Nahrungsergängzung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Nahrungsergängzung

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 29.07.2013

Hallo Angelika, ich bin auch nur juristischer Laie. Für mich schaut es nach BFR (Bundesinstitit für Risikobewertung) so aus: Vitamine werden derzeit in einer Dosierung bis zum dreifachen der DGE Empfehlung für die tägliche Aufnahme (mit Ausnahme der Vitamine A und D) als Lebensmittel eingestuft. In höherer Dosis sind sie automatisch nur als _Arzneimittel_ verkehrsfähig und müssen zugelassen werden. Arzneimittel müssen weiterhin bei der Herstellung viel strengeren Kriterien genüge tun als Lebensmittel und dürfen nur über Apotheken verkauft werden. Das macht das Ganze somit teurer und schwieriger zu beschaffen. Aber es gibt ja noch die Versender aus UK und NL, die das dort nicht so eng sehen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 08.01.2013
Veröffentlicht am: 26.07.2013

Hallo Markus, vielleicht habe ich mich ja etwas ungeschickt ausgedrückt.Es geht mir nicht darum ,wer genau was verabschiedet. Mir geht es nur darum , ob und in welcher Höhe ich meine Nahrungsergänzungsmittel in Zukunft bekomme. Es geht in dieser Sache um eine Kleinigkeit in einem Gesetz, die aber weitreichende Auswirkungen haben wird. Nämlich sind dann Vitamin und Co nicht mehr als Lebensmitel , sondern Nahrungsergänzungsmittel gehandelt und sie bedürfen dann einer erneuten Zulassung . Dies werden sich viele Firmen nicht leisten können und verschwinden . Und Ende August läuft die Einspruchsfrist für diese Änderung aus. Thomas R. hat am 10.7. schon unter "Vit.D3" geschrieben , dass er als Amazon Verkäufer die Mail bekam , dass zB. Vit.D3 nur noch in 1000 IE statt 5000IE zu kaufen gibt. Jetzt war meine Frage nur, wer da genaueres weiß !!! LG Angelika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 25.07.2013

Hallo Angelika, deinen Beitrag verstehe ich dreifach nicht. Erstens: die Exekutive (=Ministerium) verabschiedet bei uns keine Gesetze, sie schlägt nur vor. Verabschieden tut der Gesetzgeber, das ist bei uns immer noch der Bundestag. Ministerien können immer nur Durchführungserlasse und Verordnungen herausgeben, an die die ausführenden Beamte gebunden sind. Und diese wiederum kannst du von einem Gericht auf eine Übereinstimmmung mit geltenden deutschem und europäischem Recht prüfen lassen. Merke: Gesetz schlägt Erlass. Zweitens tagt der Bundestag nicht mehr bis zu seiner Neuwahl im September. Drittens ist der Änderungsvorschlag, auf die du dich vermutlich(!) beziehst, aus dem Jahre 2010. Näheres findest du im Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch aus dem Jahre 2005 sowie in der Verordnung über Nahrungsergänzungsmittel aus 2004. Also komplett irrelevant, der Drops ist mittlerweile gelutscht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.07.2013

...gibt es irgendwo eine Protestaktion dagegen ?? ---wo man sich einklinken könnte ? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 08.01.2013
Veröffentlicht am: 24.07.2013

Hallo liebe Teilnehmer des Forums, in den Sommerferien soll ein 2. Gesetz Vom BMLV ( Bundesministerium für Ernährung und Futtermittel ) zur Änderung der Stellung der Nahrungsergänzungsmittel verabschiedet werden . Der Entwurf ist bereits im Internet einsehbar. Unter anderem werden die Dosierungen der Nahrungsergänzungsmittel enorm herabgesetzt .Wer weiß , wie tief die Inhaltsstoffe sein werden ? Bei Vitamin D3 wird statt 5000 IE nur noch 1000 IE verkauft werden . LG Angelika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 03.10.2012

Liebe Renate, vielen Dank für Deinen Hinweis:-) Der Film ist wirklich gut. Oh, ich habe noch eine ganze Menge in meinem Leben zu ändern. LG Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 03.10.2012

Hallo Gordon, Sie brauchen eine Quelle, die Ihnen bestätigt, daß 'unsere' Nahrungsmittel nicht mehr genügeng Nährstoffe enthalten? Da empfehle ich ein Gespräch mi den Obstbauern aus dem Alten Land. Nur so als Beispiel.Oder Sie geben mal Ihren tagesfrischen (Werbeaussage) Einkauf im Labor ab und lassen das Ganze analysieren. Besonders interessant bei dem schnittfesten roten Wasser, dass hierzulande als Tomate verkauft wird.Ich gebe zu, die vorgeschlagenen Maßnahmen erfordern etwas Eigeninitiative, Geld und Zeit,anders als auf der Couch zu hocken und die Fernbedienung zu betätigen. Aber das Ergebnis ist es wert und dann sprechen wir nochmal über Nem's und deren Schädlichkeit. Ach und gab es da nicht grade eine Massenvergiftung durch vom Catering geliefertes Schulessen?? Ich denke, Ihre Aussagen spiegeln nur die Angst wieder, es könnte ja stimmen, dass es einen anderen Weg gibt als den gewohnten,aber Veränderungen sind so anstrengend.... Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gordon D.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 02.08.2012
Veröffentlicht am: 02.10.2012

Hallo Ron, rein interessehalber würde ich das tatsächlich mal messen lassen. Aber die Frage ist dann auch - sollte ein Mangel bestehen - wo liegt die Ursache? In dem was wir uns zuführen oder in dem, wie wir es verwerten - und da gibt es sicherlich vielzählige, individuelle Gründe und Möglichkeiten. Und es stellt sich mir auch die Frage, ob "Mangel" immer gleich schlecht bedeutet: http://www.pressetext.com/news/20100519034. Grüßle!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 01.10.2012

@Gordon, lass doch einfach mal dein Blut untersuchen z.B. Auf Folsäure Vitamin B12, 25 OH Vitamin D, Magnesium, Selen und Zink....dann weißt du ob genügend drin ist in deiner Ernährung. Vielleicht bist ja aber auch du kein Durchschnittsmensch, oder möchtest du einer sein!? Vielleicht wiegst du mehr oder weniger, bist größer oder kleiner, hast mehr oder weniger Stress, machst Sport oder nicht, rauchst oder nicht, trinkst oder nicht etc. Alles das hat Einfluss auf das was du brauchst. Es gibt genauso wenig einen Durchschnittsmenschen wie es einen Eckrentner gibt. Übrigens um zu begreifen das eine Tomate oder Gurke aus dem Gewächshaus weniger Vitamine hat als eine aus meinem Garten brauche ich keine Tabelle, das schmeckt man schon. Das Gemüse in Selenarmen Böden wenig Selen enthält dürfte klar sein. Das wer wenig Seefisch ist wahrscheinlich einen Jodmangel hat ist unumgänglich und das es heute nicht eine alte Apfelsorte mehr im Handel gibt ist erschreckend, Hauptsache lange haltbar und süß! Keine Made will diesen Mist fressen....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sternchen
Beiträge: 18
Angemeldet am: 27.09.2012
Veröffentlicht am: 30.09.2012

Hallo Julia, Hallo Renate, vielen Dank für die Antworten. Der Film ist sehr aufschlussreich und erschreckend zugleich! Von wegen gesundes Essen, ich hab mir jetzt doch mal die NEMs bestellt, ich glaube da bin ich auf der sicheren Seite. Liebe Grüssle Mery

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sternchen
Beiträge: 18
Angemeldet am: 27.09.2012
Veröffentlicht am: 29.09.2012

Hallo Julia, Hallo Renate, vielen Dank für Eure Info. Der Film ist aufschlussreich und erschreckend zugleich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gordon D.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 02.08.2012
Veröffentlicht am: 28.09.2012

Hallo, die Pharmakonzerne sind es doch die MIT Nahrungsergänzungsmitteln Geld verdienen. Und nichtmal schlecht. Kommt in dem Film auch zur Sprache. Interessant auch die "industrienähe" des Professors der sich vehement FÜR Vitaminpräparate einsetzt. Und Strunzusche NEM werden ja wohl auch nicht verschenkt, sondern kosten Geld. Verstehe diese Argumentation nicht. Für die Behauptung, in unserer Nahrung würden nicht mehr ausreichend Nährstoffe stecken hätte ich gerne bitte eine Quelle. Grüßle

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Renate N.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 07.06.2011
Veröffentlicht am: 27.09.2012

Hallo Mery, die beste Antwort darauf gibt Dir der folgende Film: "Du bist, was Du isst!" http://www.youtube.com/watch?v=0nwzvbs_gVA Er ist lang, aber das Anschauen lohnt sich wirklich! Liebe Grüße, Renate

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 27.09.2012

Liebe Mery, wieder so ein Beitrag.... Fakt ist: Dahinter stecken immer wirtschaftliche Interessen. Mit Nahrungsergänzugsmitteln können die Pharmakonzerne einfach kein Geld verdienen. Und es entstehen zusätzlich finanzielle Verluste, da niemand mehr die anderen Pillen braucht. Fakt ist auch, dass unsere Nahrung eifach nicht mehr genug Nährstoffe enthält.Die allgemein enpfohlenen Richtwerte sind irgendwann in den 70er-Jahren entstanden u. nicht für den Erhalt u. die Förderung der Gesundheit maßgebend(mal vorsichtig formuliert) .Richtig ist auch, dass mit sog. NEM's auch viel Schindluder betrieben wird... Aber es gibt weltweit, nachgewiesen, keinen einzigen Todesfall nur! durch die Einnahme von Nahrungsergänzung.Wichtig wäre, sich genau zu informieren, messen lassen, was fehlt und gezielt zu ergänzen. Bei der Wahl der Präparate genau hinsehen.. Und notfalls HIlfe schreien, wenn Fragen auftauchen. Hier im Forum gibts viele Menschen, die sich schon Jahre mit dem Thema beschäftigen und sehr viel Wissen und auch gern Auskunft geben. Solltest du es jedoch schaffen,'nur' durch Ernährung alle Vitamine u. Nährstoffe aufzunehmen, lass es mich wissen und die Welt auch. l.g. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sternchen
Beiträge: 18
Angemeldet am: 27.09.2012
Veröffentlicht am: 27.09.2012

Gestern wurde im hr Fernsehen ein Bericht über Nahrungsergänzungsmittel gesendet. Dort wurde wieder behauptet, dass die künstlichen Vitamine und Co gesundheitsschädlich seien. Was soll man davon halten? Bin neu hier und jetzt etwas verunsichert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen