PanSalz

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 12.04.2010
 

Gibt es Neuigkeiten zum Jod?

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 19.10.2009
 

Hallo Karl, schau dir nochmal die Webseite der Firma an. Dort werden die Hauptinhaltsstoffe mit Prozentsatz angegeben. Damit kommt man auf 99%. Alles was sonst noch drin ist, ist also das eine fehlende Prozent. Es gibt dort auch eine Mailadresse und eine Telefonnummer - wenn ihr da Probleme von bekommen könntet, frag doch einfach dort nach. Ansonsten hilft wohl nur vorsichtiges Ausprobieren - oder wir müssen uns doch noch was einfallen lassen, um das Produkt zu verbessern... und dann noch eine Variante ohne Jod zusammen mixen, da hier ja schon mehrere Leute geschrieben haben, die das nicht vertragen.

Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 16.10.2009
 

Hallo, ich habe mir nach diesen Beiträgen das Salz im Shop bestellt. Jetzt weiß ich nicht ob wir das in Familie verspeisen können . In den Produktdetails ist nirgends erwähnt das dieses Salz zusätzlich jodiert ist! Nun wo es vor mir steht sehe ich das es gleich oben auf dem Schild steht ! Habe ich in dem Shopbild nicht sehen können... Ich bin enttäuscht , ein Familienmitglied muss konsequent Jodsalz meiden wegen der Schilddrüse (ein Vermeiden ist definitiv sehr hilfreich ) . Ich kann die Art der Jodierung und die Menge aber nicht einschätzen , im verspeisten Meersalz ist ja auch Jod drin , damit gibt es aber keine Probleme. Ich selbst habe schon auf auswärts verspeistes Salz mit Zusätzen allergisch reagiert (Histaminose ) Vielleicht kann mir jemand mit Detailkenntnissen helfen ? LG Karl

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 30.09.2009
 

Jeder Depp der zu viel säuft und sich nichts mehr merken kann, weiß jetzt wenigstens dass es vom Al aus dem Salzstreuer kommt... Gruß Erich PS: Dr. zum Patienten: "Ich hab eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte vorneweg, Sie haben Alzheimer. Die gute Nachricht, wenn Sie draußen sind haben Sie das schon wieder vergessen..."

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 29.09.2009
 

Hallo Monika, das zu mischen wäre schon aufwändig. Man braucht ja eine sehr homogene Mischung. Da lasse ich lieber die Finger davon. Mein MGcitrat wäre da schon geeignet. Für was braucht man denn die anderen Stoffe (neben NA, K, MG)? Ouh verdammt, bin schon infiziert.

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 28.09.2009
 

Hallo Axel, du kannst beruhigt sein - so wild ist es nicht. Schau mal im Shop unter Genussmittel - da findest du das Salz und ansonsten gibt es noch eine News darüber (Stichwort Pansalz in die Suchfunktion eingeben). Die Herstellerfirma hat auch eine Webseite unter dem Namen des Salzes Punkt-de für weitere Infos. Die Diskussionen hier sind aber im Moment total spannend und bringen mich immer wieder auf neue Ideen...

Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 28.09.2009
 

hallo @ all, was ist DAS denn alles?! Ich dachte immer, Kochsalz, also das, was man in der Küche verwendet, ist immer NaCl?! Wenn ich mir Monikas mail durchlese, denke ich, sie schreibt über ihren Chemie-Experimentier-Kasten ... Kann mich jemand bitte aufklären?! Zum Thema "Salz" habe ich vor kurzem im Buch "Das Dreieck des Lebens" von Uwe Karstädt (in dem er übrigens auch ganz böse Dinge über mein geliebtes Tofu schreibt; - muß ich erstmal "emotional verarbeiten"!) gelesen, daß das handelsübliche Speisesalz mit irgenwelchen Aluminium-Verbindungen rieselfähig gemacht wird! Und das Al kann sich in den Nervenzellen ablagern und ist ja wohl auch als eine Ursache für nervale Erkrankunen (Alzheimer!) im Gespräch. Auf den Verpackungen steht jedenfalls NICHTS von Al! Schweinerei!! Finde ich jedenfalls... lg. TO.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 25.09.2009
 

Du bist an all die Zusatzstoffe gewöhnt … Das ist mal eines, ohne … ;) Also. alles iO, du kannst es essen - mach´s vorher einfach wieder klein. VG

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 25.09.2009
 

Na, ich würde das Salz halt einfach trocknen... Und bei der nächsten Verpackung nur kleine Teilmengen entnehmen und den Rest luftdicht verpacken, oder überhaupt kleine Teilmengen luftdicht verpacken, oder im Exsikkator lagern u.s.w. Normales Meersalz zieht übrigens auch Feuchtigkeit und klumpt. Gruß Erich

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 25.09.2009
 

Hab das Gleiche festgestellt und in meinem kleinen Streuer war es nach wenigen Tagen schon klumpig, selbst der Reistrick hat nicht geholfen. Ich denke mal das liegt an dem Magnesiumsulfat, das ja stark hygroskopisch ist und sogar als Trocknungsmittel eingesetzt wird, weil es so stark Wasser zieht. Dummerweise geht auch der Verschluss nicht mehr ganz richtig zu, so dass dadurch das Problem noch verstärkt wird. Verwenden tu ich es noch - ich denke mal das ist kein Problem. Das wasserhaltige Mg-sulfat ist ja immer noch wasserlöslich. Da ist aber noch Verbesserungsbedarf vorhanden. Vielleicht sollte man das Trimagnesiumdicitrat verwenden - das schmeckt auch halbwegs neutral, so dass es den salzigen Geschmack nicht stört. @Reinhard ...wenn man das Lysinhydrochlorid irgendwoher bekommt... NaCl und KCl sind sicher kein Problem, dann ist noch Trennmittel drin (Siliciumdioxid und Kaliumjodid) - vielleicht gibts da ne Möglichkeit mit deinem Mg???

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.09.2009
 

Hallo Karel, Salz zieht nun mal Wasser an. Deshalb verklumpt es. Die Salze, die nicht verklumpen sind mit chemischen Zusätzen versehen, die das verhindern. Wenn du willst, ist das Verklumpen eine Qualitätsgarantie. So wie beim Honig das Festwerden.

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 24.09.2009
 

Hallo Leute, ich hab mir das Zeug mal bestellt, weil ich gern salzig esse. leider habe ich festgestellt, dass es nach wenigen Wochen in der geöffnete Packung total verklumpt ist. Daneben steht das alte Jodsalz, streufähig wie zuvor. Ist es normal dass PanSalz so viel Feuchtigkeit zieht? Sollte man es in dem Zustand überhaupt noch verwenden? Grüße allerseits

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen