Nena - Rohkost und gutes Aussehen

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Torben V.
Beiträge: 100
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

Danke für das Rezept! Werde ich baldestmöglich testen. Der Tipp mit dem "nach dem Laufen holen" hat mir gefallen. Mal sehen, wie sich das einbauen lässt.

 

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

Zum Grünkohl: 200 g Grünkohl vom Stiel trennen - zu hart - und Blätter klein schneiden.

Zusammen mit 0,5 bis 1 Teelöffel Meersalz in eine Glasschüssel geben und Meersalz einkneten, dadurch werden die Blätter schön weich. Danach mindestens eine halbe Stunde in der Küche ziehen lassen.

Ich persönlich gebe dann noch zwei Tomaten und eine rote Zwiebel hinzu, beide gewürfelt bzw. kleingeschnitten.

Am Ende mische ich noch Walnussöl oder Olivenöl, Apfelessig und etwas schwarzen Pfeffer unter.

Das wird eine sehr große Schüssel, aber ich schaffe das umgehend alleine zu essen. Den Grünkohl kaufe ich am Samstag - nach dem Laufen - auf einem Wochenmarkt, das macht richtig Spaß.

Veröffentlicht von : Kannengießer M.
Beiträge: 11
Angemeldet am : 03.04.2017
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

 Viele fahren mit Rohkost ja sehr gut. Ich persönlich halte nichts davon und bin davon überzeugt, dass man mit einer normalen gesunden und kalorienarmen Ernährung mindestens genauso viel erreichen kann. Man muss eben ein bisschen darauf achten, was man isst.

 

 Letztendlich macht es für mich aber keinen unterschied, ob Rohkost oder nicht. 

Veröffentlicht von : Torben V.
Beiträge: 100
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

Danke Peanut für das Brokkoli-Rezept.

Könntest Du mir bitte auch noch Dein Grünkohl-Rezept geben?

Ich mag Grünkohl sehr gerne, doch das Kochen war mir immer etwas aufwändig. Vor allem, da alles so zusammenschrumpft und so wenig übrig bleibt. Daher bin ich sehr gespannt auf Dein Rohkost-Rezept.

 

Vielen Dank!

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

Richtig, ich denke auch das keine Kartoffeln aus den USA importiert werden. Jedenfalls sollte man bei USA Besuchen mit Fast Food sehr vorsichtig sein.

In Deutschland ist es freilich besser, da werden z. B. beim Import von Erdnussbutter die Produkte auf den Aflatoxingehalt überprüft. Aflatoxine sind nichts anderes als Pilzgifte und können krebserregend sein. Dazu ein Beispiel:

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass während des letzten halben Jahres mehrfach Erdnussbutter aus Drittländern an EU-Grenzkontrollstellen wegen überhöhter Aflatoxingehalte zurückgewiesen wurde.

Quelle:

https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/warengruppen/wc_23_huelsenfruechte_schalenobst/ue_2008_erdnussbutter.htm#erg

Bei Pommes gibt es noch viele ungesunde Punkte, zum Beispiel: Acrylamid.

Aber hier sind wir auch schon einen Schritt weiter: „Die EU will zu dunkel frittierte Pommes, schwarze Brotkrusten und zu stark gerösteten Kaffee verbieten“.

Kann man darüber diskutieren, ob richtig oder nicht, aber wenn die ganz krassen Fälle verboten werden, dann bin ich dafür. Für die anderen Fälle muss dann jeder für sich selbst entscheiden.

Zurück zum Thema des Threads: Mehr Rohkost und weniger Pommes, dazu die Nahrungsergänzung und gut ist.

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 475
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

Leute, bei allen Promis und denen, die Geld haben sollte man eins nicht vergessen.

Es gibt hervorragende chirurgische sowie nicht-chirurgische Maßnahmen die Haut lange schön faltenlos und glatt zu halten (sogar ohne Lifting). 

Ich sage nur Vampir-Lifting mit etwas Hyraloron, regelmäßig angewendet ab dem 30.  Lebensjahr 2 x jährlich und man sieht mit dem Alter noch so aus. Dazu natürlich NEMs und einigermaßen gut essen (nicht rauchen und keine Alkoholexzesse, klar)

Und ja, ich spreche aus Erfahrung {#emotions_dlg.cool}

Gesund Ernährung kann einiges maßen, NEMs auch, aber nichts geht über die oben beschriebene Maßnahme!

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

Gilt freilich nicht für alle, aber mir ist aufgefallen, dass ich nach dem Laufen nur Gesundes essen kann und das Zeugs vom Mc überhaupt nicht hinunterbringe - wenn ich dann die Menschen vor dem Lokal sitzen sehe, dann schauen die für diesen Moment sehr frustriert aus.

Generell werde ich aber beim Mc keine Pommes mehr essen - dazu habe ich vor einiger Zeit einen Bericht über die giftige Herstellung gelesen und noch einige Stichpunkte notiert:

  • wegen dem Aussehen wird eigens die Kartoffelsorte Russet Burbank Potato in Idaho angebaut
  • die Kartoffeln leiden häufig unter schwarzen Flecken, auch Netz-Nekrose genannt

Beim Essen sieht man davon nichts mehr. Warum?

  • Bauern müssen Pestizide versprühen, damit die Pommes goldgelb sind
  • das Pflanzenschutzmittel Monitor soll so giftig sein, dass sich die Bauern 5 Tage lang nicht mehr in ihre Felder wagen, nachdem sie das Pestizid gespritzt haben
  • nach der Ernte werden die Kartoffeln wochenlang in ganz großen Schuppen zwischengelagert, um sie von den Chemikalien zu befreien, sonst wären die Kartoffeln nicht einmal essbar

Das hat alles ein Journalismus-Professor aus Berkeley, Michael Pollan, recherchiert.

Bei YouTube gibt’s einen Film zu seinem Vortrag (hab leider gerade den Link nicht parat).

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 09.10.2017
 

Brokkoli als Rohkost ist schon etwas heftig. Aber so ein Brokkoli Salat hat schon etwas. Ich bevorzuge dann aber den Brokkoli 1 Minute im Schnellkochtopf schonend zu kochen. Dazu Zwiebel, Pinienkerne, Olivenöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer. Da verschwindet ein kompletter Brokkoli ganz schnell.

Rohkost Grünkohl Salat im Winter ist aber genial - ein perfekter Rohkosttag. 

Man muss sich beim Mc nur einmal die Menschen anschauen, vor allem in einer Großstadt - die schauen einfach nicht gesund aus.

Veröffentlicht von : Torben V.
Beiträge: 100
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 08.10.2017
 

Hallo,

ggf. hat gestern der ein oder andere die Nena-Show mit Thomas Gottschalk gesehen. Ich war erstaunt wie gut sie mit 57 aussieht und wie jugendlich sie sich vor allem bewegt. Da ist mir eingefallen, dass ich irgendwann mal gelesen hatte, dass sie sehr gesund isst. Habe tatsächlich einige Fundstellen gefunden, dass sie wohl ihren Herd mehr oder weniger abgeschafft hat und fast nur Rohkost isst. U. a. sagt sie, dass Gemüse durch das Kochen in der Molekülstruktur verändert und sogar giftig würde. Brokkoli empfiehlt sie nur roh zu essen Seine Kinder zu MC... zu lassen, hält sie für unverantwortlich.

Ich glaube, ein Rohkosttag ab und an könnte nach dem Gesehenen und Gehörten nicht schaden :-)

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen