Paradiesvogel

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Paradiesvogel

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 02.03.2012

Oh Julia, Du bist schon da wo0 ich hin will;-) Bin 1,76 m....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 01.03.2012

Körperfettmessung? Habe eure Beiträge gelesen und kann hier nur sagen, dass diese Waagen alle sehr eigenwillig sind. Nachdem ich selbst 2 Modelle verschliessen habe und mich dann erst ausreichend informiert habe, hier mein Tip: Am besten, man legt sich eine Fettzange zu. gibts im Internet zu kaufen, z. B. bei amazon. sind nicht teuer ca. 30€. Dazu gibts ein Massband, eine genaue anleitung, wie zu messen ist, versch. formeln zur Berechnung u.v.m. Habe nach 12 kg Geewichtsabnahme u. einem jetztigen BMI von 21,5 (1,75m bei 66 kg) immer noch einen Köperfettanteil von >21. Warum? An sieben Stellen (wie empfohlen) gemessen. an 4 Stellen war der Körperfettaneil super, <14, aber an 3 Stellen nicht so doll. Und wo?? Bauch, Hüfte und man lese und staune am Rücken. Also frage ich, wie soll eine Waage das erkennen?Ich denke, es ist wichtig, sich immer wieder zu informieren und vor allem, nicht verzeifeln. Denn was man in vielen Jahren Fehlernährung, Bewegungsmangel etc. angesammelt hat, wird auch nicht in kurzer Zeit verschwinden, bes. an bestimmten Körperstellen. Nur Mut, das wird schon.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 28.02.2012

Hallo Martina, gute Idee, dass werde ich machen :-) und mich trösten. @Markus: da gibt es leider keine Tendenz, der Wert liegt immer zwischen 26,9 und 28%. Ich dachte, selbst wenn der Wert falsch ist, er müsste sich doch mal bewegen....wie mein Gewicht, welches sich ja auch um einige Kilo nach unten bewegt hat. Ich vermute tatsächlich, ich mach viel, aber zu wenig für meinen Körper. Er spricht evtl. schlecht auf mein Programm an, bzw. er hat am Anfang ja super angesprochen, aber nun bin ich an einem Punkt, wo es nicht weiter geht. Soll ja unterschiedlich sein.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 27.02.2012

ich wäge mich fast jeden tag und trage die werte auf ein excel-sheet ein und rechne den 20-tage-schnitt aus und verfolge diesen. so kann ich davon ausgehen, dass das gemittelt einigermassen stimmt. für mich ist die tendenz wichtig. und wenn ich dann mal an meinem ziel von 10% körperfett bin werde ich ev. mal genauer messen lassen. aber das dauert noch jahre bis dahin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 25.02.2012

Hallo! Im 4 Std Körperbuch von Tim Ferris stehen Körperfettmessmethoden .Die genauesten sind DEXA (Dual Röntgen Absorptiometrie),Bod Pod und Ultraschall (Body metrix). Die Körperfettwaagen sollen sehr ungenau sein. Gruß Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Karola, dan trickse soch die dumme Waage aus! Wenn du rennst und trainierst wie ein Kerl, dann gib dich ruhig auch mal als "männlich" aus. Du wirst staunen, was für einen Fettgehalt dir das Gerät dann ausrechnet. Da läuft im Hintergrund ein Programm, dass auf der Basis von Durchschnittswerten für Frauen in deinem Alter mit diesem Gewicht und dieser Größe einen Fettanteil auswirft; mit Messen hat das nicht viel zu tun. Möglicherweise sind die dann angezeigten 15% auch nicht reell, aber du weißt dann, wie viel auf diese Anzeige zu gene ist. (Wahlweise kannst du auch bei der eingabe "weiblich" bleiben und dafür ein Alter von 22 nehmen) Mich hat das sehr getröstet. Viel Spaß wünscht Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hartmut B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 25.01.2012
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Hallo Karola, die Leichtathletik-Trainer z.B. messen bei ihren Sportlern den Körperfettanteil mechanisch, d.h. mit Hilfe von Bandmaß, Schieblehre, Waage und einer Formel. So kommt man der Wahrheit am nächsten. Die elektronischen Waagen mit Fettanteilmessung beruhen auf Widerstandsmessung der Haut - eine äußerst fragwürdige Geschichte. Viele Grüße Hartmut

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Hallo Doris, Du kannst mir ruhig zutrauen, dass ich ein Gehirn habe und es einschalte. Auf der Vorgängerwaage hatte ich 25% Fett und bei meiner Nachbarin (gleiches Gerät wie ich) auch 27%. Der Doc hat selber mal irgendwo geschrieben, dass er ein Modell kennt, welches 48 kg wiegt aber 30% Fettanteil hat. Warum also sollte mein Wert so falsch sein? Ich bin lediglich traurig darüber, dass ich trotz heftigem Aufwand, keine nachhaltige Veränderung erreiche. Und mein Verstand sagt mir auch, dass dann mein Aufwand bei MIR (!!!) wohl nicht Aufwand genug ist. Vielleicht suche ich auch jemanden, der bei mir mal den Fehler ausliest.... Im übrigen wurde bei meinen Autos schon oft versucht einen Fehler auszulesen, hat noch nie geklappt, aber noch nie hat jemand gesagt, dass man da nichts machen kann....Ich könnte da jetzt auch mein Gehirn einschalten und so meine Vermutungen anstellen, warum DEINE Werkstatt zu DIR sowas sagt.....aber das tue ich nicht, denn ich kenne Dich nicht und das gehört sich nicht in einem Forum.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael F.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 30.06.2011
Veröffentlicht am: 21.02.2012

an Markus zu 2. KH fördern den Insulinausstoß. Insulin ist ein starkes anaboles Hormon, in Kombination mit Eiweiß fördert es also den Einbau der Aminosäuren im Muskel. Gruß Michi

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 20.02.2012

Na super! Meine Bauchmuskeln sind bestimmt nicht schlecht, aber sie verstecken sich. Ich mach so viel, ich stehe 3x die Woche auf um halb 5 laufen zu gehen, mache Kraftübungen usw, und was behauptet meine Waage: 27% Fett!!!! Häh? Sie ist ganz neu und wurde hier empfohlen (omron). Ich bin ganz schlank und trage Gr. 34. Wieso habe ich soviel Fett?? Ich will bitte 18%, aber ich schaff es nicht und versteh es nicht. Dabei esse ich fast keine KH. Sorry, aber das musste jetzt mal raus...jammer...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 20.02.2012

Hallo Heidrun, Danke für den Tipp, werd´s mal anschauen. Markus probiere es ohne KH, wenn du meinst, wirst schon sehen. Die Trainingsintensität ist weeeeeeeeeeeeeeeeeeeesentlich geringer OHNE KH VORHER. Du bist in der Lage viel viel mehr Engergie zu verbrauchen als die paar KH an Brennwert ausmachen. Anschließend brauchst Du die KH, um den Insulinspiegel nach oben zu treiben. Dann werden die BCAAs und das Protein schnell und sicher dahin befördert und eingelagert, wo Sie gebraucht werden: in den ausbelasteten Muskel. Der Nachbrenneffekt ist so groß, dass hier die paar KH rasant wegverbrennen. Hau rein Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 20.02.2012

Super toller Bericht, danke dafür. Kann es so bestätigen. Gruß Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 17.02.2012

Hallo Rainer! Hast du schon mal auf Bodyrock.tv gesehen? Dürfte für dich evtl. interressant sein. Gruß Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2012

vielen dank rainer für die super anleitung! aber wieso KH? 1. vorher - ok - aber wir sind ja nicht im wettkampf und ging doch auch ohne oder steckt da noch was dahinter, was ich nicht bedenke? 2. nachher - wieso denn nachher? das verstehe ich nun gar nicht. was soll das denn bewirken?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2012

Komisch, dass du das nicht alles schon seit Geburt wusstest und machtest. Andere Menschen, andere Wege!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 16.02.2012

Die Bauchmuskulatur ist der Paradiesvogel unter den Muskeln, die Diva unter den Muskel-Stars. Stets gern gesehen, aber folgen Sie nur selten einer Einladung zu einer Show oder Präsentation. Vorher muss man so richtig was dafür tun. Zeigen Sie sich schlussendlich, so geht ein Raunen durch die Zuschauer und erfüllen den Besitzer mit Stolz. Wie bei einem Popstar fallen vor allem weibliche Betrachter auch mal gern in Ohnmacht oder Sie werden zu allerlei Phantasien verführt. Doch wie packt man es an, dass Sie einer Einladung auch Folge leisten? Sie sind nicht nur sehr scheu, sondern auch sehr faul. Die meiste Zeit leben Sie zurückgezogen unter eine Kuscheldecke aus Unterhautfettgewebe und auf einer Matratze visziralen Fettes. Sie werden auch im Alltag kaum gefordert und überlassen die Körperhaltung der Beckenmuskulatur und der gerundeten unteren Wirbelsäule. Sie sind also auch richtige Couch potatoes, lassen sich bedienen und überlassen anderen die Arbeit. Auf Training reagieren Sie gerne mit Schmerzen und machen einen auf Mitleid, wobei der Besitzer nur allzu gerne sofort aufhört Sie zu strapazieren. Er hört aber nicht auf Sie zu trainieren, weil Sie erschöpft sind, er hört auf, weil Sie wie ein bockiges Kind jammern und mit dem Aufhören dem Trainierenden trotzdem das Gefühl geben etwas für Sie getan zu haben. An dieser Stelle muss ich jetzt etwas wissenschaftlicher werden, möchte aber eingangs erwähnen, dass ich alles an eigenem Leib erfahren habe. Isoliertes Bauchmuskeltraining ist sinnlos und Zeitverschendung, auch verletzungsgefährlich, wenn ich nur an den Nacken und den Hals bei den Crunches denke. Bauchmuskeln sind immer da und können ihre beeindruckende Wirkung nur dann entfalten, wenn das Unterhautfettgewebe dünner wird. Richtige Konturen sieht man erst unter 10% Körperfett und auch erst dann lohnt sich gezieltes Bauchmuskeltraining, damit die Wölbungen und Kerbungen schön ausgearbeitet werden. Effektive Körperfett-Reduktion: - Richtig hartes Training mit Grundübungen und bitte vorher ein paar KH mit Eiweiss ohne Fett - Nach dem Training BCAAs und vieeel Eiweiss und ein klein wenig schnellverdauliche KH - Sprints aber so richtig schnell. z.B. 10 x 50m jeden Tag und zwischen den Sprints soviel Pause, dass der Puls wieder unten ist. Während der Sprints die Bauchmuskeln hart anspannen. - Strunzen ist hier eher uneffektiv und zeitraubend. Kürzer und sehr viel härter ist die Devise. Bauchmuskeltraining bei fortschreitender Körperfett-Reduktion: - die Bauchmuskeln müssen so richtig erschöpft werden, um einen Trainingsreiz zu setzen. Übungen erst stoppen wenn keine Wiederholung mit korrekter Technik mehr möglich ist. - Muskelschmerz während der Übung ist kein Zeichen damit aufzuhören. Der richtige Parameter ist die Erschöpfung - Bauchmuskeln bei den Grundübungen immer hart anspannen. Kniebeugen mit angespannten Bauch-Muskeln, Kreuzheben mit angespannten Bauch-Muskeln, Bankdrücken mit angespannten Bauch-Muskeln, Klimmzüge mit angespannten Bauchmuskeln. An einer Stange hängend die Beine anheben. Dieses System hat den Vorzug, dass die großen Muskelgruppen der relativ kleinen Bauchmuskulatur die ganze Energie wegschnappen und die Bauchmuskeln richtig kämpfen müssen, um was abzubekommen. Sie hecheln, ringen nach Luft und denken sich, das nächste Mal halte ich da besser mit, um meinen Teil abzubekommen. Zu Deutsch, Sie erhalten einen richtigen Trainingsreiz zum Wachstum und stärker werden und das noch bevor es richtig weh tut… Und jetzt HAUT REIN…aber so was von…, bis zur Schwimmbad-Saison könnt Ihr so einen Paradiesvogel Euer eigen nennen… Ich selbst habe fast 10 Jahre gebraucht, um das alles rauszufinden und Erfolg zu haben. Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen