"no" Carb und Höhenbergsteigen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema "no" Carb und Höhenbergsteigen

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 01.09.2013

Hallo Irene, ich bin heute zufällig auf die News von 12.02.2012 gestoßen und habe gleich an deine Frage hier gedacht.. lies mal nach! Ich selbst liebe die Berge sehr, wohne aber von den richtig hohen viel zu weit weg, um einigermaßen regelmäßig darin herumzusteigen, und für einmal 14 Tage pro Jahr sind wir schon stolz auf jede 3.000-er-Besteigung. Dir wünsche ich herrliche Erlebnisse "da oben"!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Irene
Beiträge: 22
Angemeldet am: 29.08.2013
Veröffentlicht am: 29.08.2013

Hallo liebe Forumsmitglieder! Mich würde sehr interessieren, ob sich jemand mit diesem speziellen Thema schon einmal beschäftigt hat (leider ist im I-net sehr wenig dazu zu finden). Ich lebe im Alltag so weit als möglich ohne KH (20-60g KH/ Tag bei ca 60kg/18% Körperfett). Und ich liebe Bergsteigen...da es ja so ist, dass in der Ketose etwas mehr Sauerstoff benötigt wird als bei der KHverbrennung, habe ich bis jetzt immer ab einer Höhe von ca 4000m mehr KH`s gegessen (und das ehrlich gesagt auch genossen :-) ). Habe dieses Jahr dieses hin und her umstellen 3x gemacht und gerade diese Woche fällt es mir extrem schwer wieder auf keine KH`s umzustellen. Fühle mich bei meiner normalen Alltagsernährung topfit und ohne Probleme. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn jemand berichten könnte, ob er/sie sich schon mal in höheren Höhen als 4000m in Ketose bewegt hat und wie das war.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen