Natriummangel

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Natriummangel

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 01.07.2011

Danke für Eure Antworten. Gestern wars beim laufen wieder mal soweit. Gleiches Bein, ziehender Schmerz, so dass ich dann gehen musste. Zuhause kündigte sich dann ein Krampf an, den ich aber noch grade so durch Strecken im Stehen verhindern konnte. Schmerzen habe ich heute aber immer noch. An Eisenmangel habe ich nicht gedacht, werd ich nachlesen. Hatte ich früher mal, wurde aber total falsch therapiert mit starken Tabletten, die auf den Magen schlugen. Wie es aussieht, wirds Zeit für mich, messen zu lassen. Ich schau mal grad ins Portemonnaie ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 30.06.2011

Ich hab mal wo gelesen, dass auch Eisenmangel Krämpfe begünstigen kann. Nagle mich jetzt nicht fest, vielleicht googlest Du mal. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 30.06.2011

Hallo Google doch mal zum Thema: Du bist nicht krank sondern durstig von Batman..... Er schreibt unter anderem eben auch, dass wer viel trinkt und viel schwitzt zusätzlich Salz braucht. Salzarm ist für Sportler v.a. im Sommer nicht immer das Richige. LG Monika

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.06.2011

Hallo Rowena, ich glaube, du hast immer noch MG-mangel. Hast du mal messen lassen? Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich Natrium mitmessen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 29.06.2011

Frage in die Runde: Hat jemand schon mal damit zu tun gehabt? Ich hatte nachts oft starke Waden- manchmal auch Fußkrämpfe. Dachte, dass Magnesium fehlt. Führte regelmäßig das Citrat von Dr. Strunz zu. Vor einigen Tagen dann nachts so ein starker Krampf im gesamten unteren Bein, dass ich noch 2 Tage danach Schmerzen hatte. Das Ganze dann nochmal eine Woche später. Ich trinke stilles Wasser mit 12 g Natrium pro 100ml, also natriumarm (habe bisher drauf geachtet, dass der Wert niedrig ist – vielleicht ein Fehler?) Wenn man bedenkt, dass ich morgens und abends einen EiweissShake, Mittags in der Kantine kh-arm esse (und die würzen garantiert nur mit Kochsalz) ist es vielleicht doch zu wenig, was ich so tagsüber aufnehme. Zu Hause verwende ich Ursalz (die qualitativen Unterschiede sind mir klar), aber ich esse nur am Wochenende zu Hause, und da würze ich im Normalfall auch nicht so viel. Und dann noch das Laufen – da verliert man auch einiges. Frage an die regelmäßigen Läufer: Kontrolliert Ihr Euern Natriumhaushalt? Bringt natriumreicheres Wasser eigentlich was? Oder ist es besser, qualitativ gutes Salz dem Wasser beizumischen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen