News vom 17.02.2017 - Radmuskeln für den Läufer?

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 665
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 18.02.2017
 

ich las mal ein interview von florence g. joyner, in dem sie sagte, sie könne zwar schnell sprinten, hätte aber echte probleme, mit ihrer freundin längere zeit zu joggen.

 

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 234
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 18.02.2017
 

https://www.britannica.com/biography/Florence-Griffith-Joyner

 

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 234
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 17.02.2017
 

"da hat jede profisprinterin massigere beine!  ..."

Da gebe ich Dir Recht, mal googeln nach "Florence griffith Joyner"

Liebe Grüße,

 

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 665
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 17.02.2017
 

um auf den läufer wimmer zu kommen, um den es in den news geht...ich sah mir fotos von ihm an. wenn seine beine dick sein sollen...darunter versteh ich etwas anderes. für mich hat der mann ganz normale beine!

da hat jede profisprinterin massigere beine!  ...aber die will ja uch nur sprinten. bei ausdauerbelastung würde sie keine leistung bringen, womit wir wieder beim thema wären: taugt ein großer muskelquerschnitt zur ausdauerbelastung?antwort: nein.

wäre jetzt zu definieren, was ein großer muskelquerschnitt, gleich massige muskulatur ist. offenbar versteht jeder etwas anderes darunter. 

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 665
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 17.02.2017
 

hallo jean. muskulatur bei ullrich fast wie ein bodybuilder...eben fast...würde ullrich mit den beinen auf die bühne gehen, man würde ihm zurufen: gebt ihm zu essen:)

radfahren im profisport ist, wie schwimmen auch, eher kraftausdauer. im profisport werden die athleten optimal trainiert. sie trainieren nicht nur ausdauer, sonderrn auch kraft und kraftausdauer. selbst die körperchemie wird "optimiert" via doping.

glaubst du im ernst, ein ullrich macht keine schweren kniebeugen? da sind die ausdauermuskeln und die kraftmuskeln optimal aufeinander abgestimmt. macht ja auch sinn: die kraftmuskeln, die schnellen fasern der muskulatur für die sprints, die langsamen fasern, die ausdauermuskulatur für die zeit.

würde ein klassischer bodybuilder, der einen gleichgroßen beinumfang, oder sogar größer als ein radprofi hat, gegen diesen antreten, er hätte keine chance. nach ein paar kilometern wäre die beinsmuskulatur des klassischen bodybuilders übersäuert.

würde man einen hobbyradfahrer eine stange mit gewichten auf die schulter legen und ihn schwere kniebeugen machen lassen...er würde unter dem leichtesten gewicht schnell zusammenbrechen.

nicht umsonst wird in allen profisportarten auch krafttraining gemacht. man sehe sich nur die frauen im tennis an.

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 234
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 17.02.2017
 

"ausdauermuskulatur bleibt verhältnismäßig schlank, beispiel ironman jan frodeno"

 Na, sind denn Radfahrer keine Ausdauersportler ? Guck dir mal Bilder von Ulle in Topform an, Oberschenkel (fast) wie ein Bodybuilder.

 

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 665
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 17.02.2017
 

vergleiche ich die beinmuskulatur von dauerläufer und sprintern im profibereich, stell ich fest, dass der sprinter die dickeren beine hat.

ich schliesse daraus, dass die dickeren beine optimal zur kurzfristigen beschleunigung geeignet sind. die schlankeren beine optimal zur ausdauerbelastung.

ausdauermuskulatur bleibt verhältnismäßig schlank, beispiel ironman jan frodeno.

die kraftmuskulatur entwickelt einen großen muskelquerschnitt, wird sehr dick: beispiel bodybuilder tim wiese.

 

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen