Olivenöl trinken

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Olivenöl trinken

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 18.06.2015

Hallo Heike, 

Kokosöl im Kaffee, das klingt ja interessant, das würde ich gerne ausprobieren. Vermengt sich denn das Öl zufriedenstellend mit dem Kaffee und schwimmt nicht einfach oben auf?

Worauf muss ich bei meiner Kokosölwahl achten?

LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 26.09.2014

hallo, ich nehme Leinöl oder Olivenöl, nativ und kaltgepresst, wann immer mir danach ist und zudem habe ich ein super Kokosöl entdeckt, das esse ich so, creme mich damit ein, mache Haarkuren und vor allem liebe ich es im Kaffee ;)

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 26.09.2014

Hallo allerseits! Markus, deine Beiträge sind wirklich unverzichtbar!.... Vor mir steht eine Flasche Albaöl.Es handelt sich um ein Gemisch aus Rapsöl und 15 % Leinöl (was sonst noch drin ist,kann man ja im Shop nachlesen).Es hat einen Rauchpunkt von 220°, deshalb ist es zum Braten und Backen geeignet.Ich empfehle den News-Beitrag vom 1.7.2008 zu lesen. Dass Dr.Strunz hier neue Erkenntnisse weitergibt, auch wenn sie manchen zuvor von ihm verkündeten Weisheiten widersprechen, das finde ich nicht komisch sondern besonders anerkennenswert.LG, U.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 25.09.2014

Ich frage mich immer, wie ihr denn den Omega3-Bedarf Eures Körpers deckt; Olivenöl macht das nicht! Leinöl sehrwohl!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 13.09.2014

das ist in GR gar nicht gang und gäbe! nimm lieber omega3-fettsäuren! und Olivenöl auf dein Gemüse!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Achim L.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 17.07.2013
Veröffentlicht am: 20.08.2014

Natürlich sollte es Albaöl heißen, ich dummer Mensch habe mir einfach einen Tippfehler erlaubt. Ich habe das mit dem Albaöl in seinem Buch "Das Geheimnis der Gesundheit", 5. Auflage 10/2010 auf Seite 210 gelesen. Liegt vor mir. Und dann 2008 widerrufen...Sehr wunderlich...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 18.08.2014

Albaöl, nicht Alaböl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 18.08.2014

Hallo Achim, Albaöl meintest du sicherlich, also aromatisiertes Rapsöl. Dessen Eigenschaften (Omega 3 in Form von langekttigen EPA und DHA aus ALA) wurden doch bereits 2008 von Herrn Strunz widerrufen: http://www.strunz.com/news.php?newsid=667 Sehr viele können daraus nicht oder nur mangelhaft EPA und DHA konvertieren, also nimmt man letzere direkt ein- und wenn noch Bedarf für oder Yieper auf das Aroma eines ztusätzliches Öl herrscht, kann man noch Rapsöl, pur oder als albaöl, obendrauf hauen. Also nur als Kür, Fisch- oder Algenöl ist in jedem Falle Pflicht. In diesem Zusammenhang vielleicht nicht ganz uninteressant und da die Studie erst vor kurzem veröffentlicht worden ist, wohl den Meisten noch nicht bekannt: Die Reihenfolge der stabilsten mehrfach uungesättigten Fettsäuren (PUFA), von gut nach schlecht sortiert. DHA, EPA, Arachidonsäure, Alpha-Linolensäure, Gamma-Linolensäure und Linolensäure. Lies: Je später genannt, um so eher kann die Fettsäure also oxidiert=ranzig=gefährlich werden... Fischöl rockt mal wieder ganz vorne! Quelle: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ejlt.201400114/abstract

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Achim L.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 17.07.2013
Veröffentlicht am: 16.08.2014

Dr. Strunz empfiehlt in seinen Büchern Alabaöl. Einfach mal Suchmaschinchen anwerfen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 30.07.2014

Okay, danke schonmal für die 2 Interessanten Beiträge.:)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 23.07.2014

Hallo Lukas, ich trinke zwar kein Olivenöl, esse aber genug davon in meinem täglichen Salat, ohne jedoch besondere Effekte zu bemerken. Ich würde Dir zu einem kalt-gepressten Bio-Olivenöl raten. Mechanisch heisst nur "nicht chemisch"; dazu zählen aber auch die unter hohem Druck ausgepressten Trester der vorher kalt-gepressten Öle; und bei diesen hohen Drücken entsteht Wärme was wiederum das Öl oxidieren lässt (=ranzig) - und dann ist es ungesund. Wichtig ist daher: das Öl sollte innerhalb der letzten 12 Monate kalt gepresst sein (auch durch lange Lagerung verdirbt das Öl). Ausserdem rate ich Dir zu einem Bio-Öl; muss ja nicht das teure Gourmet-Öl sein. Es gibt auch günstige Öle bei den Hausmarken der großen Bio-Supermarktketten. Schlanke Grüße, Ralf

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 22.07.2014

Ja ich. Trinke fast täglich ein Schnapsglas Fischöl. War mal ein Tipp von Karlson aus dem Forum. Habe MS... Gruß, Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 21.07.2014

Irgendwann habe ich hier mal darüber gelesen. In Griechenland ist es wohl gang und gebe jeden Tag ein Gläschen Olivenöl zu trinken. Ich bin im Moment dabei das selbst auszuprobieren und habe das Gefühl, dass es mir durchaus starken Appetit nimmt bzw. nehmen kann. Letzte Woche habe ich an 2 Tagen gefastet, was in diesem Fall bedeutet morgens einen Shake und ein Tütchen "Tabletten und Kapseln" Orthomol und vor dem Schlafen gehen habe ich noch einen Schluck Olivenöl getrunken (30 Gramm) und an diesen 2 Tagen habe ich extrem gut und sehr lange geschlafen (Ich hatte Nachtschicht und konnte deswegen ohne den Wecker zu stellen schlafen gehen) und danach habe ich mich auch richtig fit und gut gelaunt und einfach nur erholt gefühlt. Oft ist es ja auch so, das gerade wenn man so sehr lange schläft, sich danach sehr schlapp fühlt. Meine Frage ist letztendlich ob hier jemand auch Erfahrungen damit hat, Öle zu trinken und Wirkungsweisen bemerkt hat. Bei Ölen gibt es ja auch horrende Preisunterschiede. Ich habe eine Flasche von Aldi. Mechanisch gepresst steht da drauf. Bedeutet wohl so viel wie "kalt gepresst" denke ich. Ist das in Ordnung? Oder muss es ein besonderes Öl aus dem Reformhaus sein? Auf Antworten bin ich gespannt. Aber wahrscheinlich ist das ein sehr besonderes Thema und nicht so viele von Euch haben da was zu zu sagen. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen