News vom 13.01.2016 - Ein neuer Mensch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema News vom 13.01.2016 - Ein neuer Mensch

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 02.05.2014
Veröffentlicht am: 16.01.2016

Ohne Worte!

Bei einem Dorffest saß ich am Tisch mit einer Mutter (xxl) mit ihrem kleinen Sohn. Der wollte seine Brezel nicht aufessen, weil er noch etwas Süßes haben wollte. Darauf die Mutter in streng: "Erstmal ißt Du jetzt etwas Gesundes (Laugenbrezel) und dann kannst Du ich noch was zu Naschen bekommen.)

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 02.05.2014
Veröffentlicht am: 16.01.2016

Stichwort: Supermarktkasse!

Vor mir steht ein zarter, blasser Junge. Auf dem Laufband liegt eine große Cola und eine Dose Nudelsuppe. Sein Mittagessen?

Ich hoffe nur für den Kleinen, daß das die Ausnahme und nicht die Regel war.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Udo D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 22.04.2014
Veröffentlicht am: 16.01.2016

Ich glaube der Grund für unser Unverständnis solchen kranken und beratungsresistenten Menschen gegenüber liegt in der völlig verschiedenen Denk- und Lebenseinstellung. Wenn ich im Supermarkt manchmal sehe, was die Leute für einen Müll aufs Band legen, dann frage ich mich, was in den Köpfen dieser Leute eigentlich vor sich geht. Wer sich sein Leben lang einen Dreck um seine Gesundheit kümmert und an seiner Selbstzerstörung arbeitet ,wird  wohl nicht plötzlich zum gesundheitsbewußten Menschen wenn es bergab geht.

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kirsten W.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 25.08.2013
Veröffentlicht am: 13.01.2016

Hallo Gundula,

ich war auch schwer beeindruckt von der News. So viel ist möglich. Man darf sich nicht aufgeben.

Leider habe ich im Bekanntenkreis auch feststellen müssen, dass manche Menschen nicht aktiv werden wollen. "Da kann man nichts machen." und "NEM und Eiweiß? Nein. Mit dem Krebs muss der Körper alleine fertig werden." Oder: "Mein Arzt sagt, da muss ich mich mit abfinden. Ich kann nie wieder laufen." Oder: "Ich kann auf Cola, Kuchen und Schokolade nicht verzichten. Das ist ja dann kein Leben mehr." Oder: "Ich will mir nicht über meine Ernährung Gedanken machen müssen. Ist mir zu anstrengend. Ich esse lieber meine Pizza und Weißbrot weiter."

Macht mich traurig. :-( Ich fühl mich immer ein Stück mitverantwortlich, wenn es mir nicht gelingt, die Betroffenen für das Thema Orthomolekularmedizin oder zumindest gesunde Ernährung aufzuschließen.

Grüße

Kirsten

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen