Neues Thema: OPC. Wer hat damit Erfahrung?

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 475
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 11.07.2018
 

Hallo Thomas,

wenn Du bei Pubmed recherchierst findest Du unzählige Studien zum Thema intravenöse GSH Gabe und dessen Auswirkungen.

Ich habe meinen Wert messen lassen, allerdings nehme ich ja noch Eumetabol dazu, und mein Wert ist jetzt fast im unteren Normbereich (vorher deutlich im roten Bereich). 
Ich bekomme allerdings nur 2 x pro Woche Infusion (C+GSH), nehme aber täglich Eumetabol. 

Wie schon geschrieben: die Halbwertzeit von infundiertem GSH ist nicht sehr hoch. Alleine nur mit Infusionen den GSH Spiegel nach oben zu bringen wird daher nicht möglich sein (es sei denn man erhält konstant Infusionen); dennoch werden gem. Studien Effekte erzielt, anscheinend hilft GSH bereits, selbst wenn die Halbwertzeit nicht lange ist.

Hallo Markus,
ja, mein Selen liegt bei 220, sogar noch über der Grenze die Dr. Strunz vorgibt, danke aber für den Hinweis, viele kennen den Zusammenhang mit Selen nämlich ncht ... !

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 924
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Andrea, "Gluthation intravenös bringt sehr wohl was. Wird immer grundsätzlich z.B. auch zusammen mit Vit. C gegeben"

Der Doc schrieb mal das extern zugeführtes Glutathion nicht ankommt. Aber schön zu hören, dass es offenbar doch möglich ist. Hast du nach den Infusionen deinen Glutathionspiegel messen lassen?

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 720
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Hallo Andrea,

 

kennst du auch deinen Selenspiegel? Selen ist Cofaktor in dem Enzym Glutathion-Reductase, das verbrauchtes Glutathion wieder recyclet. Fehlt Selen, so ist unterhalb eines Schwellenwertes die Funktion der Glutathion-reductase abrupt insuffizient....und Selen wird etwa bei einer Quecksilberbelastung massiv anderweitig verbraucht....

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 475
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Gluthation intravenös bringt sehr wohl was. Wird immer grundsätzlich z.B. auch zusammen mit Vit. C gegeben.
Die Halbwertszeit ist zwar kurz, es wirkt aber - es gibt dazu jede Menge Studien zu unterschiedlichen Krankheitsbildern.

Gluthation selbst herstellen? Du meinst der eigene Körper soll das selbst herstellen?

Geht alles nur bedingt. Bei bestimmten Erkrankungen und großer oxidativer Belastung kann selbst die Gabe von NAC, Glycine und Glutamin oft nicht den Bedarf stillen, teilweise werden diese Aminosäuren zusätzlich auch für andere Zwecke gebraucht so dass dann nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht, um Gluthation selbst bilden zu können.

Zusätzlich kann aus diversen Gründen auch die Bildung von GSH vom Körper eingeschränkt sein.

Heißt: Bei bestimmten Erkrankungen und Problemen muss Gluthation direkt zugeführt werden. 
Ich habe selbst (leider) Erfahrung damit. Liposomales Gluthation hat nicht viel genutzt. "Reduziertes" Glutathion ebenfalls nicht.
Nur mit Eumetabol (Acetyl-Gluthatiion) war ich imstande, die oxidative Last (Ursache bei mir derzeit noch unbekannt) zu senken. 

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 924
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Noch kurz was zum Glutathion. Infusionen sollen nichts bringen, da die Molekühle zu groß sind, um an ihren Wirkungsort zu gelangen. Man muss sich sein Glutathion schon selbst herstellen.

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 924
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Ich nehm OPC auch schon seit ein paar Jahren. es soll neben Asthaxantin zu den stärksten von aussen zuführbaren Antioxidantien sein. 250mg sollen die selbe Menge Resveratol enthalten, wie 1,5 Flachen Wein. Da aber 1,5 Flaschen Wein, meine Fahrtüchtigkeit leicht beeinträchtigt, greife ich zum OPC;-)

Der Doc hat sich über OPC auch schon mal sehr positiv geäussert.Leider finde ich die News nicht aus Anhieb.

Robert, wenn deine antioxidative Kapazität abgesackt ist, hast du mal ein Aminogramm machen lassen und dein Glutathion überprüft? Vermutlich ist das reduzierte Glutathion auch runtergegangen. Um Glutathion zu bilden solltest du auf gute Spiegel von Glutaminsäure, Cystein  und Glycin(mein Schwachpunkt trotz KollagenHydrolysat) achten. Aus diesen 3 Aminos wird das Glutathion gebildet.

Gluthation ist auch am Entgiftungsprozess des Körper beteiligt und gehört zu den stärksten körpereigenen Radikalenfängern. OPC, Vitamin C, E & Co. kommen von aussen dazu, haben aber nicht die Wirkung der körpereigenen Systeme.

 

Veröffentlicht von : Klaus A.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 10.07.2018
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Hallo meine Lieben,

ich wollte hier auch meine Erfahrungen mit OPC kund tun. OPC soll ja bei vielen beschwerden helfen, daher nehme ich es auch ein. Ob es wirklich hilft kann ich natürlich nicht 100% sagen da man sich ja immer nur auf subjektiv empfundene Eindrücke beziehen kann. Jedenfalls soll OPC ja unter anderem bei Herzkreislaufproblemen helfen da es das Blut stark verdünnen soll und die Herzpumpe dadurch entlastet wird da sie nicht soviel Kraft aufwenden muss damit das Blut im Körper zirkuliert. Neulich hatte ich beim Arzt eine Blutentnahme (großes Blutbild). Die Arztassistentin war doch sichtlich überrascht wie leicht sie in meine Wehne reinpiksen musste damit Blut entnommen werden kann. Das Blut kam regelrecht herausgespritzt. Sie war überrascht und meinte dass dies ein gutes Zeichen wäre. Naja somit fühle ich mich in der Einnahme natürlich stark bestätigt und werde OPC in Zukunft weiter einnehmen. Ich habe mich für das Produkt von Naturalmix OPC Kapseln entschieden, da ich es von Vorteil halte dass dort nicht nur natürliches OPC, sondern auch Acerola, Cordyceps, Reishi und sogar Astaxanthin enthalten ist was ich bei anderen Herstellern nicht finden konnte.

 

Veröffentlicht von : Maria J.
Beiträge: 14
Angemeldet am : 26.01.2017
Veröffentlicht am : 30.01.2017
 

Ich finde OPC ist als NEM ganz ok, auch wenn ich nicht die extreme Begeisterung mancher FAns teilen kann (OPC Franz etc.). Hier sind fast alle OPC Studien ausgewertet worden: https://www.inutro.com/opc-oligomere-procyanidine-traubenkernextrakt

Scheint bei übergewichtigen mit Bluthochdruck den systolischen Blutdruck leicht zu senken. Verbessert die Cholesterinwerte nicht (evtl. das oxidierte schon). Wirkt nicht nur selbst antioxidativ aber steigert auch die Konzentration des körpereigenen Glutathion. Das OPC hat auch in einer Studie enorm gute Ergebnisse gegen Arterienverkalkung erzielt. Ist kein Krebskiller wie es manche bezeichnen, aber könnte die Anfälligkeit für Darmkrebs senken. Interagiert definitiv mit dem Insulinstoffwechsel indem es die Insulinwirkung verstärkt. Das ist es auch schon im Großen und Ganzen.

Denke bei OPC ist es wie bei vielen anderen Natursubstanzen das Problem, dass das meiste schon im Darm und der Leber abgebaut wird. Da sehe ich auch bei Astaxanthin als Antioxidant einen größeren Vorteil, da es sehr gut aufgenommen wird.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1155
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 27.01.2017
 

Ich nehme aktuell das, was auch 40mg Vitamin C dabei hat. Habe auch schon andere Bio-OPC (Traubenkernmehl) Kapseln genommen. Obs was gebracht hat kann ich nicht sagen. Es soll ja ein gutes Antioxidant sein...auf der anderen Seite schreibt Dr. Perlmutter, dass der Körper seine eigenen AO bildet, da der Bedarf viel höher ist als das, was wir supplemieren können ;)

...ich kann nicht sagen: Dies und jenes wurde besser dadurch. Habe es auch jahrelang nicht genommen, nur war bei der letzten Blutprobe das oxidierte LDL recht hoch, dazu die antioxidative Kapa sehr niedrig und da dachte ich: Muss mal wieder was tun. Beim nächsten Blutbild bin ich dann schlauer, ob es was gebracht hat. Aber ich ess auch jeden Tag einen halben Granatapfel...der soll ja auch ein guter AO sein...

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 422
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 27.01.2017
 

Hallo liebe Leut´!
OPC wird im Netz als gesund und hilfreich gepriesen, aber so richtig kommt niemand raus mit der Sprache. Wofür soll es gut sein? Wann oder wer sollte es nehmen?  Hat jemand mit OPC Erfahrung gemacht? - Dann bitte- schreibt doch mal etwas darüber.
Danke im voraus. Plebejer

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen