Nierenschmerzen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Nierenschmerzen

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 09.09.2009

Hallo Reinhard, wir wohnen an der dänischen Grenze... und Dr. Strunz ca. 1000 km weit weg. Das ist alles dann doch auch eine Kostenfrage. Und eine junge Familie kann nicht mal soeben mit An- u. Abreise,Übernachtungskosten Untersuchungs- u. Laborkosten schlappe 2500 Euro mal eben so locker machen. Ich habe ihr nach den ganzen Erzählungen ersteinmal geraten, den Arzt zu wechseln. Denn der kam mir nicht sehr kompetent vor. Sie selber meint dies auch, nur will sie jetzt ersteinmal eine Arztpause haben. :-) sie hat einen 1,5 Jahre alten Sohn, der sie ganz schön auf Trab hält.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2009

Hallo Sandra, ich glaube nicht, dass deine Schwester irgendwas zu viel hat. Ich glaube eher, dass was fehlt. Da kann man nun Giesskanne machen mit Multivitamin-mineral und Eiweiss oder messen lassen. Wo? Na ja, bei Dr. Strunz.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 07.09.2009

Hallo! Danke für Eure Antworten. Meine Schwester ist noch nicht ganz wieder auf ihr Ursprungsgewicht von vor der Schwangerschaft. Da sie und ihr Mann Tanzsport betreiben u. sie wieder in ihre schmalen Tanzkostüme passen will, wollte sie dem Ganzen einen Schub geben, weil sie auch an sich bemerkte, dass KH´s bei ihr nachteilig sind. Ja, sie hat niedrigen Blutdruck, der sie immer schon schlapp sein läßt. Aber ihr Arzt meint, sie wäre zu jung um es mit Tabl. zu unterstützen. Sie geht seit Monaten 3 Mal die Woche zum Nordic Walken, mehrfach Tanztraining und macht wie ich auch noch Bauchtanz. Sie ist aktiv. Daran liegts nicht. Ich werde nocheinmal mit ihr sprechen und ihr raten, nicht aufzugeben u. vielleicht ersteinmal eine Mahlzeit, am besten die Abendmahlzeit KH-arm zu verändern.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 02.09.2009

Hallo Sandra, also 3 Liter Wasser schaffe ich nie und nimmer. Und nach einer Tasse Grünem Tee muss ich nach einer Stunde ca. 6 x aufs Klo. Ich weiß nicht, wie das bei Deiner Schwester ist, ob die Nieren vielleicht darauf reagieren. Allerdings soll viel trinken doch gut sein?? Sie fühlte sich schlapp. Nun, hat sie außer den Shakes gar nichts zu sich genommen? Da würde ich mich erstmal auch schlapp fühlen. Das kann aber auch daher kommen, dass durch das viele Trinken Giftstoffe aus dem Gewebe gelöst werden und erst mal einen "dummen Kopf" machen. Ich kenn das vom Heilfasten her. (Übersäuerung?) Du hast auch nicht geschrieben wie alt, groß und schwer Deine Schwester ist. Ob sie Sport macht, genug Schlaf bekommt. Wie waren die Ernährungsgewohnheiten bisher? Wie ist der Stoffwechsel (Schilddrüse?), hat sie einen eher niedrigen Blutdruck (da ist man gleich mal down) oder eher einen hohen, einen eher sitzenden oder bewegten Job? Schmerzen die Nieren dauerhaft oder nur zeitweise? Lass uns noch ein paar Infos zukommen. Für mein Gefühl würde ich erstmal sagen: Nicht gleich wieder aufgeben, aber langsamer anfangen. Es geht um eine langfristige und dauerhafte Umstellung von alten Gewohnheiten. Das ist sehr sehr schwierig und wenns schon am Anfang zu Unannehmlichkeiten kommt, die einem gar Angst machen können, dann ist der Spaß an der Freud gleich wieder vorbei. Erst mal piano und sollte es dann noch Probleme geben, vielleicht mal beim Arzt durchchecken lassen. Alles Gute, Marion.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 01.09.2009

Hallo Sandra, manche Menschen sind durch unsere falsche Ernährung schon so verhunakelt, dass sie eine plötzliche Umstellung nicht verkraften. Da muss man sich dann einschleichen. Sie sollte verschiedene Eiweiss-sorten ausprobieren und mengenmäßig klein anfangen. Kohlenhydrate weglassen geht immer. Und Sport auch. Damit wäre schon viel gewonnen. Wenn ein Kohlenhydratling die KH's weglässt fühlt er sich natürlich schlapp und schwach. Nierenschmerzen wird er aber mit 3 l Wasser vom KH weglassen sicher nicht bekommen, eher schon von Eiweiss. Also langsam anfangen. Wer es sich leisten kann, MAP ist eine tolle Sache.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 31.08.2009

Hallo! Meine Schwester hat vor zwei Wochen die Eiweißdiät angefangen. Sie hat die Shakes zu sich genommen und zu den 3l Wasser auch noch grünen Tee getrunken. Sie fühlte sich sehr schlapp und gar nicht gut. Ausserdem schmerzten ihre Nieren. Sie hörte nach 4 Tagen auf u. aß wieder wie vorher. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen