News vom 17.06.2011: Trugschluss

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 24.06.2011
 

Knackig sehe ich auch aus, allerdings verstecke ich das unter einer gewissen Oberflächenschicht.

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 23.06.2011
 

Hätte ein J. Heesters nur einen Bruchteil so verwirklicht, wie es Dr.Strunz macht, dann hätte er sicher eine komplett andere Lebensqualität heute. Es ging ja auch nicht um den direkten Vergleich, sondern nur um das Alter als Zahl. So habe ich Hans´s Beitrag verstanden. An den letzten beiden WE war ich mit meiner Familie an der wunderschönen Ostsee..., dort sind uns, immer wenn wir uns aus unserer touristenfernen wundervollen Naturidylle herausbewegt haben, so einige Menschen begegnet, es war wieder mal ernüchternd, zu sehen, wie der deutsche Normalbürger so aussieht... huuuuuuuuu. Und vereinzelt begegneten uns wohltuender Weise so einige richtige Hingucker, ältere, sportliche Radfahrer, knackig und kernig...welch ein Anblick!!!

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 23.06.2011
 

Lieber Hans, Du hast keine Ahnung,... wie sehr Du mir aus dem Herzen sprichst!!! Viele Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 23.06.2011
 

Pollmer ist jünger als Heesters, aber genauso unbeweglich - beide haben das rege Gehirn gemeinsam. Aber Intelligenz kann man so oder so nutzen. Pollmer verdient damit Geld ... aber ... Man kann gesund altern, denn die Muskelzellen wissen nicht, ob sie 20 oder 90 Jahre alt sind. Bei Pollmer/ Heesters schlafen sie schon lange.

Veröffentlicht von: Hans L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2011
Veröffentlicht am: 22.06.2011
 

Aber Doris, wieso blind, taub und hinfällig? Mich wird man mit 120 J. auf der Tochter meiner Nachbarin totschlagen. Mit fitten Grüßen

Veröffentlicht von: Grit-Maria T.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 09.03.2011
Veröffentlicht am: 22.06.2011
 

Mir wäre eine Welt voll fitter Greise wesentlich lieber als eine Welt voller bettlägriger, debiler Pflegefälle.

Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 22.06.2011
 

Eine Welt voll fitter Greise geht doch. Schlimmer sind die unfitten, da gibts ja jetzt schon ne Menge. Da muss ich nur mal Vormittags durch unsere Stadt gehen. Was sich da alles mit Rollator durch die Fußgängerzone quält... mein Gott. Und Pollmer mag hochintelligent sein. Wenn er dennoch solchen Unfug publiziert kann es schonmal vorkommen, daß man das nicht bemerkt... Dumm ist der, der Dummes tut!

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 22.06.2011
 

Hallo Doris, Hans meinte bestimmt nicht Heesters sondern Bernando LaPallo!! Der Mann ist grad mal 109 Jahre alt, sieht nicht älter aus als 70, ist immer noch gut auf den Beinen, geistig voll da und noch dazu humorvoll und charmant. Ach ja, und er isst und trinkt korrekt seit er ein Kind war. Obst, Gemüse, Salate, grüne Smoothies, Algen, Zimttee (Blutzucker!), Nüsse... und 3x die Woche Fisch. Er betont die Wichtigkeit von Bewegung (every day a brisk walk) und einer gelassenen Lebenseinstellung (don't hurry, no fear). Bin ein großer Fan von ihm und seinem Büchlein "Age less, live more". Gib mal seinen Namen auf youtube ein und hab Spaß. Schönen Tag noch M.

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 21.06.2011
 

Ich stelle mir die Welt schön vor. Damit bin ich im Gewinn.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 21.06.2011
 

Tja, bis dahin werden sich viele Postings ansammeln ;-)

Veröffentlicht von: Hans L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2011
Veröffentlicht am: 20.06.2011
 

Hallo Doris. Hier das Grauen: Herr Dr. Strunz und einige aus diesem Forum bleiben ewig fit und werden mindestens so alt wie Johannes Heesters. Hier die Lösung für Dich: Orientiere Dich weiterhin an dem Deiner Meinung nach hochintelligenten Herrn Dr. Pollmer dann mußt Du es nicht miterleben. Sei froh. Mit fitten Grüßen

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2011
 

Hallo Timo, vielen Dank für diesen hochinteressanten Beitrag. Das habe ich noch nie gehört. Klingt sehr plausibel. 120 Jahre müssten für uns realistisch drin sein. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Timo K.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 17.06.2011
Veröffentlicht am: 17.06.2011
 

Zitat Dr. Strunz: "Jedem von uns bekannt ist, dass wir Menschen im Vergleich zu den meisten Tieren recht alt werden. (...)" Ja wenn wir vom tatsächlichen Alter ausgehen, und nicht von der durchschnittlichen Lebenserwartung in Bezug auf die Entwicklungszeit. Tun wir das doch, hat der Mensch im Vergleich zu jedem anderen Säugetier eine recht geringe Lebenserwartung! Erklärung: Jedes Säugetier in der freien Natur, hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von ca. = "Entwicklungszeit x 7". Beispiel: Ein Wolf in freier Natur braucht ca. 2 Jahre (weiß es nicht ganz genau) bis er völlig ausgewachsen ist (oder sich entwickelt hat), so ist dann seine durchschnittliche Lebenserwartung 2 x 7 = 14 Jahre. Das stimmt meines Wissens bei nahezu jedem Säugetier in der freien Natur, bis auf den Mensch, der ja nur eine durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland von ca. 80 Jahren hat (nach dieser Rechnung, müsste der Mensch schon mit 11,43 Jahren im Schnitt ausgewachsen sein)! Wenn die Entwicklungszeit beim Menschen (bis er ausgewachsen ist) z.B. 16 Jahre betragen würde, wäre seine durchschnittliche Lebenserwartung im Vergleich zu jedem anderen Säugetier (16 x 7) "112" Jahre, bei 18 Jahren Entwicklungszeit gar "126" Jahre! Was heißt das für mich: Dr. Strunz hat recht, der Mensch ernährt und verhält sich nicht artgerecht, .. und wir Menschen sterben im Schnitt alle viel zu früh (wie der Vergleich zeigt)!

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen