Nierensteine

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Reinhard S.
Beiträge: 219
Angemeldet am : 26.08.2015
Veröffentlicht am : 06.11.2017
 

Hier:

https://www.strunz.com/de/news/vitamin-d-das-beste....html

https://www.strunz.com/de/news/vitamin-c-macht-eben-keine-nierensteine.html

https://www.strunz.com/de/news/nierensteine-oder-was-fuer-ein-glueck.html

 

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 958
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 05.11.2017
 

ich erinnere mich, dass der doc mal postete, das nierensteinrisiko zu minimieren, mit einer kombi aus vitamin d ind c.

es wird ja immer argumentiert, dass vitamin c zu nierensteinen führt, wenn man es hochdosiert. de facto wurde dieses aber noch nie bewiesen. die annahme geht davon aus, dass nierensteine...wie ich gerade bei thorsten st. lese....unter anderem aus oxalat besteht. in dieses oxalat soll vitamin c sich abbauen und da nierensteine aus diesem stoff bestehen, geht man davon aus, vitamin c-hochdosierungen pushen die steinbildung.

vitamin d in verbindung soll diesen effekt aber minimieren. irgendwo postete der doc das in seinen news!

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 958
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 05.11.2017
 

ich halte es für mehr als unwahrscheinlich, dass sich durch eiweiss oder nem  nierensteine entwickeln. schon gar nicht nach so kurzer einnahmezeit.

immer wiedee erstaunlich, was sich ärzte mitunter für einen Stuss zusammenreimen.

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1446
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 05.11.2017
 

Welche Art Nierenstein?

Struvit? Oder Oxalat?

Die Ursachen sind durchaus unterschiedlicher Natur.

 

 

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 199
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 01.11.2017
 

Hallo zusammen,

heute geht es mal nicht um mich, sondern um meinen Bruder. Nach 2012 hatte er dieses Wochenende zum zweitenmal eine Nierenkollik. 2 Nierensteine hatten sich gelöst. Da ihm die Symptome bereits bekannt waren, konnte er sich noch selbst ins Krankenhaus einliefern.

Die Probleme sind mittlerweile behoben aber die Ursachen seiner Nierensteine sind nach wie vor unklar. Da ich letztes Jahr den Doc besucht hatte, hat auch er sich an der Nahrungsumstellung (mehr Eiweiß, weniger KH) beteiligt. Das bedeutet, das Eiweißdefizit hat er durch Shakes aufgefüllt und für die fehlenden Mineralien und Vitamine hat er NEM´s eingenommen. 

Für den Chefarzt des Krankenhauses war natürlich sofort klar, die Shakes und die NEM´s sind Schuld an den Nierensteinen. Seine Empfehlung, keine Shakes mehr (weniger Eiweiß) und keine NEM´s. Na, wenn er meint.....

Meine Frage, hat jemand bereits Probleme mit Nierensteinen gehabt und kennt eine Methode zur Bekämpfung?

Viele Grüße

Thomas

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen