Paul Biedermann

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 208
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 28.08.2009
 

Die intelligente Auswertung von Blutproben solcher Spitzensportler könnte uns vielleicht alle nützen. Ist ja nicht gesagt, daß die nur dopen (was ist das eigentlich?). Es gibt ja so viele leistungssteigernde Mittel, die nicht auf de Dopingliste stehen. Die will ich alle wissen. jomo

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 27.08.2009
 

Stimmt, die essen alle keine KH mehr und brechen deshalb alle Rekorde. Ich frag mich ohnehin immer, warum Sprinter mehr Muskeln am Oberkörper haben, als an den Beinen, ich glaube die können das garnicht verhindern... Sport der Weltspitze ist in der jetzigen Zeit für uns ohnehin ein schlechtes Beispiel, es geht eigentlich kaum schlechter, denn ich denke von den 120 Jahren werden die meisten nicht mal träumen können. BMI <20 mit Fettanteil <5% halte ich ohnehin lediglich für einen Spleen. -Dann werde ich halt nur 100, wenns auf dem Weg ohne Rollstuhl ist, ist das i.O. Gruß Erich

Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 26.08.2009
 

Hallo, Mir würde da noch etwas anderes einfallen weshalb unsere deutschen und auch andere Sportler plötzlich alle Rekorde brechen... Warten wir doch mal 10 Jahre ab, wenn bis dahin aufbewarte und hoffentlich nicht der Umetikettierung beschuldigte Blutproben mit neuen medizinischen Standards untersucht werden. eure wie immer zweifelnde Lisa (Beitrag mal nicht mitten in der Nacht und so hoffentlich verständlich verfasst ;-)

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen