News vom 03.09.08, Gläschen Nahrung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema News vom 03.09.08, Gläschen Nahrung

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 11.11.2008

Was zusätzliche Vitamine angeht, sind meine beiden kids auch nicht so angetan. Im England-Urlaub hatte ich mal welche extra für Kinder gekauft, die sie dann auch mal ab und zu nahmen. Ansonsten löffeln sie auch mal was von meinem Obstshake, der ja jeden Tag etwas anders schmeckt - und da habe ich auch zusätzliche Vitamine drin. Allerdings wenn sie leicht verschnupft sind, fragen sie auch schon mal von selbst nach einem Eiweiß-Shake - vor allem die Große. Die Kleine isst dann die dreifache Menge an Fleisch, Fisch oder Eiern (ohne Eigelb) wie sonst oder verlangt zwischendurch eine Portion eiskalte Erbsen aus dem Gefrierfach (gekocht mag sie die nicht so gern) oder isst Unmengen an Mandarinen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2008

Hallo Lisa, na ich hoffe doch, dass er das weiß. Aber ein paar Vitamine juble ich ihm schon gelegentlich heimlich unter. Mal sehen, wie es weiter geht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 09.10.2008

na, ein kleines Kind ist noch nicht so beeinflusst von wissenschaftlichem Essverhalten. Der Kleine wird schon wissen was gut für ihn ist, solange es sich um natürliche Nahrung, wie Obst oder Kartoffeln handelt und nicht um Süßkram. Wie sagt der Meister: sein wie ein Kind nicht denken einfach machen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 06.10.2008

Ach ja, und Lebertran mag er sehr gern.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 06.10.2008

Hallo Chris, grundsätzlich zwingen wir ihm nichts auf um zu sehen, was er bevorzugt. Wir und seine Umwelt bieten viel an. Seine Milch bekommt er immer noch (früh und abends 150 ml). Sein Hunger nach KH macht mir Sorgen. Brot isst er zwar wenig, aber Kartoffeln haut er rein, wie ein Irrer und Brezen mag er auch. Zucker pur mag er nicht, z.B. Lutscher. Er mag aber Gummibärchen und Schokolade. Fleisch und Fisch mag er gleich gern. Gemüse und Salat mag er nie, Obst in kleinen Mengen. Grundsätzlich isst er eher wenig. Eiweisspulver mag er nicht. Insgesamt für mich ein eher unverständliches Essverhalten. Wenn das das natürliche Essverhalten isst, na dann ???????

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 02.10.2008

Hallo Reinhard, klingt gut. Und was bekommt der Bursche heute so vorgesetzt? C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.09.2008

Unser Sohn (fast 4) hat nie Fertignahrung bekommen, außer Milchpulver (Milupan wg. der Fette), was ja so ähnlich wie Eiweisspulver ist. Nur sind im Milchpulver noch mehr essentielle Nahrungsbestandteile. Wir sind immer auf der Stufe 1 und pre geblieben, haben also den KH-anteil nicht erhöht. Diese Milch bekommt er heute noch. Der Bursche wird praktisch nie krank und wenn doch mal, erholt er sich extrem schnell.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 05.09.2008

Hallo Monika, Respekt, dass Du so lange Deine Kinder gestillt hast. Ich kann mir auch sehr gut die Blicke und Bemerkungen vorstellen, die Du da aushalten musstest. Ja, man muss halt stark sein, wenn man abseits dessen lebt, was die breite Masse für richtig hält - leider. Unser Sohn nimmt trotz 6 Monate stillen auch ziemlich viele Erkältungen mit, was mich wundert. Dachte, dass wäre beim Stillen über 6 Monate nicht so. Vielleicht reichen eben die 6 Monate nicht aus. Andererseits, in der KITA, in welche er seit Juni geht, nimmt er natürlich erstmal alles mit, was da so rumfliegt;-) Schönes Wochenende! Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 04.09.2008

Hallo Chris, zum Stillen überreden hilft nicht, eher überzeugen. Und etwas Lob, Unterstützung und Aufmunterung bewirkt auch Wunder. Ich kann aus eigener Erfahrung mit zwei Kindern sagen, dass nach etwa vier Monaten Stillen der Druck von außen auf einen ziemlich groß wird, dass man schon viel Kraft braucht, das überhaupt weiter durchzuhalten. Es ist auch nicht so einfach wie es vielleicht aussieht vor allem beim ersten Kind. Ständig wird man mit irgendwelchen Sprüchen oder Vorwürfen konfrontiert, so dass man sich total unnormal vorkommt, wenn man weiter voll stillt. Man wird dann auch unsicher, weil man nichts falsch machen will. Außerdem ist es auch nicht so angenehm, wenn man blutig gebissen wird, die Kids kriegen dann schließlich Zähne und benutzen sie auch. Beim zweiten Kind ist es schon einfacher, weil die Unsicherheit weniger wird. Wenn ich mich recht erinnere habe ich meine erste Tochter 4 Monate, meine zweite 6 Monate voll, aber beide bis etwa zwei Jahre immer noch nebenbei gestillt. Unterwegs fand ich es recht praktisch, ich habe nie irgendwelche Flaschen oder sonstwas zum Warmmachen mitgehabt. Die einzigen Gläschen die ich unterwegs verwendet habe, waren Obstbreie und da habe ich drauf geachtet, dass kein Zucker drin war. Jedenfalls mögen meine Kinder sehr gerne jetzt alles mögliche Obst im Frischzustand. Vor allem meine Große, bei der ich noch mehr von den Gläschen benutzt habe. Ich denke das ist auch eine Geschmacksgewöhnung auf viele verschiedene Sachen von klein auf. Jedenfalls sind beide (jetzt 5 und 8) so gut wie nie krank, sind beide schön schlank und auch total clever und sportlich. Moni

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 03.09.2008

Na toll. Unser Sohn bekommt auch noch seine Gläschen, ab und zu zumindest. Ich finde es ja auch nicht so dolle. Aber wie soll man eine Mutter zum Stillen über 2 Jahre überreden? Bin schon froh, dass sie wenigstens die 6 Monate durchgehalten hat, was meine Mutter zum Beispiel damals nicht annähernd schaffte. Und, Nahrungsergänzungen für Kinder zu finden ist auch nicht so leicht, leider. Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen