NEM Neutralisierungen

14 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 29.06.2011
 

Hallo Anja, über Einnahmebedingungen und Wechselwirkungen steht im Burgerstein schon was. Ganz hinten, im Anhang.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 28.06.2011
 

Irgendwo im Netz gefunden. Buch? Ich denke mal nach.

Veröffentlicht von: Anja G.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 12.12.2009
Veröffentlicht am: 27.06.2011
 

Hallo Aexa, woher hast Du dieses Zitat? Suche noch eine sinnvolle Ergänzung zu Burgerstein. Ein Buch in dem man auch etwas über die besten Einnahmebedingungen und Wechselwirkungen erfährt.. Danke Dir. Anja

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 23.06.2011
 

ZITAT Auch das für den Körper unentbehrliche Calcium vermindert die Aufnahme von Eisen, weshalb es ratsam ist, calciumreiche und eisenreiche Nahrung oder Ergänzungsstoffe getrennt aufzunehmen. ENDE

Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 09.06.2011
 

Hallo Bei mir ist es gerade umgekehrt gelaufen. Mit 300mcg Natriumselenit am frühen Morgen (gut 1 h vor dem Frühstück kam ich trotz der Einnahme von Vitamin C Ester mit Retardeffekt am Abend über 142 nie hinaus. Von einem Arzt, der es selbst genauso mach, weiß ich, dass es bei ihm klppt. Also habe ich versuchsweise auf 400mcg Selenmethionin gewechselt bei gleichem Einnahmeschema wie bisher. Mit dem Ergebnis, dass der Selenwert auf 128 runter gegangen ist. Es scheint also individuell sehr unterschiedlich zu sein. Übrigens Selen und Tryptophan, das eine Aminosäure ist, dürften sich nicht behindern. Gruß Monika

Veröffentlicht von: Anja G.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 12.12.2009
Veröffentlicht am: 09.06.2011
 

Hallo, vielen Dank für Eure Antworten. Vor allem auch Aexa für die Erklärung und Manfred für die konkrete Handlungsanweisung :-) Anja

Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 09.06.2011
 

Hallo, ich nehme täglich Selen 300mcg direkt nach dem Aufstehen - mit Leitungswasser. Bevor ich dann frühstücke vergeht meist eine Stunde, da hatte das Selen genug Zeit in den Körper zu wandern. Neuerdings nehme ich gleichzeitig noch Tryptophan, das dürfte sich nicht gegenseitig behindern, oder? Gruß Friedemann

Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 08.06.2011
 

Hallo Anja; die Lösung heist im Speziellen : Selenmethionin. Kannst du gleichzeitig mit VitaminC einnehmen. Wenn du VitaminC-Retard -Kapseln nimmst, hast du ja ständig einen hohen VitaminC-Pegel.... . Beste Grüße Manfred

Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 08.06.2011
 

Aexa: Wow - Danke Da soll nochmal jemand sagen, Du würdest nur Infos sammeln und nix preisgeben!

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.06.2011
 

Hallo Aexa, das von Dir erwähnte Selenmethionin von P. nehme ich auch. Ein Jahr lang täglich 200mcg eingenommen hat es meinen Wert von 140 auf 170 gesteigert (allerdings hab ich auch regelmäßig mein tägl. Orthomölchen dazu genommen). Ich nehm es meistens am Abend, kurz vorm Schlafengehen. Was empfiehlst Du sonst noch? Danke M.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 07.06.2011
 

FUNDSTÜCK Probleme gibt es nur bei der Kombination mancher Spurenelemente und Mineralstoffe untereinander und von anorganischem Selen (Selenit) mit Vitamin C. Die Probleme treten v.a. bei den anorganischen Formen von Spurenelementen und Mineralstoffen auf, die organischen Verbindungen sind gewissermaßen besser verpackt und reagieren nicht so leicht miteinander, können aber immer noch um die Aufnahme konkurrieren. In dieser Form liegen sie ja auch nebeneinander in unseren Nahrungsmitteln vor. Es konkurrieren miteinander um die Aufnahme: Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan u.a. 2-wertige Metalle. Die organischen Verbindungen dieser Metalle (Gluconate, Aspartate, Orotate, Citrate, Histidinate, Piccolinate etc.) stören sich nicht so stark wie anorganische (Sulfate, Chloride, Oxide, Carbonate etc.) Vitamin C und einige B-Vitamine fördern die Aufnahme auch direkt im Darm bei zeitgleicher Einnahme. Anorganisches Selen (Natriumselenit) kann sowohl mit Vitamin C als auch mit Zink (v.a. mit anorganischem Zink wie Zinksulfat) reagieren und mit ihnen unlösliche Verbindungen bilden. Wegen der viel geringeren Selenmenge beeinträchtigt das allerdings die Zink und Vitamin C Aufnahme kaum, aber das Selen ist dann praktisch vollständig unbrauchbar. Das Selen von Podomedi ist Selenmethionin und daher ohne Problem zusammen mit Vitamin C einnehmbar. Auch mit Zink sollte es sich nicht stören, Zink soll man aber ohnehin besser abends einnehmen.

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 07.06.2011
 

Habe ich schon gehört von anderen Vitaminen/Mineralien. Da aber fast alle immer in Multivitaminpräparaten von hoher Qualität zusammen drin sind, scheint es ja doch wirksam zu sein (siehe Vitamineral). Ich habe laut Labor zu viel Selen (109) und wo soll ich das sonst her haben, wenn nicht aus dem MVP? Natürlich ist 109 noch zu tief. In der Natur kommt doch Selen auch nicht alleine vor?

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 07.06.2011
 

Untertassentest - das ist aber ein schönes Wort.

Veröffentlicht von: Anja G.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 12.12.2009
Veröffentlicht am: 07.06.2011
 

Hallo Ihr Lieben, bin jetzt nur durch Zufall darauf amerksam geworden, dass sich Selen und Vitamin C neutralisieren und habe dann auch mal den Untertassentest gemacht. Die Einnahme von hochdosiertem Selen war also umsonst. (auch im Burgestein steht dazu nichts) Kennt Ihr noch andere NEM, die sich gegenseitig neutralisieren? Vielen Dank schon einmal. Anja

14 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen