, oder 1,75 sondern genau 2? Ich sag es Euch: WILLKÜR! Kleinere Menschen werden dadurch eindeutig benachteiligt. Nur weil jemand 10cm längere Unterschenkel hat, darf er statt z.B. 78 gleich 87 kg wiegen bei gleichem BMI! Weil seine 10cm Unterschenkel ja 9kg mehr wiegen. Ich bleib dabei. BMI = Bullshit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 26.08.2009

Hallo, muss jetzt nochmal meinen Senf dau geben: Findet ihr das schön: "Hatetepe" ://de.eurosport.yahoo.com/080705/74/khec.html?event=photos_sports ??? I net Es gibt ja Untersuchungen, die sagen, dass der Mensch "Gesundheit" als schön empfindet. Meinen Schluss daraus lass ich euch selber ziehen. vg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 26.08.2009

Hallo Lisa, 100% d'accord. Aber Frage: Warum willst du wieder auf 17,5 runter, bist du Profisportlerin? -Weil, schön findest du es ja nicht... Und im Übrigen wird, wie du ja richtig ausführst, eine Verallgemeinerung den verschiedensten Anforderungen einfach nicht gerecht. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 25.08.2009

Hallo Erich, also bin bei BMI 21 und will wieder auf meine 17,5 mit 10% Fett runter. Trotzdem finde ich diese geringe Fettmasse nicht schön (Auch an einem Mann sollte eine gewisse Fettmasse sein, sonst ist das nicht sexy sondern naja :-)) Die Hochspringer halten ihr Gewicht ja auch nicht auf Dauer, sondern machen es wie viele Sportler mit Gewichtsklassen (kenne das "Gewichtmachen" von meinem Ex aus der Judo-Profiliga) nur kurz vor dem Wettkampf. So gesund ist das auf Dauer sicher nicht, das Kostet Eiweiß=Kraft. Denn ich bin mir nicht sicher, dass man auf der Piste einige Proteine verfeuert, weil man keine KHs gegessen hat, das später mit Eiweiß essen vollständig wieder auffüllen kann, Stichwort Unvollständigeverdauung. Oder warum liest man von einer nicht unerheblichen Zahl von Leuten, dass sie gemessen an Strunz zu wenig Eiweiß haben obwohl sie täglich Shakes trinken. Nur wegen Zink o.ä...? Und noch ein Wort zu den KH - auch wenn ich von allen hier gesteinigt werden sollte: die Spitzensportler essen schon KH, weil man aus Fett nicht die "schnelle Kraft" bekommt. Wenn die Hochspringer leicht sein müssen essen die vor allem deshalb keine KH, weil KH Wasser binden, nicht wegen Fettreduktion innerhalb von drei Tagen kurz vorher ;-) Und ich bin mir ganz sicher, dass die ihre 2 Meter und mehr mit KH im Bauch springen. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 25.08.2009

Hi Erich, wenig wiegen, viel Muskelkraft, hohe Ausdauer, wer wünscht sich das nicht? Wir sind leider die mit dem 17 kg Rucksack und können uns nur schwer davon lösen. Ich bin jetzt bei BMI 26, 78 kg und 15% Fett. Wenn ich auf 5% Fett runter käm, würde ich immer noch 71 kg wiegen und mein BMI wär bei 23,5. Wenn ich NULL Fett hätte (was ja vollkommen ausgeschlossen ist) wär mein BMI immer noch bei 22. Ein BMI von 18 ging bei mir nur durch massiven Muskelverlust. Jetzt kann man noch sagen "lieber Klasse statt Masse". OK. Aber jeder von uns ist anderst gestrikt. Es gibt unterschiedliche Muskelfasern und Typen. Der eine ist besser zum Krafteinsatz geeignet (rote, voluminöse Muskelfasern) der andere eher zum Ausdauer Einsatz (weiße, schlanke Muskelfasern). Das ist genetisch festgelegt. Wir sind eben nicht alle "Ariane Friedrich" und können so hoch springen. Selbst der schnellste Mann der Welt hat keinen BMI von 18. Er braucht nämlich Kraft für den Sprint. Hat er nur mit den schnelleren, voluminöseren Muskeln. Aber nicht traurig sein, wir können ja das für uns Optimale erreichen. Es gibt ja noch Kraftsportarten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marcus K.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 02.08.2007
Veröffentlicht am: 25.08.2009

Hallo Erich, Ich habe mir Jürgen Reis einmal angesehen. Besonders schön und gesund sieht das nicht mehr aus... Grüsse Marcus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 24.08.2009

Nicht das ich mißverstanden werde: Auch mein Wunsch wäre es, bei möglichst geringem Gewicht ganz besonders stark und ausdauernd zu sein - dieser Gedanke verfolgt mich manchmal bis in meine Träume, - stundenlang laufen zu können/zu wollen, ohne zu ermüden. Bücher von Jürgen Reis gehen gerade in meine Wunschrichtung. Maximale Kraft bei minimalem Gewicht! Jürgen Reis ist Kletterprofi, wiegt im Wettkampfniveau 53kg bei 1,71m Größe, hat zwischen 3-4% Fettanteil und sieht in Detailaufnahmen aus wie ein natural Wettkampfbodybuilder der Weltklasse. Das wäre mein Wunsch, nur spricht meine Konstitution eher gegen diese Wunschvorstellung, -jaja, das Training und die "genetischen Voraussetzungen" (oder auch/und die Sozialisation?) von Jürgen Reis unterscheidet sich halt auch "etwas" von den meinen... Aber was machbar wäre, was individuell realisierbar wäre, das würde mich schon sehr interessieren. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen