Ornish

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Ornish

1 bis 20 von 24     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 22.04.2010

Wikipedia … sorry, damit beschäftige ich mich NICHT. Was sagen denn die Fachbücher? Omega3 ist FISCH … das hat nichts mit gehirn etc. zu tun. Fisch ist Fisch und Fett aus Rind etc. ist ungesund und sinnlos. Sinnvoll & gesund finde ich: Fisch-Omega3, Rapsöl. Wie immer: Ist meine Meinung.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Hallo Aexa Die Omega 3 (EPH und DAH) Fettsäuren sind aber tierisch: In pflanzlichen Ölen findet sich hauptsächlich α-Linolensäure. dazu meint Wikipedia: "Der erwachsene menschliche Körper wandelt Omega-3-Fettsäuren pflanzlicher Herkunft (α-Linolensäure) nur in geringem Maß in die wertvolle Eicosapentaensäure(EPA) (ca. 5 %) und Docosahexaensäure (DHA) (< 0,5 %) um. Nur der Stoffwechsel von Neugeborenen ist zu einer verstärkten Umwandlung fähig, da sie die Stoffe für ihre Hirnentwicklung benötigen[3]. EPA und DHA sind jedoch in Omega-3-Fettsäuren tierischer Herkunft direkt enthalten. Für die Umwandlung der pflanzlichen α-Linolensäure benötigt der Körper die Enzyme Delta-6-Desaturase und Delta-5-Desaturase. Diese werden aber gleichzeitig für die Umwandlung der Omega-6-Fettsäure Linolsäure in andere Omega-6-Fettsäuren benötigt. In unserer heutigen Nahrung ist das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren mit >7:1 sehr ungünstig; die DGE empfiehlt 5:1.[4] Empfehlenswert ist somit eine Reduzierung des Omega-6-Fettsäuren-Anteils in der Nahrung, wodurch mehr Enzyme für die Umwandlung der α-Linolensäure zur Verfügung stehen. Vitamin- und Mineralienmangel, Stress und Alter können die Umwandlung verlangsamen. Hingegen können Vitamin B und C, Magnesium und Zink diese Enzyme aktivieren.[5]. Würde α-Linolensäure in biologisch bedeutsamen Mengen in längerkettige Omega-3-Fettsäuren verwandelt, so müsste sie vergleichbare Wirkungen haben. Das Gegenteil ist der Fall: Beim Menschen hebt α-Linolensäure bestimmte Blutfette (Triglyceride), während Eicosapentaensäure oder Docosahexaensäure diese Fette senken. α-Linolensäure wirkt nicht blutdrucksenkend, wohl aber Docosahexaensäure. Andere Wirkunterschiede, z. B. bei anderen Blutfetten oder bei der Gefäßfunktion, sind beschrieben. Dies bedeutet, dass sich mit pflanzlicher α-Linolensäure nicht die Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren aus Fisch oder Fischöl erzielen lassen. Dies bedeutet auch, dass eine gesundheitsfördernde Wirkung der pflanzlichen α-Linolensäure separat nachzuweisen ist, was bisher nur in Ansätzen gelang. Aufgrund wissenschaftlicher Arbeiten ist aber an einer positiven Auswirkung von Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure kaum zu zweifeln, was im Folgenden näher erläutert wird. Durch diese Betrachtungsweise ist der Streit darüber, welche Omega-3-Fettsäuren essentiell sind, in den Hintergrund getreten. Über andere Omega-3-Fettsäuren, wie C18:4ω-3 oder C22:5ω-3 ist weniger bekannt, sie scheinen von geringerer Bedeutung.[6]"

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Plaques beinhalten auch Fett! Entzündungen … wie wäre es mit Übersäuerung (schlechte Ernährung & Mineralstoffmangel) und Gefässschäden? Und "schnelle KH" (Teigwaren, Zucker/ Schoko, Alkohol) sind überflüssig für Normalos und daher: Übergewicht, Diabetes, Übersäuerung etc. Ja, Ernährung umstellen Bewegung reduzieren alles oben genannte. Evtl. auch alte Ablagerungen. Hirn/ Innereien würde ich heute nie essen (evtl. bio). Fett, ja: Pflanzlich und Fisch-Omega3. Alles andere … es geht um Fettsäuren udn nicht um Tierisches. Und Bewegung ist elementar bei einer Diät, damit das System merkt: Da passiert was, aktiviere die Fettdepots.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Jawohl Hubert, genau richtig. Aber wenn schon mal Ablagerungen da sind, muss man halt mal eine Zeit lang gesättigte Fette fasten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Hallo Reinhard, ICH brauch 3500kcal täglich, ein Jan Ulrich brauchte zu seiner aktiven Zeit 5000-6000kcal! Bei schweren Bergetappen wurden Spitzenwerte von 12000kcal verbraten. Bei Sechstagefahrern wurden 5500-7000kcal täglich gemessen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Hi! Die ganzen Fettablagerungen in den Gefäßen kommen nicht vom Fett, sondern von Entzündungen in den Gefäßen, an denen sich die Plaques dann ablagern. Diese Entzündungen sind wieder eine Folge von Bewegungsmangel und KH-Vergiftung. Fettarme Diäten sind lebensgefährlich. Fett ist essentiell. Alle Zellen bestehen mitunter aus Fett. Kein Fett -> kein Leben. Fett ist genetisch korrekte Kost: Die paar gepflügten Beeren vom Strauch stehen in keinem Verhältnis zu den Schlachtfesten der Jäger aus vergangener Zeit. Vor allem Hirn und Innereien wurden gegessen. Noch heute bei den Inuit zu beobachten. Millionen Jahre die Lebensgrundlage aller Menschen. Ackerbau gibt es gerade mal 10000 Jahre.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2010

"Wenn KH durch (gesundes) Fett zumindest teilweise kompensiert würden, dann ergäbe das noch halbwegs Sinn, aber in Verbindung mit Ornish's 10% Fett ist es abenteuerlich." (Erich's Beitrag) Na, ich denk, das ist doch wohl die neue Diät. Mehr gesundes Fett, weniger Kohlenhydrate. Zum Abnehmen natürlich nur das nötige Fett (wie bei Ornish). Zum Halten des Gewichts dann aber mehr gesundes Fett. Mit Fett ist das leicht, denn Fett enthält mehr als 2 Mal so viel Kalorien wie Kohlenhydrate. Dazu kommen auch bei Low Carb immerhin noch bis zu ca. 100g Kohlenhydrate (= 400 kcal). Viele leben so, also funktioniert es auch. Kommt mir grad so vor, als ob das in diesem Forum nun nicht zum ersten Mal gesagt worden wäre ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 19.04.2010

Hallo Erich, Jan Ulrich wird wohl 3500 kcal/Tag brauchen. Niemals Schreibtischtäter, die täglich 0,5 Std. laufen. Da darf man wohl von 2200 kcal ausgehen. Ansonsten stimmt wohl alles. Wichtig ist, dass keine Kalorien für Ablagerungen übrig bleiben. Im Gegenteil muss ein kleines Defizit herrschen. Wenn du wenig KH isst musst du eben Fett draufsatteln. Wenn Dr. Ornish 50 Rezepte für jede Vorliebe bereit hält, dann wird ihm keiner mehr zuhören. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht, lassen sich solche Botschaften besser verbreiten. Aber das ist ja auch das, was du Dr. Strunz vorwirfst. Grobe Vereinfachungen ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 19.04.2010

...Sehe ich wie Erich. Man muss imo bei LC Ernährung vermehrt Fette, auch ges. Fette zu sich nehmen - sonst verhungert man. Gerade bei körperlicher Belastung. Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 16.04.2010

Hallo Reinhard, dass ich genau diese Antwort von dir erwartet habe? Nochmal im Detail: Ornish: 10% Fett entspricht bei 3500kcal nur 350kcal Strunz: Keine KH durch Nudel und Co., -bleibt Gemüse und Obst, -keine Nüsse/Samen wegen Fett... Rechnung: 3500Ges.-350Fett(10%)=3150,="Rest": Besteht aus KH im Gemüse und Obst und Fleisch und Proteindrinks: Gemüse im Schnitt 30kcal/100g Obst im Schnitt 50kcal/100g Bleibt als Beispiel 50/50 KH aus Obst/Gemüse + Protein: 3150kcal "Rest"/2=1575kcal Obst/Gemüse (bei durchschnittlich 40kcal/100g) und 1575kcal Proteine: 1575kcal Obst/Gemüse entpricht ca. 4kg(!) 1575kcal Protein entspricht ca. 400g (abzgl. der geringen Mengen im Gemüse) Hält das jemand für realistisch? -Wirklich? Wenn KH durch (gesundes) Fett zumindest teilweise kompensiert würden, dann ergäbe das noch halbwegs Sinn, aber in Verbindung mit Ornish's 10% Fett ist es abenteuerlich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 16.04.2010

Hallo Lisa, natürlich sind es die kcal die Übergewicht bewirken. Die Frage ist doch, warum hab ich andauernd Hunger? Da kommt das Eiweiss und Fett ins Spiel: Es dämpft den Hunger, macht also satt. Mehr satt -> weniger Essen -> weniger kcal. Dazu kommen noch die ganzen gesundheitlichen Aspekte: Bluthochdruck, Diabetes usw. Muss man ja nicht alles wiederholen. Die Fettverbrennung ist ein Effekt der fehlenden KH. Wie sonst soll sich der Körper auch ernähren? Das hat natürlich nichts mit Abnehmen zu tun. Mit viel Fett in der Nahrung findet auch keine Gewichtsreduktion mehr statt. Niemand will ja immer nur abnehmen. Irgendwann muss ja auch ein Gleichgewicht erreicht werden. Dann muss man mehr Fett (statt KH) essen. Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2010

Hallo Karel, wird nicht veröffentlich. Also mit meinem geringeren enrgiebedarf geht ne KH-freie Ernährung ja noch, aber wie muss ich es mir vorstellen bei einem 2 Metermann, der Extremsport betreibt? Zu viel Eiweiß übersäuert. So viel Gemüse kann man doch gar nicht essen? Öl trinken? lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2010

Hallo Erich, einfach von allem mehr essen. Wichtig ist doch, dass man keine Kalorien im Körper übrig hat. Diese Fettablagerungen in den Adern kämen jedenfalls nicht, wenn der Körper für sowas kein Fett übrig hat, eben weil er es verbrennen muss um leben zu können. In Gemüse und Obst, wenn man sie in der erforderlichen (wg. Vitamine u. Mineralien) Menge isst, sind wirklich genug KH. Und vergesst nicht, mit der Ornish-diät kann man bereits vorhandene Fettablagerungen wieder abbauen. Das geht natürlich nur, wenn echter Fettmangel herrscht. Ein Mensch, der sich KH-arm und normalfett (mehrfach unges., einfach unges. und gesättigte Fette zu je 1/3) ernährt wird solche Ablagerungen nicht bekommen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2010

Hi Reinhard, Erich Kohlenhydratarme Diäten müssen fettreich sein, hab ich irgendwo mal gelesen... und das stimmt... für alle, die sich bewegen und die nicht abnehmen wollen. Das richtige, gesunde, nützliche Fett.... Soweit ich sehe, hat Dr. Strunz seine Meinung dazu in diese Richtung geändert. Fett liefert ausreichend Kalorien. Gemüse liefert Ballaststoffe und Vitamine, wenn auch nicht mehr genug heutzutage. Hi Lisa, warum kannst Du denn nicht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2010

Hallo, @Christian: Reinhard hat ja auch was geschrieben ;-) @Erich: danach such ich auch :-) @Reinhard: also wenn man nur 10% Fett ist plus Eiweiß und in Phase 1 alle KH strickt meidet, dann nimmt man ab, weil zu wenig kcal gegessen werden. Isst man die nötigen kcal als Eiweiß nimmt man nicht ab (Selbstversuch). Theorie von Fettverbrennungsenzymen stell ich also in Frage. Effekt zu gering. Hauptpunkt: weniger kcal. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 14.04.2010

Hallo Reinhard, kannst du mir einen Beispielplan für meine täglich benötigten 3500kcal mit der vorgeschlagenen Ernährungsweise geben?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 13.04.2010

Warum was schreiben Lisa, wenn Du doch nicht Deine eigentliche Meinung kundtun kannst? Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 13.04.2010

tja Lisa, doof, das, weil der Kleister, der die Adern verstopft aus Fett besteht. Was liegt da näher, als auf Fett zu verzichten. Und der Erfolg gibt Ornish Recht. Aber, der predigt deshalb noch nicht, jetzt unbedingt KH in jeder Form und viel zu essen. Dr. Strunz hat am 27.02.2009 die Diät wie folgt wieder gegeben: * Vollwertkost, basierend auf Obst, Gemüse, das volle Korn und kaum Mehl. * Nur 10% Fett (in Deutschland üblich 30-40%) * Täglich 30 Minuten Walking * Täglich 1 Stunde Yoga, Meditation, Visualisation, Muskelentspannung . * Zum Essen Sojaeiweißpulver, 3 g Fischöl, 100 E Vitamin E, 200 µg Selen, 2 g Vitamin C Also, wenn man das Vollkorn weglässt, ist das "Strunz-diät".

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 12.04.2010

will nicht doch noch jemand was schreiben? Wieso so still??? lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 08.04.2010

hmmm *kopfkratz*

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 24     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen