News von heute 07.05.14

  Sie haben  Lesezeichen
Thema News von heute 07.05.14

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 20.06.2014

Hallo Sylvia, die vier Wochen sind leider nicht gut gelaufen. Meine Ernährung ist durcheinander. Bei Fettreduktion entsteht bei mir Heißhunger auf Süßes. Sprich: Eine gute Fettbasis schützt mich vor Süßhunger. Ich habe zugenommen. Die gute Laune schwand mit dem Verzicht auf Fett. Bewährtes sollte man nicht aufgeben. Fazit: Zwei Tage wöchentlich nur Eiweißshakes und fünf Tage satt essen bei Low Carb mit gutem pflanzlichem Fett (Leinöl, Ölsaaten, Nussmuse) ist für mich mein bester Ernährungsstil. Liebe Grüße Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 22.05.2014

Mir passt die Büx nicht mehr ein neuer Plan muss her der Kopf schon länger weiß es gibt viel fette Speis' da nützt LowCarb gering wenngleich das richt'ge Ding die Masse ist zu viel wie schaffe ich den Deal dass der Geist und Magen an Gesundem laben sich mit Maß bescheiden und ich mag mich leiden Sylvie macht es uns vor und ich bin da ganz Ohr bereit es gleichzutun will gesund in mir ruh'n so fang' wie sie ich an nach Dr. Strunz'ens Plan Freitag ist der Beginn Gewichtsverlust Gewinn vier Wochen später dann meld' erneut ich mich an berichte Euch na klar wie wohl die Zeit so war

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 86
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 21.05.2014

Hallo liebe Bärbel, so machen wir das. Mein Mann und ich praktizieren sehr eisern Strunz Phase 1 und zwar ziemlich eisern seit 1,5 Wochen. Dennoch sind lediglich 1 bis 1,5 kg weg. Ich denke, wir halten noch eine Weile durch ;-) Wir lesen uns in 4 Wochen, mal sehen, was wir dann zu berichten haben. Leider kann ich im Moment nicht joggen, ich habe eine Achillessehenentzündung, die mir mächtige Schmerzen bereitet. Da sind "nur" Kraftübungen im Fitnessstudio möglich. Liebe Grüße von Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 20.05.2014

Hallo Silvia, ich danke Dir für Deine Rückmeldung. Sie ist für mich ein Ansporn. Ich habe zwei Tage mit Eiweiß-Shakes hinter mir, heute nur wenig Mageres zusätzlich gegessen und ab meinem nächsten Einkauf kommen nur magere eiweißreiche Lebensmittel ins Körbchen und reichlich Grünzeugs. Leinöl und Nüsse reduziere ich. Ich würde mich freuen, wenn wir uns noch einmal austauschen über die Erfahrungen. Ich melde mich in einem Monat erneut und berichte. LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 86
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 15.05.2014

Liebe Bärbel, als ich gerade deinen letzten Eintrag gelesen habe ist mir sofort klar geworden, warum ich nicht abnehme! Ich ernähre mich wahrscheinlich wie du. Vielen Dank für deinen Eintrag. LG Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 15.05.2014

Hallo Bärbel, ich muss mich auch immer wieder zusammenreißen, dass ich nicht mehr Fett esse als ich verbrennen kann. Es schmeckt halt so gut, und man will ja auch leben. Das Gemüse ist immer meine Rettung, deshalb komme ich auch meist auf 50-60g KH. Wenn ich abnehmen will, muss ich es in Kauf nehmen, über viele Stunden des Tages und auch in den Abendstunden leicht hungrig zu bleiben. Das muss manchmal einfach sein, und es erfordert etwas Disziplin. Also ich finde eine Gewichtsschwankung von 2,5 kg rauf und wieder runter ist völlig im Rahmen. Manchmal genießt man und lässt bisschen locker, und dann gleicht man es nachher wieder aus. Ist doch völlig in Ordnung. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 14.05.2014

Moin, moin, tut mir Leid, dass ich mich unklar ausgedrückt habe. So habe ich von Manfred und Grigorius "mein Fett abgekriegt". Ihr Beiden, ich lebe dauerhaft konsequent Low Carb, das heißt bei mir, dass ich täglich 50 g Kohlenhydrate zu mir nehme. Jedoch ist die Kalorienzufuhr dabei zu hoch, sodass ich regelmäßig zwei Tage in der Woche von Eiweißshakes lebe, damit das Gewicht einigermaßen im grünen Bereich bleibt. Nach den News hatte ich nun gedacht, dass ich noch weniger Kohlenhydrate essen sollte - das hat Michaela ja Gottlob aufgeklärt. Mir ist klar, dass ich zu viel Fett esse - so gesund es auch sein mag, aber es führt zu Speck auf meinen Rippen. Ich muss Fett reduzieren und meinen täglichen Gemüseanteil erhöhen. Dann wird's schon klappen mit dem Gewichthalten. Ich glaube, es ist bei mir zur Gewohnheit geworden so fettreich zu essen, sodass ich mir einbilde, mit weniger nicht satt zu werden. Ich bedanke mich herzlich für Eure Antworten und schicke Euch viele LowCarb-Grüße Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 13.05.2014

Hallo Bärbel, Du bist doch schon schön schlank. Ich weiß gar nicht, warum Du Dich wegen 2,5 kg weniger so quälst. Genieße lieber das Leben. Das mit "Low Carb" "No Carb" ist eine ziemliche Wortklauberei. Die Voraussetzungen für 0-20g KH könnte ich nie erfüllen, denn dann müsste ich auf mein Gemüse verzichten. Du machst so viel Sport. Lass doch mal locker, und freu Dich, wenn es Dir gut geht. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 09.05.2014

PS: Und 40 km zu Fuß in der Woche unterwegs.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 09.05.2014

Hallo, erst einmal bedanke ich mich für Eure schnellen Beiträge. Ich kann jetzt nur einen Teil der Fragen beantworten: Größe 1,65 m; Gewicht 55 kg (am wohlsten fühle ich mich mit 52,5 kg; das kann ich abnehmen, aber NIE halten). Kohlenhydrate täglich ca. 50 g - damit gehts mir gut. No Carb bedeutet für mich zwischen 0 bis 20 g Kohlenhydrate pro Tag. Den Durst führe ich daher bei No Carb auf die Ketose zurück. Grüne (Eiweiß-)Smoothies, rote (Eiweiß-)Smoothies, Mandelmus, Nussmus, Leinöl, Bio-Eier, Leinsamen, Leinöl, Nusssorten, Tofu. Ich esse um 06:00 Uhr, 09:00 Uhr, 12:00 Uhr, 15:00 Uhr, 18:00 Uhr. Morgens Gymnastik, 3 x Krafttraining, schwimmen und Sauna pro Woche, täglich 30 Minuten joggen. LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GregP
Beiträge: 96
Angemeldet am: 23.10.2013
Veröffentlicht am: 09.05.2014

Hallo Zusammen, der erste Schritt in Richtung Low Carb (wenig bis keine: Nudeln, Kartoffeln, Brot, Reis, Süsses, Kekse) ist ja schon mal der richtige Weg. In Kombination mit Bewegung optimal. Ideal wären jetzt, Obst, Gemüse, viel Fisch wegen Eiweiss, Hülsenfrüchte (z.B. Linsen)+ täglich Walnüsse und es geht ran an den Speck und die Kilos purzeln. 2 Tage Eiweiss-Shake und 5 Tage KH kann leider nicht funktionieren. Und Kohlenhydrate lassen die Fettzellen schön gedeihen. Ich habe auf diesem Weg 22 kg in ca. 4 Jahren verloren und habe nun Steini-Blutwerte. Viel Erfolg !!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 08.05.2014

Bärbel.. wie wäre es mit KONSEQUENZ? der Durst und das gnatschlig-werden verschwinden mit der Zeit und dem sich einstellenden Erfolg von ganz alleine... .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ingrid G.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 18.04.2013
Veröffentlicht am: 08.05.2014

Dazu hätte ich auch mal eine Frage....habe mich auch von Low Carb zu NO Carb bewegt und das eine zeitlang durchgehalten..so ca 4 Wochen. Mir ist es nach einiger Zeit gar nicht mehr gut gegangen.. ich habe mich schwindelig und kraftlos gefühlt. Habe in der Zeit fast täglich sport getrieben und war nicht faul....Muss man da einfach durch ? Habe dann doch wieder mehr Kohlenhydrate gegessen und mir ging es fast sofort besser. ABER.... dann bleibt mein Blutzucker nicht stabil und ich nehme nicht mehr gut ab... Was ist zu tun ?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.05.2014

Hallo Bärbel, wie hoch ist Dein BMI und Dein Körperfett? Kannst Du mal ein Beispiel machen, was Du an einem Tag isst und wann? Und wann und wie viel trainierst Du. Was genau verstehst Du unter Low Carb und was unter No Carb? Das definiert jeder etwas anders. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 07.05.2014

Also gut, von Low Carb zu No Carb - aber wie schaffe ich das? Ich bin Viel- und Gernesser (täglich komme ich auf ca. 3.000 bis 4.000 Kalorien - was natürlich zu viel ist bei meinen 56 Jahren), das geht bei LowCarb; jedoch nehme ich zu (ist ja kein Wunder!) und lebe dann pro Woche ein, zwei Tage nur von Eiweißshakes. Lieber wäre mir jedoch, ich könnte mein Gewicht halten. Bei No Carb werde ich jedoch gnatschig und kriege ganz viel Durst (wobei ich täglich sowieso ca. 3 l trinke). Wie bekommt Ihr das hin? LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen