No Carb Woche Tag 5

  Sie haben  Lesezeichen
Thema No Carb Woche Tag 5

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 31.05.2012

Hallo Nino, ich habe im Marathon,wenn ich wirklich schnell sein wollte und an die Leistungsgrenze ging c.a. alle 7 km ein Powergel genommen und dann direkt anschließend mit Wasser an der Trinkstation verdünnt. Also 6x Gel auf 42 km. Zwei bis drei Flaschen habe ich vorher mit 200ml Wasser in einer Plastikflasche angezischt mit c.a. 0,5 g Salz ,also mehr als Messerspitze, da beim Lauf sehr viel Natrium verloren geht,was auch zum Leistungseinbruch führt.Das Getränk hat mir meine Frau an abgesprochenen Punkten dann gereicht.Hat gut funktioniert. Gruß Wolfram

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nino P.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 22.05.2012
Veröffentlicht am: 29.05.2012

Hallo Wolfram Danke für Deine super und ausführliche Antwort. Ich denke auch, dass beim Marathon alle 10 km ein Powerfood notwendig ist. Was übrigens der Doc in einem seiner älteren Bücher auch geschrieben hat. Ansonsten lebe mal mit Low Carb weiter und beobachte die Entwicklung. Nach 2 Wochen hatte ich ja Bleibeine nach 4 km (wie beim HH Marathon km 35). Ich senkte Tempo/Puls und trainierte weiter. Heute, nach 3 Wochen gehen schon wieder 7 km mit nur noch leicht schweren Beinen. Mein Ziel: Training ganz langsam wieder steigern und bei langen Läufen etwas Superplus (KH) nachschieben. Viele Grüsse Nino

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 24.05.2012

Hallo Nino, ich mache nun seit dem 15.3. das Programm nach Strunz und habe jetzt noch einmal abgenommen. Gewicht heute :79 KG ,entspricht 5kg minus seit März und insgesamt 9Kg seit Mitte Januar Körperfettanteil laut Fettwaage: 15-16%. Seit 36 Tagen laufe ich täglich mit Pulsuhr und Werten ,wie Laufgeschwindigkeit, Fitnesslevel etc.Da ,wie Du gelesen hast, ich auch immer langsamer geworden bin ,habe ich den KH-Anteil moderat erhöht. Morgens z.b. auch mal Obst mit Eiweiß und Joghurt,Nüssen als Müsli aber ohne Getreide etc.,abends Salat und Eiweiß (Steak ,Fisch,Hühnenbrust) aber auch z.b. zwei kleine Kartoffeln und abends ein stück leckere Schweizer Bitterschokolade mit Mandeln (Läderacher super lecker). Heute z,b, habe ich morgens neben Eiern und Möhren .,Obst mit Joghurt und Eiweiß gegessen und mittags zwei Esslöffel Haferflocken mit Obst ,Eiweißpulver,Joghurt und Nüssen. Bei meinem heutigen gefürchteten Berglauf bin ich die Hügel ziemlich Vollgas hinaufgesprintet und fühlte mich noch ganz gut dabei. Für mich folgt daraus, daß ich bei höheren Leistungsniveau auf jeden Fall auch moderat KH benötige, da ständiges Laufen mit schweren Beinen nicht wirklich langfristig Spaß macht. Allerdings hat sich durch das Lowcarbtraining der Puls gesenkt,so daß ich jetzt schneller geworden bin. Meine Empfehlung wäre z.b.:morgendliche Nüchternläufe kombiniert mit Tempoläufen oder Intervallläufen ,wo Du vorher, wie beschrieben KH als Obst oder ähnliches zu Dir nimmst. Ich habe mir in der Woche z.b. auch Linsen als Hülsenfrüchte gekocht und im Kühlschrank gelagert und dann abends zum Steak als Beilage gegessen. Vorher fühlte ich mich schon ziemlich energieleer, damit ist es jetzt deutlich besser. Vielleicht mußt Du noch ein ,zwei Wochen strenger sein,um die Fettenzyme zu züchten. Schaue auch mal im Forum unter Laufen den Thread Halbmarathon training mit den Tipps von Peter an. Viele grüße Wolfram

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nino P.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 22.05.2012
Veröffentlicht am: 22.05.2012

Hallo Wolfram Interessiert habe ich Deine Berichte und Antworten gelesen. Mache selber seit 3 Wochen Low-Carb. Nun habe ich das Gefühl meine Beine sind schwehr und erholen sich nach dem täglichen Laufen fast nicht mehr. Auch habe ich bei gleichem Tempo ca. ab Km 3 einen deutlich höheren Puls. Wurde es bei Dir zwischenzeitlich wieder besser? Muss man da einfach durch? Gruss und besten Dank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 29.04.2012

Hallo, zwei Wochen sind seit dem Urlaub vergangen und ich habe jetzt in der Zeit meinen Kohlenhydratanteil noch einmal eingeschraenkt,natuerlich auch kein Alkohol wie im Urlaub! Ich bin taeglich gelaufen aber die sportliche Leistungsfaehigkeit ist deutlich in den Keller gegangen.Ich habe schon beim Anlaufen schwere Beine und die bleiben auch so bis zum Ende.Ausserdem bin ich bei gleichem Puls langsamer geworden.Algemein bin ich morgens fit ,aber nachmittags fuehlt es sich schon so an .,als wuerde ich am untersten Kohlenhydratspiegel rumkratzen. Warscheinlich fehlt mir,wie von Bettina angedeutet, doch ein Basissatz von KH, den ich mir im Urlaub aus den ein oder anderen Cocktail geholt habe. Mein Fruehstueck zur Zeit:\ zwei Eier,eine Scheibe Lachs,Radieschen etwas Huettenkaese und einen Shake mit Leinoel. Mittags: Salat und Fisch oder Huenchenbrust abends:Rohkost Fisch oder ein Rindersteak kaum Obst Ich habe mich vorgestern entschlossen ,meine Kh -Anteil wieder zu erhoehen z.b. durch Obst mit niedrigen glykaemischen Index, Erdbeeren mit Quark etc und ab und an Luxuskh zum Essen . Mal sehen ,wie sich das auf die Leistung auswirkt. Gewicht heute morgen: 80,1 kg - 2 kg in zwei Wochen und seit Mitte Januar minus 8,3 KG. Ich habe mir eine Koeperfettwaage von Tanita besorgt (Modell BC-601) zur Motivation. Mein Koerperfettanteil: 17 % entspricht 13,7 KG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 17.04.2012

Bei mir war es der Alkohol - mit Alkohol - also im Urlaub abends in Frankreich 2 Gläser Rose und bin dann in der Mittagshitze täglich 15 Kilometer die Küstenstraße gelaufen- Côte d'Azur . Das würde ich hier so niemals schaffen !!! Ich nehme an bei mir war es der Zucker aus dem alkohol. Denn ich habe mich sonst nur von Schalentieren und Blattsalat ernährt. Ich hatte nach dem Urlaub einen Mega definierten Körper wie selten!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 17.04.2012

Hallo, nach zwei Wochen Kreuzfahrt melde ich mich zurueck. Weiterhin habe ich auf leere KH verzichtet, viel Fisch gegessen und Gemuese,Salat und taeglich mindestens eine Stunde Sport Laufen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 28.03.2012

Hallo manfred, vielen dank für die Tipps , den Thread habe ich auch gelesen. Ich hab jetzt seit Mitte Januar 6,5 Kilo verloren von 88,3 auf 81,8 heute morgen und seit vorletzten Donnerstag in de Lowcarb-Nocarb Tagen von 84,2 auf 81,8 2,4 KG .Den Zustand würde ich jetzt gerne stabilisieren, Gefahr droht ehrlich ab Samstag ( Urlaub mit Familie und Freunden für zwei Wochen) .Ich hoffe ,ich kann mich zurückhalten ... Gruß Wolfram

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 27.03.2012

Hallo Wolfram; das mit den "warmen Händen " ist ein gutes Zeichen. Auch wenn es beim Laufen nach kurzer Zeit (10 Min.) einen Punkt gibt, wo es besonderes schwer fäll und man zu schwitzen anfängt, der aber nch wenigen Minuten vorbei ist und man wieder locker weiterlaufen kann.... . Aber diesbezüglich bist du ja erfahren.... WEnn du das Buch gelesen hast, verstehst du besser die Zusammenhänge und kannst manche " strenge Empfehlung" eher nachvollziehen... Laß dich begeistern und motivieren---es lohnt sich!! Beste Grüße Manfred ( und bitte mehrere Wochen keinen ALkohol trinken; der zerstört die fettverberennenden Enzyme....)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 26.03.2012

Hallo Manfred, vielen dank für die Info. Ich habe mir das Buch "Die neue Diät" vor 5 Tagen besorgt und mein Programm angepasst.Habe ich gestern ausführlich beschrieben mit einer ausführlichen Nahrungsmittelbilanz und dem Training ,ist aber scheinbar noch nicht veröffentlicht! Durch mein Marathontraining von früher habe ich ein ganz gutes Gefühl,wann die Kh-Speicher leer sind und das waren sie in den letzten zwei tagen definitiv. Abends hatte ich immer leicht kalte Hände aber gestern und in der Nacht zum ersten Mal warme ,eventuell ein Hinweis einer Stoffwechseländerung. Ich werde am Ball bleiben . Viele grüße Wolfram

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 23.03.2012

Hallo Wolfgang; das Tomatenbuch ist eine Fortführung; die Basis ist und bleibt das Buch "Die neue Diät"; da steht Alles prima beschrieben und gutverständlich drinn. Was No-Carb ist, kannst du unter dem Begriff "Geheimrezept" hier finden; oder im Thread "4-5 Kilo Gewichtsverlust in 1 Woche". wenn du unter 10gr. HK/Tag bleibst, dann kann man das No-Carb nennen... und keine Bonus-Kh und welche die nicht gezählt werden.... . Wichtig ist beim Laufen auch, dass du unbedingt und fast ausschießlich im Aeroben Bereich bleibst; kurz unter dem Grenzpuls; da ist die Fettverbrennung am Besten...... Es gibt viel zu lesen... auf geht` s; Steht aber alles hier im Forum drinn; nur Suchen mußt du selbst.... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 22.03.2012

Hallo Bettina, meine Info habe ich aus Docs Tomatenbuch ,die NoCarbschnupperwoche.Da sind anscheinend c.a. 10 Carbs pro Mahlziet erlaubt also 30 am Tag plus 30, die man eh unbemerkt zu sich nimmt.Muss ich den Joghurt wegen dem milchzucker weglassen oder nachrechnen damit ich nicht ueber 30 carbs pro Tag komme?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 22.03.2012

Hallo Wolfram, ich habe mir in der APO Ketostix besorgt, damit kann man messen, ob man Ketonkörper entwickelt hat - ein Indiz der Fettverbrennung. Ich glaube bei Deinem Pensum Sport kommst Du da leicht rein, musst aber die letzten KHs einige Zeit auch noch weglassen - Milchprodukte und Obst. Ich denke mittlerweile auch aus eigenen Erfahrungen, dass dieser Prozess der Umstellung auf Fettverbrennung dahingehend immer wieder hinausgezögert wird, und dann scheint es so, als ob man sich lange "quälen" muss mit schweren Beinen und auch Unwohlsein. Einmal konsequent ohne KHs durchziehen, damit der Schalter endlich umgelegt wird. (Bodybilder z. B. kennen das ganz genau, die streben ja Ketose immer an, um auch das letzte Gramm Fett loszukriegen - die schränken sich dann in dieser Phase auch bei natürlichen KHs ein (wie Gemüse und Salate...) Es kommt immer darauf an, wo man hin will. Ich glaube auch, dass Du zuwenig Eiweiss zu Dir nimmst, dass was Du schreibst von Deinen Essensportionen verzehre ich an Tagen ohne Sport :-) Schau mal in die News von heute (22.03.) - vielleicht wären die AminoAmpullen auch was für Dich?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 22.03.2012

Hallo Wolfram, wie kommst Du darauf, dass Deine Ernährungsweise "no carb" ist? Käse und Joghurt, gehören beispielsweise nicht dazu. No carb ist schon was ganz anderes. Das mit Beinen hört auf, wenn Du 1, 2 Tage Pause machst. Trotzdem weiterhin viel Erfolg...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 21.03.2012

Hallo Manfred ,hallo Rowena . Ich habe die Anleitung aus dem Tomatenbuch vom Doc. Dort steht viel Eiweiß und Gemüse. Hätte ich morgens da Obst weglassen sollen, oder wie sieht dann Nocarb aus? Ich habe komplett auf die leeren KH verzichtet. DR.Strunz gibt eine Grenze für die Woche von 30 plus 30 Gramm an. Ich habe jetzt fünf Tage ein Lauftraning zwischen 8-12 km also c.a. 50 km in fünf tagen und damit c.a. 700 Kalorien je Einheit verbrannt. Eine Stunde Laufen sind ca, 800 Kalorien. Demzufolge müßten die Zuckerspeicher relativ leer sein. Meine These:Das eventuelle Zuviel an KH habe ich durch das Lauftraining locker überkompensiert. Demzufolge müßte der Fettstoffwechsel genauso aktiviert werden, als wenn man gar keine KH ist und kraftlos auf der Couch liegt. Was meint Ihr: Wird durch mein Programm der Fettstoffwechsel aktiviert und genügend Enzyme gebildet oder kommt er gar nicht in Gang?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 21.03.2012

NO Carb oder Lowcarb Tag 7 Frühstück : Joghurt,Eiweißpulver mit Leinöl (Omega 3) diverse Obststücke Mittagessen erst gegen 13,30 Da war ich definitiv hungrig ,etwas flattrig und mit Unterzuckerungsgefühl Gegessen habe ich dann eine Dose Thunfisch Natur mit einer Möhre und einen Eiweißschake mit 2 EL Eiweiß Danach eine Stunde reiten und doch noch einmal einen 10 Km Lauf. Den Lauf habe ich bei uns im Gelände für das Geländetraining der Pferde gemacht .Crosslauf auch über Baumstämme, Bergauf,bergab. Der befürchtete Einbruch am Berg in der Mitte blieb aus,trotz niedrigen KH -Spiegel.Ich hoffe ,ein gutes Zeichen. Abends gab es gegrillte Hähnenbrust mit salat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 20.03.2012

Hallo Wolfram; nur zur Klärung: No-Carb sieht aber schon etwas Anders aus.... Was du machts, ist Low-Carb... . aber wenn`s gut klappt bei dir, mach nur! Daumendrück Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 20.03.2012

No carb Woche Tag 6. Tagsüber war alles ok,essen wie am Vortag Abends bin ich 10 km gelaufen,fiel mir von Anfang an recht schwer,als wenn man ohne Zucker läuft und ich hatte schwere Beine. Jetzt habe ich auch in 4Tagen c.a. 40 KM zurückgelegt und gleichzeitig mein Nocarbprogramm durchgezogen.Vielleicht sollte ich morgen einmal eine Laufpause machen ,Reiten gehe ich eh morgen (eher sportlich). Abends gab es Biolachs und Rohkost (Paprika ,Möhren) und ein Stück Harzer Roller.Was meint Ihr ,legt sich das mit den Beinen nach der Umstellung auf fettverbrennung?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 20.03.2012

Hi Wolfram, das was Du isst, klingt eher nach Low Carb, trotzdem kann das schon ausreichen zum besserfühlen. Ich hatte bei NOcarb sehr schwere Beine, da ging fast gar nix.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 19.03.2012

Heute war mein 5 Tag in der No carb Woche ,bis jetzt gefühlt der Beste Frühstück : Joghurt, Eiweiß,diverse Obststücke (Papaya,Manderine ,Banane,Melone) ein paar Walnüsse und ein Teelöffel Leinöl Mittags :Putenbrust plus Salat mit Fetakäse Möhren etc. (Lecker) Nach 10 Stunden in der Praxis bin ich noch 8 km gelaufen nach 12 km gestern. Die Beine fühlten sich deutlich besser als gestern an, eine gewisse Lauffreude stellte sich ein ohne nennenswerte Müdigkeit. Lag die gute Regeneration vielleicht an dem Eiweiß plus dem Leinöl direkt nach dem training von gestern oder melden sich schon die Fettverbrennungsenzyme? nach dem Laufen Eiweiß plus Leinöl und danach eine Dose Fisch plus Möhren. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen ?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen