Neues zu Vitamineral32

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 31.01.2017
 

Kartoffelmehl/-stärke ist kein resistentes Dextrin.

Dextrine sind kürzer als Stärke-Ketten.

Wen Stärke von Amylasen gespalten werden, können Dextrine entstehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4rke#St.C3.A4rkespaltung

"Resistent" heißt nur (egal ob Dextrine oder Stärke), dass die menschlichen Amylasen (im Dünndarm) nicht in der Lage sind, diese Ketten zu zerlegen/spalten (zu komplexe Faltung, Verzweigung, Verschachtelung der Stärkeketten). Das können dann aber (bevorzugt die "guten") Bakterien im Dickdarm.

So zumindest mein Verständnis.

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Lieber Thorsten,  :-)

 

ich habe eben unter dem angegebenen Link nochmals alles durchgelesen.

"Resistentes Dextrin", das kann auch die wohlbekannte Kartoffelstärke zum Andicken von Soßen sein ...

 

Habe ich das richtig verstanden?

 

Lieben Gruß Gundula

 

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Liebe Gundula,

"was sagst Du zu "Resistentes Dextrin"?"

Nichts. Von mir aus ist das vollkommen in Ordnung. Ich lehne aber auch (bekanntermaßen) KHs nicht grundsätzlich ab.

Gerade bei "resistentem Dextrin" würde sich zu dem eine Deklaration lohnen; wegen des positven Einfluß auf das Mikrobiom im Darm.

Ich bin auch Überzeugt davon , dass die Unter-Allen-Umständen-KH-Vermeider mehr Probleme mit KHs haben, als alle anderen; vor allem als die Mod-Carbler.

Aber letztendlich hängt das natürlich immer von den Umständen und Zielen des Einzelnen ab.

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Lieber Thorsten,  :-)

 

was sagst Du zu "Resistentes Dextrin"?

 

Danke.

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

thorsten...höre ich da ironie raus..:)

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Oh weh, oh weh. Die bösen, bösen Kohlenhydrate (alle!)...

 

"Vitamineral Maracuja hat derzeit pro Sachet 8,3 g KH, davon 0,9 g Zucker"

Das sind bei 732g /30 Sachets = 24,4g/Sachet. Davon 8,4g genrell schädlciher KH; das sind immerhin mehr als 1/3.

 

"die Kohlenhydrate waren auf den Verpackungen von Vitamineral noch nicht angegeben, weil das bei NEM keine Pflichtangaben sind. Lediglich bei Lebensmittel muss man diese Angaben aufdrucken."

Muss man vielleicht nicht, darf man aber bestimmt. Aber man sollte Kunden nicht mit zuveil Informationen verwirren.

 

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Liebe Foristen,  :-)

 

ich hatte bei der Strunz GmbH wegen Kohlehydraten im Vitamineral32 angefragt und bekam umgehend Antwort. -

Vielen Dank dafür.

 

Antwort-Mail

"Liebe Frau K.,

 die Kohlenhydrate waren auf den Verpackungen von Vitamineral noch nicht angegeben, weil das bei NEM keine Pflichtangaben sind. Lediglich bei Lebensmittel muss man diese Angaben aufdrucken. Wir geben aber selbstverständlich gerne bei Nachfragen Auskunft darüber:

Vitamineral Maracuja hat derzeit pro Sachet 8,3 g KH, davon 0,9 g Zucker

Vitamineral Waldbeere hat pro Sachet 8,9 g KH, davon 0,8 g Zucker.

Da das Vitamineral resistentes Dextrin enthält, kommt ein Großteil der Kohlenhydrate aus diesem Stoff. Gerne hänge ich Ihnen eine Info dazu an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Resistentes_Dextrin ..."

 

Auch die Info zu "Resistentes Dextrin" war mir sehr interessant.

 

Lieben Gruß Gundula

 

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen